Römische Münzen aus Alexandria

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Di 13.11.12 20:48

viewtopic.php?f=6&t=6325&p=346856&hilit=retrograd#p346856
Gerade hat mich ein viertes Exemplar der im obigen Link diskutierten Tetradrachmen des Gallienus mit einer retrograden Jahresangabe erreicht. Wieder zeige ich alle bisher vorhandenen Münzen dieses Typs, diesmal um das neue Stück (ganz rechts) ergänzt.

gallienus 4 x dat retrograd.jpg

Immer noch sind keine untereinander Stempelgleiche dabei, weder was das Bild der Tyche anbelangt, noch die Gestaltung der retrograden Datumsangabe.
Ich hoffe, daß sich aus dieser fortzusetzenden Synopse vielleicht eines Tages doch noch Hinweise auf die Hintergründe dieses Fehlers ergeben.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon hjk » Di 13.11.12 22:04

Und wieder mal: danke für die Bestimmung!
chinamul hat geschrieben:Na ja, wenn's denn unbedingt ein Gordi-Alexandriner sein muß, kostet das natürlich extra. Da sind dann 80 - 100 € ganz normal.
Na ja - es geht schon auch günstiger (wenngleich auch nicht unbedingt schöner):

Zitat: :oops:
Av: A K M AN ΓOPΔIANOC ЄYC
Gordian, belorbeert, drapiert und gepanzert nach rechts
Rv.: im Feld links LΔ (Jahr 4)
Nilus liegt nach links auf Felsen (und hält wahrscheinlich Dinge in der Hand, die ich auf dieser Münze einfach nicht erkennen kann)

:D
Dateianhänge
072_Gordianus III (prov_Alexandria)-25.jpg
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mi 14.11.12 12:33

Wieder einmal haben wir es mit einem Typ zu tun, von dem es etliche Varianten gibt, besonders bezüglich des Endes der Av.-Legende.
BMC 1903; Milne 3395; Kampmann/Ganschow 72.90; Slg. Frankf. 927; Geißen 2647 var. (ЄYCЄ); Dem. 2714 var. (ЄYCЄB)
Rv.-Bildbeschreibung:
Nilus halbnackt und mit Lotoskopfschmuck nach links lagernd; in der Rechten Füllhorn, in der Linken Gewandbausch und langer Schilfhalm, der sich am rechten oberen Rand entlangzieht; linker Ellbogen auf kleines Flußpferd gestützt, von dem jedoch nur der Kopf zu sehen ist

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon cocoraurica » Mi 14.11.12 14:31

Hallo FORUM.
Auch von mir eine ALEXANDRIA Münze , Sesterz Hadrian , 25.7 gr........
Lass Euren Gedanken freien Lauf.
Danke für jede Antwort,
cocoraurica
Dateianhänge
$T2eC16FHJG!E9nm3pwQLBQD6FEGTNw~~60_3.jpg
$T2eC16RHJF0E9nmFSIbDBQD6EDBnt!~~60_3.jpg
cocoraurica
 
Registriert: Do 21.04.11 12:57

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mi 14.11.12 15:04

In diesem Thread behandeln wir eigentlich nur Münzen, die in Alexandria geprägt wurden.
Aber auch Dein Sesterz soll hier gewürdigt werden, obwohl er in Rom geprägt wurde.
Natürlich verweist das Stück auf die Bedeutung Nordafrikas, vor allem aber Ägyptens, als Lieferant von Wein und Getreide für das Reich.

HADRIANUS 117 – 138
Æ Sesterz Rom 134 – 138
Av.: HADRIANVS AVG COS III P P - Drapierte und belorbeerte Büste rechts
Rv.: ALEXANDRIA S C - Alexandria nach links sitzend; in der Rechten Ähren, in der
Linken, deren Ellbogen auf Getreidekorb ruht, Weinrebe; vor ihr ein Büschel Kornähren
RIC 843; C. 138

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon beachcomber » Mi 14.11.12 15:52

bleibt noch darauf hinzuweisen, dass der sesterz wirklich selten ist! im RIC zwar nur 'scarce', aber das halte ich für untertrieben.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon hjk » Mi 14.11.12 20:13

Hallo chinamul,

erneut herzlichen Dank - ist schon nachgetragen. Gelegentlich kommt wieder 'was (ich warte eigentlich nur noch, dass mich die Münze endlich erreicht - dauert aus den USA halt ein Weilchen).

:D
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon briac » Do 15.11.12 16:47

here are a few interesting coins of my own collection

Bild
obv: AKMANΓOPΔIANOCEVCE laurate, draped and cuirassed but right seen from front
rev: LB laurate head of zeus right

BMC unlisted
geissen 2631
Dattari 4786
Milne 3321, 3322

Bild
obv: AKMANΓOPΔIANOCEVCE laurate, draped and cuirassed but right seen from front
rev: LΔ Zeus seated left holding sceptre in rigth hand and patera in left hand, eagle at feet

BMC 1857
Geissen 2632
Dattari 4792
Milne 3372

probably my rarest reverse
Bild
obv: AKMANΓOPΔIANOCEVCE laurate, draped and cuirassed but right seen from front
rev: LΔ bust of sarapis right seen from front wearing modius

ref:
BMC: unlisted (only bust left of year 5 refered)
Geissen: unlisted (no bust of sarapis refered)
Dattari: 4770 (other bust of sarapis: sarapis front year 3, sarapis right year 3, sarapis front year 4, sarapis left year 5, sarapis left year 6)
Milne: unlisted (other bust of sarapis: sarapis front year 3, sarapis left yera 5, sarapis left year 6)

my unique specimen

BildBild
obv: AKMANΓOPΔIANOCEVCE laurate, draped and cuirassed but right seen from behind
rev: LΓ Victoria seated left holding crown in right hand and palm in left hand

this coin is of the highest rarity ther is no other bust seen from behind during year 3 this bust in only refered for a part of year 2 and for year 7 so this coin seems to be a mule with obverse of year 2
Bild
Benutzeravatar
briac
 
Registriert: Do 24.05.12 10:59
Wohnort: Chatelineau Belgium

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Fr 23.11.12 11:35

Meine neueste Erwerbung in Sachen Alexandriner:

ant p drach tych j 4.jpg

ANTONINUS PIUS 138 - 161
Æ Drachme Alexandria 140/141 (Jahr 4)
Av.: AYT K T AIΛ AΔP ANTωNINOC ЄYCЄB* - Geharnischte, drapierte und belorbeerte Büste rechts
Rv.: Tyche in Chiton und Peplos und mit Kalathos auf dem Kopf nach links stehend; in der Rechten auf den Boden gestelltes Steuerruder, in der Linken Füllhorn und Gewandbausch
Links im Feld: L Δ (= Jahr 4)
Geißen 1359 (beidseitig stempelgleich); Kampmann/Ganschow 35.84
Ø 33 mm / 22,26 g - Stempelstellung 11 Uhr
*Lesung ЄYCЄB bei Geißen zweifelhaft; mein stempelgleiches Exemplar zeigt eindeutig ЄYC CЄB

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon hjk » Fr 23.11.12 14:31

Ja - die ist wieder mal toll.

Manchmal bedauere ich schon, dass ich fast nur "Gordis" sammele (schade, dass es von dem offenbar gar keine Drachmen gibt). Wobei das "fast" aber ein paar Ausnahmen zulässt, da ich ja wider besseren Wissens immer noch versuche, meine Portraitgalerie zu vervollständigen. Da kam mir die Tetradrachme mit der Abbildung der Agrippina Minor gerade recht. chinamul hat diese Münze auf Seite 2 schon mal im Rahmen eines sehr gelungenen Artikels zu den "Frauen um Nero" mit einem anderen Prägejahr vorgestellt. Aber auch wenn "mein" Nero natürlich ziemlich grottig ist: die Agrippina finde ich hier extrem gut gelungen. Und nach 109 Seite "Römische Münzen aus Alexandria" darf man so ein Münzlein wohl ruhig mal wieder zeigen ... :wink:

Zitate: wie üblich :oops:
BI Tetradrachme Alexandria 57/58 (Jahr 4)
Av.: (lt. Beschreibung des Verkäufers - für mich allerdings nicht überprüfbar): NEPΩ KΛAY KAIΣ ΣEBA ΓEP AYTO; Belorbeerter Kopf nach rechts
Rv. AΓPIΠΠINA ΣEBAΣTH, im Feld rechts unten) LΔ; Drapierte Büste derAgrippina Minor rechts

:D
Dateianhänge
014_Nero-3.jpg
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Sa 24.11.12 00:44

Das ist:
Geißen 128; Dattari 187; BMC 117f.; Milne 155; Dem. 662; RPC 5221

Deine Av.-Legende ist korrekt.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon hjk » Sa 24.11.12 17:47

Und wieder: danke chinamul! Jetzt hoffe ich, dass bald mein neuer Gordi über den Teich kommt ...

:D
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon antoninus1 » Sa 24.11.12 22:23

Zur Zeit dauern Sendungen aus den USA anscheinend wieder sehr lange.
Auf diese Münze musste ich 4 Wochen warten, sehr quälend bei der Seltenheit :)
Vorgestern kam sie endlich an.

PHILIPPUS ARABS
Drachme (Alexandria Jahr 6 = 248/249 n. Chr.)
Av.: Α Κ Μ ΙΟΥ ΦΙΛΙΠΠΟC ΕΥC bel. Büste n. r. m. Panzer
Rv.: Zeus nach links, hält Patera u. Szepter, auf Adler liegend, der Flügel gespreizt hat, Kopf r., rechts Palmzweig
links oben: L S
Datt. 4953 Köln -
Durchmesser 31 mm;
Gewicht 22,61 g
Dateianhänge
Philipp.jpg
Zuletzt geändert von antoninus1 am So 25.11.12 21:44, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » So 25.11.12 20:45

Eine sensationelle Großbronze (Größe? Gewicht??), deren Verlust mit Sicherheit sehr geschmerzt hätte.
Herzlichen Glückwunsch, daß sie schließlich doch angekommen ist!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon antoninus1 » So 25.11.12 21:45

Danke :D
Daten sind nachgetragen.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Römische Münzen aus Alexandria - Seite 111