Römische Münzen aus Alexandria

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon Peter43 » So 16.05.10 15:21

Mit etwas Spielereien mit der Helligkeit und mehr Kontrast kann ich folgendes erkennen:
Av.: AVT KT AIA ADR - ANTWNEINOC CEB EVC, also wie auf meiner Drachme.
Rv. DEKA - TOV, Jahr 10. Das L kann ich nicht finden
Ich habe eine ähnliche Münze, allerdings mit anderer Legendenteilung auf Vs. und Rs.

Jochen
Dateianhänge
alexandria_ant_pius_Emmett1590.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » So 16.05.10 16:47

Dies ist jetzt die korrekte Lesart für tilos' Drachme:
ANTONINUS PIUS 138 - 161
Æ Drachme Alexandria 146/147 (Jahr 10)
Av.: AYT K T AIΛ AΔP ANTωNЄINOC CЄB ЄYC - Geharnischte, drapierte und belorbeerte Büste rechts
Rv.: Isis Pharia in Chiton und Peplos nach rechts gehend; mit der Rechten, in der sie zusätzlich ein Sistrum hält, der Linken und dem linken Fuß ein geblähtes Segel aufspannend
Rundum: L ΔЄKA - TOY (= Jahr 10)
Geißen 1550; Datt. 2668; Milne 1923

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Di 18.05.10 12:59

Und wieder bereitet mir ein Alexandriner schlaflose Nächte, weil ich keine 100%ig paßgenaue Referenz dafür finden kann. Etliche sind ziemlich dicht dran, aber keine ist wirklich identisch mit der neuen Drachme.

MARCUS AURELIUS 161 - 180
Æ Drachme (Ø 33 mm / 21,99 g) Alexandria 164/165 (Jahr 5)
Av.: M AYPHΛIOC ANTωNINOC CЄB - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: Nike nach links auf Harnisch sitzend; in der Rechten Kranz, in der Linken geschulterter Palmzweig
Unten links im Feld: L Є (= Jahr 5)
Geißen vgl. 2036 (dort Kopf rechts); Kampmann/Ganschow führen unter ihrer Nr. 37.244 – leider aber ohne Abbildung - Dattari 3482 an. Ist diese Referenz zutreffend?

Gruß

chinamul
Dateianhänge
m aurel nike j. 5.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon curtislclay » Di 18.05.10 16:11

Dattari/Savio Taf. 186, 3482 scheint zu stimmen.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mi 19.05.10 13:29

Danke vielmals!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Isis Pharia

Beitragvon tilos » Do 20.05.10 17:11

Erstmal herzlichen Dank für die exakte Zuordnung meines Exemplares! Und nun noch wie angekündigt dasjenige mit Leuchtturm. Auch hier habe ich Probleme die Leg. exakt zu entziffern.
Beste Grüße
Tilos

33mm / 17,39g

alex av.JPG
alex rv.JPG
Benutzeravatar
tilos
 
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Do 20.05.10 22:41

AYT K T AIΛ AΔP ANTωNINOC CЄB ЄYC
Av. entspricht Geißen 1603, Rv. Geißen 1602
Rv.: Im Abschnitt L , dann rundum: ΔωΔЄ - KATO - Y

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon tilos » Fr 21.05.10 07:18

Herzlichen Dank! Werde ich dann so übernehmen.
Beste Grüße
Tilos
Benutzeravatar
tilos
 
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Mo 24.05.10 19:31

Diese Tetradrachme des Antoninus Pius habe ich 2003 bei Emporium HH für € 69 (alles inkl.) ersteigert. Mit ihrem Gewicht von 15,38 g ist sie für dieses Nominal ein Mordstrumm.

ANTONINUS PIUS 138 - 161
BI Tetradrachme Alexandria 154/155 (Jahr 18)
Av.: ANTωNINOC CЄB ЄYCЄB - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: Dikaiosyne nach links sitzend; in der Rechten Waage, im linken Arm Füllhorn und Gewandbausch
Links und rechts im Feld: L - I H (= Jahr 18)
Datt. 2212; Geißen 1724 var. (Pos. d. Jahreszahl); Kampmann/Ganschow 35.625 (dortige Abb. zeigt dieses Exemplar)
15,38 g

Gruß

chinamul
Dateianhänge
a p tetradr dikai j. 18.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon ischbierra » Mo 24.05.10 22:17

schönes Stück, herzlichen Glückwunsch
Gruß ischbierra
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon antoninus1 » Di 25.05.10 09:59

Dem kann ich zustimmen.
Und wie man sieht, konnte man 2003 noch Alexandriner zu relativ günstigen Preisen bei Emporium ersteigern. Das hat sich leider auch geändert.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Fr 28.05.10 14:04

Wieder einmal fehlt mir zu einer Neuerwerbung (aus Israel für 24 € alles inkl.) eine Referenz. Gefunden habe ich mehrere Literaturzitate zu diesem Typ, aber sie betreffen leider alle das Jahr 16.
Wer kann mir diesmal helfen?
Dichalkon Trajanus Jahr 17 (113/114)
14 mm / 1,59 g

Gruß

chinamul
Dateianhänge
traj dichalk oenochoe.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon antoninus1 » Fr 28.05.10 22:44

Hallo chinamul,

die scheint sehr selten zu sein.
Emmett hat sie unter der Nummer 726 und gibt als Fundstelle an:
Empire Coins, The Winter 1987 Sale , a postal and phone bid auction vom 7.12.1987, auction 8 , Lot 424.

Im Dattari und in der Kölner Sammlung ist sie nicht. Evtl. im Dattari-Savio?
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon chinamul » Fr 28.05.10 23:23

Hallo antoninus1,

daß sie recht selten sein muß, wurde mir schon bei meinen eigenen Recherchen klar, denn bei Geißen, BMC, Milne; Kampmann/Ganschow, Förschner ist sie nicht aufgeführt gewesen.
Jetzt hast Du mir wenigstens Emmett 726 nennen können, wofür ich Dir sehr dankbar bin.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Beitragvon MARTINVS » Sa 05.06.10 23:50

Hallo zusammen,
ich kann für die beiden nachfolgenden Tetradrachmen online nirgends eine Referenz finden:

a) Diocletian - Alexandria mit serapisbüste und zepter ? LA - Jahr 1
b) Diocletian - Adler mit Palmzweig zw. Flügel ? LE - Jahr 5


könnte mir jemand dabei behilflich sein ??

Vielen Dank schon mal vorab,

Gruß
Martin
Dateianhänge
a.jpg
b.jpg
„Die Glücklichen sind neugierig“ F.Nietzsche

--- www.ancientworld.de ---
Benutzeravatar
MARTINVS
 
Registriert: Fr 23.10.09 23:07
Wohnort: Gotha

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Römische Münzen aus Alexandria - Seite 67