Römische Münzen aus Alexandria

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon beachcomber » Di 24.02.09 18:13

vielleicht hat er kompl e mentieren und kompl i mentieren verwechselt...
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon areich » Mi 25.02.09 14:54

Sag ich doch, eine ganz andere Bedeutung.

Etwas mit etwas anderem zu vervollständigen (komplementieren) heißt etwas ganz anderes als etwas zu vervollständigen (komplettieren).
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon donolli » Do 26.02.09 14:29

in der zwickmühle, ob diese münze besser im gordi-thread oder hier aufgehoben ist, möchte ich euch meine erste alexandrinische tetradrachme vorstellen:

klar, dass es ein gordian sein musste ;-)
av: A K M ANT GORDIANOC EVC (belorbeerte, drapierte undkürassierte büste nach rechts)
rv: LD (asklepios opfert l. an altar, rechts schlangenstab)
jahr 4 (240/241 n. chr.)
21-22 mm; 12,45 gr.
Milne 3377

grüße
olli
Dateianhänge
milne-3377.jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon beachcomber » Do 26.02.09 14:41

glückwunsch, wirklich schönes stück!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon chinamul » Do 26.02.09 15:33

Wunderbar und nicht ganz häufig!

Herzliche Gratulation!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon donolli » Do 26.02.09 18:57

danke euch für die komplimente :-) . habe auch einige gordi-tetradrachmen vorbeiziehen lassen in den letzten jahren, ehe ich bei dieser hier zugeschlagen habe.

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon kc » Do 26.02.09 19:14

Genau richtig getroffen.Tolle Tetradrachme.

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Beitragvon areich » Do 26.02.09 19:16

Ab und zu gibt es mal richtig schöne Tetradrachmen, die man auch als Nicht-Spezialist zu schätzen weiß und das ist so einer, tolle Münze.
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon antoninus1 » Do 26.02.09 20:41

Stimmt :)

Mir gefällt diese sehr gut ausgeprägte Tetradrachme des Philipp II. aus dem Jahr 5 (247/248) sehr gut:

Av.: A K M IOY ΦIΛIΠΠOC E
Rv.: L E Hermanubis mit Lotosblume, Caduceus, Palmwedel., daneben Schakal
Dattari 5054 Geissen 2796
Dateianhänge
0004.jpg
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon Pscipio » Do 26.02.09 20:54

Eine wundervolle Rückseite!
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon donolli » Do 26.02.09 20:56

eine frage an die experten hätte ich noch zu meinem stück:
das einzige vergleichstück, dass ich im internet gefunden habe zu meiner tetra
http://www.muenzauktion.com/cngcoins/it ... ?id=817449 endet die av-legende auf EVC. bei mir ist aber noch ein buchstabe mehr zu erkennen. stimmt somit meine bestimmung milne 3377?

grüße
olli
Dateianhänge
schrift.jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon chinamul » Do 26.02.09 21:05

Das ist noch ein weiteres E, das vermutlich eingefügt wurde, um keine Lücke entstehen zu lassen und damit die Legendenaufteilung etwas gefälliger zu machen. Das ganze Wort wäre EYCEBEC gewesen. Gerade im Jahr 4 findet man EYC, EYCE und EYCEB.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon donolli » Do 26.02.09 21:44

@chinamul:

vielen dank!

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon tilos » Mi 04.03.09 17:19

Handelt es sich hier um Severus Alexander? Ich kann leider die Leg. nicht entziffern.

21 mm / 12,45 g

Gruß
Tilos
Dateianhänge
al av.jpg
al rv.jpg
Benutzeravatar
tilos
 
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Beitragvon andi89 » Mi 04.03.09 17:55

Hallo!

Ja, das ist eine Tetradrachme des Severus Alexander
AV: A KAI MAP AVP ΣEY AΛEΞANΔPOC E - Drapierte und gepanzerte Büste des Kaisers von hinten gesehen nach rechts
RV: Homonoia mit Chiton und Peplos nach links stehend, die Rechte erhoben, in der Linken Gewandbausch und Doppelfüllhorn haltend, Palmzweig neben ihr; im rechten Feld LIB
gepr.: 232/233 (jahr 12)
Geissen 2478, Dattari 4312;


andi89
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Römische Münzen aus Alexandria - Seite 45