Römische Münzen aus Alexandria

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon emieg1 » So 16.11.14 19:54

Interessante und attraktive Münze, danke fürs Zeigen, Horst.

Offensichtlich sind die Tetradrachmen aus dem letzten alex. Jahr 32 sehr selten; 'die Förschner' zeigt leider nur ein brandgeschädigtes Exemplar.
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » So 16.11.14 20:21

Kampmann/Ganschow beschreiben sogar vier Münzen aus dem Jahr 33, allerdings alle ohne Abbildungen, Milne immerhin noch zwei, ebenfalls ohne Bild. Geißen hingegen führt kein so spätes Stück mehr an, ebenso wie BMC.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon justus » Mo 17.11.14 07:17

nummis durensis hat geschrieben:Interessante und attraktive Münze, danke fürs Zeigen, Horst.

Dto.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon emieg1 » Sa 22.11.14 13:29

Ich weiss schon, warum ich am liebsten das wenige sammele, mit dem ich mich auskenne.

Diesen Alexandriner hab' ich mir tatsächlich als Commodus andrehen lassen... aber beim näheren Bestimmen geht die Tendenz ganz klar zu Marcus Aurelius (Datt. 3399).

https://www.vcoins.com/en/stores/rainer/151/product/550fr1_egypt_alexandria_commodus_as_caesar_ad_166177_bi_tetradrachm_215_mm_1243_g_12h_dated_ry_31_ad_1901_laureate_head_right__tyche_soterios_fine/517531/Default.aspx

Schade :roll: :?
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Andicz » Sa 22.11.14 14:33

Ist aber trotzdem ein hübsches Stück, oder? Kannst du es nicht zurück geben, wenn er dich enttäuscht? Eine falsche Beschreibung sollte dafür doch ausreichen.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Andicz » Sa 22.11.14 14:41

Ok, Frage ist beantwortet :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Sa 22.11.14 15:25

Eindeutig Marcus Aurelius!

MARCUS AURELIUS 161 - 180
BI Tetradrachme Alexandria 169/170 (Jahr 10)
Av.: M AYPHΛIOC - ANTωNINOC CЄ - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: Tyche nach links auf girlandengeschmückter Kline ruhend (Lectisternium); in der Rechten Steuerruder, die Linke an
den Kopf gelegt
Oben im Feld: L I (= Jahr 10)
Geißen 2071; BMC 1272f.; SNG Cop. 539; Slg. Frankf. 710; Datt. 3399; Milne 2598; Dem. 2074

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mo 01.12.14 20:16

Der hier vorgestellte Diobol des Hadrianus ist heute in der Post gewesen, nachdem ich ihn bei Lanz für 76 Euro ersteigert hatte. Er war mir diesen Preis deshalb wert, weil das Stück von Geißen zwar unter der Nummer 1152 mit der Abbildung eines zweifach gelochten Exemplars aufgeführt ist, dort dann aber als "unediert" bezeichnet wurde. ("Rs.-Typ mit Kranz im Schnabel unediert")

hadr diob adl j 19.jpg

HADRIANUS 117 - 138
Æ Diobol Alexandria 134/135 (Jahr 19)
Av.: AYT KAIC TPAIAN - AΔPIANOC CЄB - Belorbeerte, geharnischte und drapierte Büste rechts
Rv.: Adler mit fast geschlossenen Schwingen und zurückgewandtem Kopf nach rechts stehend; im Schnabel Kranz
Rundum: L ЄN - NЄAKΔ (= Jahr 19)
Geißen 1152
Ø 24 mm / 10,68 g ; Stempelstellung 11 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Sa 06.12.14 19:39

Ein vergleichbarer Fall liegt bei meiner allerneuesten Erwerbung (41 € brutto bei eBay GB) vor. Ein Hemiobol Domitians wird von Geißen zwar aufgeführt, jedoch als „Unedierte Variante (Datum auf Vs.)“ bezeichnet, so daß weitere Zitate logischerweise nicht vorliegen.

domit hemiobol falke j 3.jpg

DOMITIANUS 81 - 96
Æ Hemiobol Alexandria 83/84 (Jahr 3)
Av.: AYT KAIΣAP ΔOMITIANOΣ ΣEB ΓEPM - Belorbeerter Kopf rechts
Rechts im Feld: LΓ (= Jahr 3)
Rv.: Falke mit Skhent nach rechts stehend
Geißen 335
Ø 18 – 19 mm / 4,01 g ; Stempelstellung 11 Uhr

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Fr 12.12.14 17:46

Eine weitere Drachme aus Zypern. Sie ist zwar nur mäßig erhalten und scheint nicht einmal besonders selten zu sein, da sie in einigen großen Sammlungen sogar mehrfach vorhanden ist. In meiner Sammlung fehlte sie jedoch bisher noch, und da sie eindeutig bestimmbar ist, habe ich sie für 99 € brutto ersteigert. Ich fürchte, daß sich der Preis für ähnlich erhaltene Drachmen allmählich auf diesem Niveau einpendeln wird.

trajan drachm quadrig j. 15.jpg

TRAJANUS 98 – 117
Æ Drachme Alexandria 111/112 (Jahr 15)
Av.: AYT TPAIAN C - ЄB ΓЄPM ΔAKIK - Belorbeerter Kopf rechts mit Aegis
Rv.: Trajanus in langsamer Quadriga nach rechts fahrend; in der Rechten Lorbeerzweig, in der Linken Adlerzepter
Oben im Feld: L IE (= Jahr 15)
Geißen 587; Datt. 754; BMC 519f.; Milne 665f.; Dem. 1040; Slg. Frankf. 293
Ø 32 – 33 mm / 21,14 g ; Stempelstellung 11 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Katja » So 14.12.14 11:43

Hier mal eine nette Tetradrachme des Antoninus Pius aus dem 7. Jahr (143/44):

IMG_0773.JPG

IMG_0774.JPG

Serapis mit Kalathos auf dem Haupt und Zepter in der Linken fährt in einer von vier Rössern gezogenen Quadriga.
Sein Heiligtum in Alexandria wurde von den ägyptischen Juden 116 zerstört und als Prachtbau unter Hadrian neu errichtet.
_________

Kann mir einer der Alexandriner-Experten sagen, was es speziell mit diesem Reversmotiv auf sich hat?
Einweihung des Serapeums?
Fertigstellung der Prunkstrasse zum Serapeum?
... ?
_________

Offensichtlich trägt hier A.P. auf dem Avers einen Kürass mit paludamentum.
Kann mir jemnad bitte die entsprechenden Refernezen mitteilen?
Ich konnte bisher nur die "nackte" Büste finden.
MfG
Benutzeravatar
Katja
 
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Di 16.12.14 18:45

Hallo Katja!

Das dürfte sein: Geißen 1438; Datt. 2374; Milne 1753

Gruß

Horst
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Katja » Di 16.12.14 20:37

Vielen Dank Horst.
Unter diesen Zitaten finde ich wie schon erwähnt aber nur den Kopf?
http://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=243886
Das macht mich doch etwas stutzig.
Hornborstel, Serapis, S. 306 erwähnt, dass besonders die Serapis-Prägungen A. P. / Jahr 7 recht häufig sind.
Da müsste es doch eigentlich für meine drapierte/kürassierte Variante separate Nr. geben oder?
MfG
Katja
Benutzeravatar
Katja
 
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon curtislclay » Di 16.12.14 20:59

Dattari-Savio Taf. 116, 2374 und 8259 haben die drapierte Büste.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Katja » Di 16.12.14 21:39

Vielen Dank!
MfG
Katja
Benutzeravatar
Katja
 
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Römische Münzen aus Alexandria - Seite 140