Römische Münzen aus Alexandria

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon beachcomber » Sa 07.02.09 18:12

hallo chinamul,
scheint mir ein stempelfehler oder prägeschwäche zu sein, und was wie eine fiederung aussieht,könnte auf der linken seite der perlkanz sein und rechts einfach korrrosion?
jedenfalls glaube ich nicht, dass es ein teil des motivs ist.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Numis-Student » Mo 23.02.09 18:59

Hallo,
gestern überkam es mich spontan, mir eine alexandrinische Tetradrachme zu kaufen... Ich konnte mich aber nicht entscheiden, so dass ich gleich 2 davon gekauft habe :roll:

Nun hätte ich gerne eine Bestimmung, ein Zitat und evtl auch eine gewisse Preisorientierung, um zu entscheiden, ob es ein guter Kauf war oder ob ich zuviel gezahlt habe.

Die erste würde ich Carus zuordnen: (A K) M A KAPOC CEB / LA Justitia (?) mit Waage und Füllhorn.
Die zweite dürfte Maximianus sein: ( _ _ ) NOVΛ MAXIMIANOC CEB / LΓ Viktoria mit Kranz und Palmzweig nach rechts schreitend.

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
Alexandriner-Numismatikforum.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Beitragvon chinamul » Mo 23.02.09 19:49

Hallo Numis-Student!

Dies sind Deine neuen Tetradrachmen:

CARUS 282 - 283
BI Tetradrachme Alexandria 282/283 (Jahr 1)
Av.: A K M A KAPOC CЄB - Belorbeerte, geharnischte und drapierte Büste rechts
Rv.: Dikaiosyne nach links stehend; in der Rechten Waage, in der Linken Füllhorn und Gewandbausch
Links im Feld: L A (= Jahr 1)
Milne 4662f.; Datt. 5565; Slg. Frankf. 1220; BMC 2441

MAXIMIANUS HERCULIUS 286 - 305 (306; 308 - 310)
BI Tetradrachme Alexandria 287/288 (Jahr 3)
Av.: A K M OYA MAΞIMIANOC CЄB - Belorbeerte, geharnischte und drapierte Büste rechts
Rv.: Nike nach rechts schreitend; in der Rechten Kranz, in der Linken geschulterter Palmzweig
Links im Feld: L ; rechts Γ (= Jahr 3) und Stern
Milne 4881

Ja, wenn es einen mit den Alexandrinern so richtig überkommt, tut man manchmal merkwürdige Dinge! Ausgeben kann man für jedes Stück so um die 25 Euro, denn immerhin sind sie fein erhalten. Und wenn Du noch jeweils einen Fünfer mehr hingelegt hast, ist das m. E. auch noch in Ordnung.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Numis-Student » Mo 23.02.09 20:08

chinamul hat geschrieben: Ausgeben kann man für jedes Stück so um die 25 Euro, denn immerhin sind sie fein erhalten. Und wenn Du noch jeweils einen Fünfer mehr hingelegt hast, ist das m. E. auch noch in Ordnung.


Hallo Chinamul,
vielen Dank für die genauen Bestimmungen und Literatur-Zitate.

Es war jeweils ein Fünfer weniger :-)

So richtig hat es mich wohl noch nicht erwischt, aber mir fehlten sie noch in der Querschnitts-Sammlung. Aber, mal sehen, vielleicht entsteht ja noch ein weiterer Sammlungsschwerpunkt :roll:

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Beitragvon nephrurus » Mo 23.02.09 20:14

kann mir bitte jemand mit diesem Stück weiterhelfen? Das ist absolut nicht mein Sammelgebiet.
Dateianhänge
alexandria.jpg
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon gutzufuß » Mo 23.02.09 20:35

@ Numis-Student
Was für ein Zufall aber ich hab in der letzten Woche den gleichen Carus bekommen. Bei mir war esallerdings ein fünfer mehr :x

@ chinamul
Auch von mir vielen Dank für das ausführliche Literaturzitat

gruß gutzufuß :D
Benutzeravatar
gutzufuß
 
Registriert: Do 26.06.08 20:09
Wohnort: Lünen an der Lupia

Beitragvon gutzufuß » Mo 23.02.09 20:42

Sorry miteinander , hier noch die Bilder von meinem Carus.


gruß gutzufuß :wink:
Dateianhänge
carus_alex_rv2.jpg
carus_alex_av2.jpg
Benutzeravatar
gutzufuß
 
Registriert: Do 26.06.08 20:09
Wohnort: Lünen an der Lupia

Beitragvon chinamul » Mo 23.02.09 23:39

Hallo Nephrurus!

Dies ist Deine Münze:

SEVERUS ALEXANDER 222 – 235
BI Tetradrachme Alexandria 231/232 (Jahr 11)
Av.: A KAI MAP AYP CЄY AΛЄΞANΔPOC ЄY - Belorbeerte, geharnischte und drapierte Büste rechts
Rv.: Nike nach rechts schreitend; in der Rechten Kranz, in der Linken geschulterter Palmzweig; rechts am Rand ein weiterer Palmzweig
Links und rechts im Feld: LI - A (= Jahr 11)
Geißen 2469; Dattari 4320; Milne 3071; Curtis 1081; Slg. Frankf. 866; Kampmann/Ganschow 62.161

Das Stück fehlt mir noch in meiner Alexandrinersammlung. Falls Du es also mal veräußern möchtest, wäre ich daran interessiert.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » Di 24.02.09 01:12

Hallo Chinamul!

Liege ich damit richtig, daß Du ein Komplementierungssammler bist?

Neugierig
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon antoninus1 » Di 24.02.09 09:03

Was ist denn ein Komplementierungssammler 8O
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon chinamul » Di 24.02.09 12:43

Wahrscheinlich meint Peter43 das Streben nach einer relativen Vollständigkeit, die natürlich auf keinem Gebiet der antiken Numismatik auch nur annähernd erreichbar ist, schon gar nicht für einen lediglich mit einem Durchschnittsbudget ausgestatteten Sammler.
Dennoch versuche ich, eine möglichst umfangreiche Alexandrinersammlung zusammenzubekommen. Dazu sammle ich, anders als bei den Reichsmünzen, auch unterschiedliche Jahrgänge desselben Typs. Wenn ich also eine mir noch fehlende Münze zu einem halbwegs akzeptablen Preis finde, lange ich jedesmal hin.
Falls Ihr also ... :wink:

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » Di 24.02.09 14:43

Sollte natürlich Komplettierungssammler heißen. :D
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon emieg1 » Di 24.02.09 16:26

Man kanns sowohl komplementieren als auch komplettieren nennen, nur ersteres klingt ein wenig niveauvoller :wink:
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Beitragvon areich » Di 24.02.09 16:34

Heißt aber etwas völlig anderes.
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon emieg1 » Di 24.02.09 17:39

Nicht wirklich, guckst du hier:

http://www.duden.de/definition/komplementieren :wink:
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Römische Münzen aus Alexandria - Seite 44