Römische Münzen aus Alexandria

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon d_k » Fr 07.04.17 17:25

Hallo zusammen!

Da ich mich als "spätberufener" Sammler alter, meist Römischer Münzen nach mehr als 2 jähriger Mitlesezeit endlich angemeldet habe um bei Jochen sein schönes Buch zu bestellen,
möchte ich die Gelegenheit nutzen eine Tetradrachme des Marc Aurel zu zeigen. Ich konnte die Münze 2016 bei Dionysos ersteigern, bin mir jedoch der Echtheit etwas unsicher, da
ich bis jetzt kein Vergleichsstück finden konnte. Was meinen die Experten? Zweifel begründet?

Vs.: Blosse Büste des Marc Aurel mit Drapierungen nach links.
Rs.: Behelmte Athenabüste mit Ägis nach links, L Δ=Jahr 4(163/164)
Maße: 11,00g, 25mm

Übrigens Gratulation zu den vielen wirklich hochwertigen Artikel in diesem interessanten Forum!

Grüße
dk



VS MA.jpg
RS MA.jpg
d_k
 
Registriert: Di 04.04.17 19:08
Wohnort: südlich v. Flavia Solva

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon shanxi » Fr 07.04.17 17:43

Beschreibung bei RPC online, leider ohne Bild:

http://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/4/15410/
Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Altamura2 » Fr 07.04.17 19:24

shanxi hat geschrieben:... leider ohne Bild ...

Das findet man hier :D (die Nummer 190 unten links):
https://books.google.de/books?id=rLbtOK ... e&q&f=true

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon shanxi » Fr 07.04.17 19:28

Altamura2 hat geschrieben:Das findet man hier :D (die Nummer 190 unten links):


beidseitig stempelgleich
Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon d_k » So 09.04.17 11:23

Vielen Dank euch beiden!
d_k
 
Registriert: Di 04.04.17 19:08
Wohnort: südlich v. Flavia Solva

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon cmetzner » Mi 11.10.17 23:41

Diese Münze steckt noch in ihren "Kroyer's Münzenkontor" Umschlag mit der Beschreibung "Probus" und Datt. 5877.

Diameter 17 x 20 mm, 7.76 g
Av.: Büste r. mit Lorbeerkranz
Rv.: Adler Kopf r., datum L - S

hab sie in acsearch gesucht unter Probus https://www.acsearch.info/search.html?id=3402126
aber hier steht B-Tetradrachme :?
Leider finde ich sie nicht unter Dattari 5877, vielleicht wurde die Numerierung geändert :?

Könnt ihr mir bitte helfen die richtige Referenz zu finden ?

Vielen Dank im Voraus
Schöne Grüße
Christiane
Dateianhänge
#318-IMG_1138-304b 2.jpg
#318-IMG_1122-304a 2.jpg
cmetzner
 
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon tilos » Do 12.10.17 00:49

cmetzner hat geschrieben:Diese Münze steckt noch in ihren "Kroyer's Münzenkontor" Umschlag mit der Beschreibung "Probus" und Datt. 5877.
Diameter 17 x 20 mm, 7.76 g
Av.: Büste r. mit Lorbeerkranz
Rv.: Adler Kopf r., datum L - S
hab sie in acsearch gesucht unter Probus https://www.acsearch.info/search.html?id=3402126
aber hier steht B-Tetradrachme :?
Leider finde ich sie nicht unter Dattari 5877, vielleicht wurde die Numerierung geändert :?
Könnt ihr mir bitte helfen die richtige Referenz zu finden ?
Vielen Dank im Voraus
Schöne Grüße
Christiane


Mit der Nummer kann ich leider nicht helfen, aber B(illon)-Tetradrachme stimmt schon. Als Billon werden Silberlegierungen bezeichnet, die weniger als 50% Silber enthalten. Münzen konnte man aber durch sogen. Weißsieden eine silberne Oberfläche verschaffen. Ob diese Technik in der Münzstätte Alexandria tatsächlich zum Tragen kam entzieht sich meiner Kenntnis.

Gruß
Tilos
Benutzeravatar
tilos
 
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon cmetzner » Do 12.10.17 00:54

Vielen Dank Tilos für deine Antwort :) dann such ich mal weiter unter B-Tetradrachme mal sehen ob ich die Referenz finde. Sie ist so ziemlich dunkel für eine silberne Oberfläche :?

Schöne Grüße
Christiane
cmetzner
 
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon curtislclay » Do 12.10.17 01:40

Probus scheint richtig zu sein, aber Dattari 5557 nicht 5877.

5877 wäre nämlich Maximianus mit Rückseite Siegesgöttin!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon cmetzner » Do 12.10.17 02:03

Vielen Dank curtisclay, :D dann muss sich Kroyers verschrieben haben - dass war allerdings 1980 8O - oder die Nummerierung wurde geändert

Schöne Grüße
Christiane
cmetzner
 
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon cmetzner » Do 12.10.17 02:26

hallo curtisclay, ich finde in acsearch unter anderen: dattari 5552,5552, 5554, 5555, 5558, 5560 etc aber keine einzige 5557.

Hast Du Bitte ein link in dem als Referenz dattari 5557 angegeben wird?

Gruß
Christiane
cmetzner
 
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon dionysus » Do 12.10.17 09:13

Hallo Christiane,

die Dattari Referenz kann ich leider nicht überprüfen, allerdings kann ich dir als weitere Referenz für die Münze Emmett* 3982 (Jahr 6) mit Verweis auf Milne 4631 anbieten. Seltenheitsangabe 1 von 5 möglichen, also eine häufige Münze.
Die Milne Referenz hab ich allerdings nicht weiter überprüft.

*= Keith Emmett, Alexandrian Coins.

Liebe Grüße,
Maico
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -
Benutzeravatar
dionysus
 
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Göttingen

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon andi89 » Do 12.10.17 11:21

Hallo!
Mit einem Link kann ich nicht dienen, aber die Referenz von Curtis stimmt, der Dattari liegt aufgeschlagen vor mir. Geändert hat sich bei diesem Zitierwerk im Übrigen auch nichts; der Verkäufer scheint sich also schlicht verschrieben zu haben.
Liebe Grüße
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon tilos » Do 12.10.17 18:00

Bei FÖRSCHNER ist es die Nummer 1215. unter Verweis auf Datt. 5557 u. Slg. Köln 3149. Wobei es kleine Unterschiede in den Leg. geben könnte.
Benutzeravatar
tilos
 
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Altamura2 » Do 12.10.17 19:14

andi89 hat geschrieben:... Mit einem Link kann ich nicht dienen ...

Ich schon :D :
https://archive.org/stream/moneteimperi ... 8/mode/2up
Das ist der Dattari, die Nummer 5557 befindet sich links unten.

tilos hat geschrieben:... u. Slg. Köln 3149 ...

Und den sieht man hier:
http://muenzen.uni-koeln.de/portal/data ... .html?l=de

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Römische Münzen aus Alexandria - Seite 151