Römische Münzen aus Alexandria

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Numis-Student » So 04.11.12 19:58

chinamul hat geschrieben:Ich freue mich, daß zwei Forumsfreunde auf mein Posting mit der Isiskrone geantwortet haben. Das zeigt mir, daß doch gelegentlich Interessierte das Alexandrinerforum aufrufen.
Gruß

chinamul


Hallo,
ich stolpere gerade etwas über deine Antwort, die ich oben zitiert habe.

Auch ich würde mich als "Interessierter" sehen, auch wenn ich mangels Literatur und Fachwissen keine Antwort geben konnte. Ich hoffe aber trotzdem, dass auch meine Antwort nun als "Interesse-Bekundung" gezählt wird :mrgreen:

Ich denke allgemein, dass die Dunkelziffer der "Leser ohne Antwort" recht hoch ist.

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon mike h » So 04.11.12 20:20

Da liegst du richtig!

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Hoja » So 04.11.12 20:46

Ich oute mich hiermit auch als Schwarzleser :)
Benutzeravatar
Hoja
 
Registriert: Do 21.07.11 10:58
Wohnort: Wittenberg

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Antoninus Pius » So 04.11.12 20:48

Ich mich auch. Mit dem Ziel mehr über das Thema zu erfahren!
Benutzeravatar
Antoninus Pius
 
Registriert: Mo 27.02.12 21:30

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » So 04.11.12 21:04

Mehr erwarte ich doch auch gar nicht! :wink:
Vielen Dank also für Eure Wortmeldungen!!!
Aber: Sollte der eine oder andere doch allmählich auf den Geschmack kommen und auch das "Alexandrinern" anfangen, wäre mir das ein Grund für noch größere Freude. Zumal, wenn er uns dann regelmäßig seine Neuerwerbungen vorstellt.
Daß das Sammelgebiet außerordentlich reizvoll ist, zeigen ja auch die enormen Preise, die schöne Alexandriner in letzter Zeit erzielen. Man kann nur hoffen, daß es sich bei Käufern solcher Stücke wirklich um Liebhaber handelt und nicht etwa um Anleger, die hier ein neues Betätigungsfeld für sich entdeckt haben.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Peter43 » So 04.11.12 21:31

Hast Du keine Angst, daß Du Dir bei dieser Werbung Konkurrenten heranziehst?
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Numis-Student » So 04.11.12 21:34

Ich bin ja in erster Linie nur Konkurrent für Probusse ;)

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon hjk » So 04.11.12 23:43

chinamul hat geschrieben: ...Sollte der eine oder andere doch allmählich auf den Geschmack kommen und auch das "Alexandrinern" anfangen, wäre mir das ein Grund für noch größere Freude.


Gestern habe ich auf der Numismata gezielt nach Alexandrinern gesucht. Für mich speziell natürlich nach Tetradrachmen des Gordian. Gordiane gabs gar keine - und auch andere Prägungen waren nur SEHR spärlich vertreten. Das "Alexandrinern" wird offenbar zunehmend schwierig (und teuer) ...

:cry:
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mo 05.11.12 01:12

hjk hat geschrieben:Gestern habe ich auf der Numismata gezielt nach Alexandrinern gesucht. Für mich speziell natürlich nach Tetradrachmen des Gordian. Gordiane gabs gar keine - und auch andere Prägungen waren nur SEHR spärlich vertreten. Das "Alexandrinern" wird offenbar zunehmend schwierig (und teuer) ...

Da sagst Du etwas sehr Wahres! Dennoch aber hoffe ich durch meine Postings in diesem Unterforum gezeigt zu haben, daß es doch immer mal möglich ist, das eine oder andere interessante Stück aufzuspüren und auch zu einem erträglichen Preis zu bekommen. Dazu habe ich mir angewöhnt, auch stets die von mir gezahlten Bruttopreise zu nennen, um Euch zu beweisen, daß es auch mit einem begrenzten Budget geht. Natürlich ist es inzwischen nicht mehr möglich, loszuziehen und auf einer Börse seine Desideraten einfach so einzusammeln, aber Geduld und genaue Marktbeobachtung führen doch immer wieder mal zum Erfolg.
Angst vor Konkurrenz habe ich eigentlich nicht. Die hattest Du, Jochen, doch offenbar auch nicht, als Du uns alle mit Deiner Begeisterung für die Provinzprägungen angefixt hast. An unserem Forum ist der Austausch mit Gleichgepolten doch der eigentliche Reiz, und wenn es solche nicht gibt, muß man sie sich eben machen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon hjk » Mo 05.11.12 19:34

Schon seit ein paar Wochen bei mir zu Hause und bisher (glaube ich zumindest) noch nicht gezeigt:

Zitat: Geissen 2679, Dattari 4784, BMC 1893
Av: A K M ANT ΓOPΔIANOC ЄY
Gordian, belorbeert, drapiert und gepanzert nach rechts
Rv.: im Feld oben links LZ (Jahr 7)
Tyche nach links auf Kline lagernd (Lectisternium); in der Rechten Steuerruder; Ellbogen der zum Kopf geführten Linken auf Lehne der Kline gestützt (ich fürchte, diese Beschreibung habe ich bei chinamul "geklaut" :roll:)

:D
Dateianhänge
072_Gordianus III (prov_Alexandria)-23.jpg
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mo 05.11.12 19:44

Der fehlt mir noch, und ich habe auch wenig Hoffnung, daß ich in absehbarer Zeit ein ähnlich attraktives Exemplar finden werde!
Es wundert mich übrigens überhaupt nicht, daß Du auf der Numismata keine Alexandriner Gordians gesehen hast, denn die sind ausgesprochen rar.
Glückwunsch zu diesem feinen Stück!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mo 05.11.12 20:56

Nun will ich auch noch mal eine Drachme zeigen, die ich 1999 von Blançon für 304 DM gekauft habe. Es ist die Nummer 1376 seiner bekannten Alexandriner-Liste 31. Auch im Kampmann ist mein Stück abgebildet.

l verus triptol j 8.jpg

LUCIUS VERUS 161 - 169
AE Drachme Alexandria 167/168 (Jahr 8)
Av.: Λ AYPHΛIOC OYHPOC CЄB(A?) - Belorbeerte Büste rechts; linke Schulter leicht drapiert
Rv.: Triptolemos in von geflügelten Schlangen gezogener Biga nach rechts fahrend; mit der Rechten Saatgut auswerfend, das er mit der Linken gehaltenem Gewandbausch entnimmt
Oben im Feld: L H (= Jahr 8)
Geißen 2181 (CЄB) ; Datt. 3789 bis (CЄB); Milne 2582 (CЄB) ; SNG Cop. 560 (CЄB) ; Kampmann/Ganschow 39.188 (dieses Exemplar !); Slg. Frankf. 717 (CЄBA)
Ø 32-33 mm / 22,81 g ; Stempelstellung 12 Uhr

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Invictus » Di 06.11.12 00:34

hjk hat geschrieben:Das "Alexandrinern" wird offenbar zunehmend schwierig (und teuer)


Immerhin scheint es noch die berühmten Ausnahmen zu geben:
der hier bspw. sieht doch recht hübsch aus und 12 h vor Auktionsende hat sich noch niemand für die schlappen 8 £ erweichen können.
http://cgi.ebay.fr/Roman-Egypt-AE-21mm-/350632294062?pt=UK_Coins_Ancient_RL&hash=item51a35036ae
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)
Benutzeravatar
Invictus
 
Registriert: Di 07.06.11 16:36

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 06.11.12 01:25

Zwölf Stunden sind eine lange Zeit...
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Numis-Student » Di 06.11.12 01:55

und es ist nichtmal ein Probus... ;)
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Römische Münzen aus Alexandria - Seite 109