Römische Münzen aus Alexandria

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Do 29.11.12 14:29

Heute aus Canada eingetroffen:
Da ich wieder einmal keine hundertprozentig passende Refenz in der mir zugänglichen Literatur gefunden habe, gehe ich mal davon aus, daß mir da möglicherweise der Erwerb eines etwas selteneren Stückes geglückt ist.

hadr tetrdr zeus j, 3.jpg

HADRIANUS 117 - 138
BI Tetradrachme Alexandria 118/119 (Jahr 3)
Av.: AYT KAIC TPAIANOC AΔPIANOC CEB - Belorbeerter Kopf rechts; linke Schulter leicht drapiert
Rv.: Drapierte Büste des Zeus rechts mit Taenie
Links und rechts im Feld: L - Γ (= Jahr 3)
Ø 23-24 mm / 13,05 g; Stempelstellung 11 Uhr

Vielleicht kann mir ja doch noch jemand mit einem Literaturzitat aushelfen!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Amenoteph » Do 29.11.12 19:26

Hallo Horst,

zu diesem Stück finde ich nur die Vergleiche aus den Jahren 2, 5, 6 usw. Das Jahr 3 fehlt. Ich habe sogar das Internet durchforstet und nur die Auktion gefunden die Du gewonnen hast. Der Verkäufer gab ja nur ungenau Milne 905 und Emmett 903 an.

Aber ich werde mir nachher nochmal genauer Zeit nehmen.

Sehr schöne Münze, mein neuer Alexandriner ist noch auf dem Postweg und wird bald vorgestellt.

Beste Grüße
Robert
Benutzeravatar
Amenoteph
 
Registriert: Mi 20.05.09 19:37
Wohnort: Leipzig

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon dionysus » Fr 30.11.12 09:38

Hallo,

also Emmett (903) kennt das Stück aus dem Jahr 3 (Bewertung R3 von R5). Weitere gelistete Jahre: 2-6, 8-11.

Gruß,
Maico
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -
Benutzeravatar
dionysus
 
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Göttingen

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Sa 01.12.12 19:21

Hallo Robert und Maico!

Für Eure Bemühungen sage ich Euch meinen herzlichsten Dank.
Ich werde also so zitieren: Milne 905; Emmet 903.

Gruß

Horst
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon dionysus » Sa 01.12.12 21:48

Hallo,

ich möchte gerne mal eine attraktive Hemidrachme vorstellen, die mich in ihren Bann gezogen hatte.
Ich besitze das Stück mittlerweile nicht mehr, aber da ich ja noch die Bildrechte habe, gibt es wohl kein Problem wenn ich sie hier trotzdem mal zeige.

Hadrianus (117-138)
AE Hemidrachme, Alexandria, Jahr 10
12,3 g. / 28 mm.
Avers:
Belorbeerte, drapierte und kürassierte Büste nach rechts.
AVT KAI - TPAI AΔPIA CЄB
Revers:
Nilus in von zwei Flusspferden gezogener Biga nach links stehend, unter ihm Papyrus- und Lotuspflanzen.
L ΔEKATO - V
Referenz: Emmett 1102 (zitiert ANS-1944-100-58468).
Erhaltung: fast sehr schön, Randausbruch, minimale Glättung.

Nicht nur, dass die Münze für eine Alexandrinische Bronze hervorragend erhalten ist, sie scheint auch äusserst selten zu sein. Ein weiteres Exemplar ausser dem von Emmett zitierten Stück der ANS konnte ich damals nicht auffinden.

Liebe Grüße,
Maico
Dateianhänge
fl12-1-011.jpg
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -
Benutzeravatar
dionysus
 
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Göttingen

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mo 03.12.12 12:48

Diese Münze ist mir bisher noch völlig unbekannt gewesen! Vielen Dank also fürs Zeigen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon antoninus1 » Mo 03.12.12 15:22

Alexandrinische Münzen können einen immer wieder überraschen. Toll!
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 03.12.12 19:07

Nilpferdbiga, das muß ein Fahrerlebnis sein... ;)

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon mike h » Mo 03.12.12 19:34

Homer J. Simpson hat geschrieben:Nilpferdbiga, das muß ein Fahrerlebnis sein... ;)

Homer


Muss ungefähr das selbe sein, wie im Kampfpanzer Leopard.....

Schön mal ein geärgertes Nilpferd gesehen??

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 03.12.12 19:50

Nur im Film, und gehört oder gelesen habe ich, daß weit mehr Menschen von Nilpferden getötet werden als von Löwen. Von daher glaube ich nicht, daß der Graveur dieses Gespann nach der Natur gezeichnet hat. Das Einspannen in ein Zuggeschirr könnte bei den possierlichen Hippos doch leicht unfrohe Reaktionen erzeugen, evtl. würden auch beide Tiere in sehr verschiedene Richtungen streben.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Marcus Aurelius » Mo 03.12.12 20:07

Nun ja wenn die Hippos von klein auf von Menschenhand erzogen wurden, wäre es sicherlich möglich sie dazu zu bewegen ein Gespann zu ziehen, ob die Römer sich diese Mühe tatsächlich gemacht haben, wage ich zu bezweifeln. Wobei evtl. irgend ein durchgeknallter Geschäftsmann im alten Rom das große Geld gewittert hat und solche Gespanne tatsächlich abgerichtet hat um sie in der Arena vorzuführen. Falls nicht, hatten die Römer jedenfalls eine blühende Fantasie :D

Grüße

Marcus
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)
Benutzeravatar
Marcus Aurelius
 
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mo 03.12.12 20:12

Mir scheint, daß dieses Gespann ebenso fiktiv ist wie der Ritt des Dionysos auf einem Panther oder eine Löwenbiga.
Immerhin sind hier auf einer Münze Ägyptens zwei der wichtigsten Charaktertiere dieses Landes dargestellt, und darauf kam es dem Gestalter des Stückes an. Sie werden auch wohl kaum gegen den Fahrer des Gespanns aufzumucken gewagt haben, handelt es sich bei ihm doch um ihren obersten Herrn und Meister.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon mike h » Mo 03.12.12 20:22

Nun ja...

der oberste Herr und Meister war doch sicherlich so allmächtig, das er auch die (gefährlichen Kampfmaschinen) Hippos mit Leichtigkeit beherrschen konnte.
In dieser Kombi also unbesiegbar....

:wink:
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Amenoteph » Do 06.12.12 10:50

Ein neuer Alexandriner flog mir vor ein paar Tagen ins Haus, jetzt möchte ich ihn Euch vorstellen!

K640_Hadrian nilus kroko.JPG

HADRIANUS 117/138
AE Drachme Alexandria 133/134 (Jahr 18)
Av.: ΑΥΤ ΚΑΙC ΤΡΑΙΑN ΑΔΡΙΑNOC CЄΒ Drapierte Panzerbüste mit Lorbeerkranz n.r. vom Rücken gesehen
Rv.: Nilus n.l gelagert mit Schilf und Füllhorn, unter ihm Krokodil
L IH = Jahr 18 (133/134).
Maße: 33 mm, 26,56 g
Dattari: 1787 - 1790, Förschner: 493, Kampmann: 32.592, Geissen: 1126

Beste Grüße
Robert
Benutzeravatar
Amenoteph
 
Registriert: Mi 20.05.09 19:37
Wohnort: Leipzig

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Mithras » Do 06.12.12 12:51

Das Stück mit den Flusspferden - könnte es nicht auch eine Spottmünze sein für irgend eine Frau?
a) Nilus scheint gewaltig Oberweite zu haben
und
b) schaut mir auf jeden Fall das vordere Flusspferd eher wie ein Schwein aus!??

LG
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Römische Münzen aus Alexandria - Seite 112