PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon justus » Di 10.02.09 07:21

Inhaltsverzeichnis zu "Nur für archäologische Funde und Ausgrabungen"

Münzschatzfunde

Dänemark - Schatzfund auf der Insel Fünen entdeckt -----> ftopic29898-60.html
Deutschland - Das römische Übungslager von Holsterhausen – Schatzfund von 36 Silberdenaren aus der Zeit der Varusschlacht -----> viewtopic.php?f=6&t=29898&start=195
England - Riesiger Hortschatzfund von Goldmünzen aus der Eisenzeit entdeckt -----> ftopic29898-60.html
England - Riesiger römischer Hortfund im britischen Shrewsbury entdeckt -----> ftopic29898-150.html
England - Weitere Schatzfunde 2008/2009 -----> ftopic29898-165.html
England - Großbritanniens größter Schatzfund von prähistorischen Münzen aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. -----> viewtopic.php?f=6&t=29898&start=195
England - Silbermünze aus dem Jahre 211 v. Chr. – älteste, römische Münze in Großbritannien -----> viewtopic.php?f=6&t=29898&start=195
England - Berichte über Schatzfunde in England & Wales 2006 -----> viewtopic.php?f=6&t=29898&start=195
Gaza - Palästinenser finden antiken Münzschatz in Gaza -----> viewtopic.php?f=6&t=29898&start=195
Israel - Oströmischer Goldschatz aus dem 7. Jahrhundert gefunden -----> ftopic29898-30.html
Mazedonien - Makedonische Archäologen entdecken antike Münzen von Philipp II. -----> viewtopic.php?f=6&t=29898&start=210
Mazedonien - Mazedonische Archäologen entdecken großen Schatzfund mit byzantinischen Münzen -----> viewtopic.php?f=6&t=29898&start=255
Mazedonien - Neue Münzfunde von Philipp II., dem Vater von Alexander dem Großen -----> ftopic29898-90.html
Mazedonien - 4.300 byzantinische Münzen in Makedonien ausgegraben -----> ftopic29898-90.html
Syrien - Hoard of 250 Coins Dating Back To Alexander The Great's Time Found In Syria -----> viewtopic.php?f=6&t=29898&start=210

Neue Ausgrabungen

- Neues vom Schlachtfeld in Kalefeld mit Photos -----> ftopic29898-30.html
- Archäologische Forschung am Keltenwall in Manching -----> ftopic29898-45.html
- Neues vom Schlachtfeld am Harzhorn (Kalefeld) mit Video -----> ftopic29898-60.html
- Ausgrabungen in Waldkirmes -----> ftopic29898-105.html
- Sensationeller Zufallsfund einer 2000 Jahre alten Reiterstatue in Jena wirft Rätsel auf -----> ftopic29898-45.html
- Älteste Menschenfigur der Welt auf der Schwäbischen Alb gefunden -----> ftopic29898-105.html
- Hier lacht uns ein Römer an. Das Römerkind vom Severinsplatz. Ausgrabungen auf einem römischen Friedhof in Köln -----> ftopic29898-105.html
- Funde in Haltern untersucht - Überreste von Germanen in römischem Töpferofen -----> ftopic29898-105.html
- Eine der größten "Industrieanlagen" des römischen Baden-Württembergs -----> ftopic29898-105.html
- Palast aus der Zeit von Kaiser Trajan im südwestlichen Rumänien entdeckt -----> ftopic29898-120.html
- Archäologen entdecken uralte Wassermühle im Kreis Düren -----> ftopic29898-150.html
- Sensationsfund in Waldgirmes -----> ftopic29898-150.html
- Archaeologists uncover large Roman statue of Augustus -----> ftopic29898-150.html
- Fund im Römerlager - Archäologen präsentieren lebensgroßen Pferdekopf -----> ftopic29898-150.html

Symposien und öffentliche Vorlesungen

- Symposium „Dionysos - ein differenter Gott ?“ -----> ftopic29898-45.html
- Neue Vorlesungsreihe der Saar-Uni: "Troja und andere Geschichte(n): Europas Ursprünge in Kleinasien" -----> ftopic29898-60.html

Raubgrabungen und Münzfälschungen

- Interview mit den Landesarchäologen Prof. Dr. Kunow und Prof. Dr. Planck zum Thema „Raubgrabungen“ -----> ftopic29898-105.html (Diskussion auf Seite 1 - 2)
- Ebay-Grundsatz zu archäologischen Funden -----> ftopic29898-15.html
- Italien gibt 3.000 antike Gegenstände an Bulgarien zurück -----> ftopic29898-30.html
- EBay Has Unexpected, Chilling Effect On Looting Of Antiquities, Archaelogist Finds -----> ftopic29898-105.html
- Fälscher antiker Münzen zu Gefängnis verurteilt -----> ftopic29898-105.html
- Restaurierung von antiken Artefakten -----> ftopic29898-90.html
- Antike Schätze kehren nach Griechenland zurück -----> ftopic29898-120.html
- Hannover: Antike Münzen beschlagnahmt - Künftig im Museum -----> ftopic29898-165.html
- Kestner-Museum erhält Münzen aus Raubgrabung -----> ftopic29898-165.html#275819

Touristische Attraktionen, Ausstellungen und Bildarchive

- Kloster Einsiedeln stellt Archiv ins Internet -----> ftopic29898-60.html
- 3D-Simulation der römischen Katakomben -----> ftopic29898-90.html
- Deutschlands größtes archäologisches Freilichtmuseum verdoppelt seine Fläche. Archäologischer Park Xanten erweitert -----> ftopic29898-120.html
- Neue Kieler Bilddatenbank Naher Osten -----> ftopic29898-120.html
- Ötzi en detail und in 3D -----> ftopic29898-120.html
- Antikes Rom -----> ftopic29898-120.html
- ROME in the footsteps of an XVIIIth century traveller -----> ftopic29898-120.html
- Keltenausstellung "Bevor die Römer kamen - Späte Kelten am Bodensee" -----> ftopic29898-120.html
- Katalog der Münzen des Augustus – Im Buch und im Internet -----> ftopic29898-180.html

Varusschlacht

- LWL-Ziegeleimuseum eröffnet Ausstellung "Varus und die Ziegel Roms" -----> ftopic29898-30.html
- Neue Spur zu einer verschollenen Varus-Inschrift -----> ftopic29898-45.html
- Öffentliche Vorlesungsreihe „Varus in Berlin“ -----> ftopic29898-45.html
- Römerschiff »VICTORIA« kreuzt auf Donau, Rhein, Lippe, Ems, Weser und Nordsee -----> ftopic29898-45.html
- Roman erweckt die Varus-Schlacht zu neuem Leben - Sensationeller Zufallsfund einer 2000 Jahre alten Reiterstatue in Jena wirft Rätsel auf -----> http://www.numismatikforum.de
- Bildergalerie zur Varusschlacht -----> ftopic29898-60.html
- 2000 Jahre Varusschlacht. Der Blitzkrieg gegen die Barbaren -----> ftopic29898-75.html
- Die Varusschlacht vor 2.000 Jahren -----> ftopic29898-90.html
- Ausstellung "Marcus Caelius - Tod in der Varusschlacht" -----> ftopic29898-90.html
- Interview mit dem Leiter der Ausgrabungen von Kalkriese/Bramsche -----> ftopic29898-105.html
- Katalog zu Fundstücken aus der Varusschlacht veröffentlicht -----> ftopic29898-105.html
- Touristenattraktion Varusschlacht - Kalkriese ist Besuchermagnet -----> ftopic29898-105.html
- Spezialisten rekonstruierten sein Gesicht. So sah der Feldherr Varus wirklich aus -----> ftopic29898-105.html
- Interview mit Prof. Karl-Wilhelm Welwei zur Varusschlacht -----> ftopic29898-180.html

Cleopatra

- Cleopatras Mutter afrikanischer Abstammung ? -----> ftopic29898-30.html
- Münze zeigt Cleopatras wahres Gesicht -----> ftopic29898-30.html
- Grab von Kleopatra -----> ftopic29898-60.html
- Goldmaske des Marcus Antonius entdeckt -----> ftopic29898-60.html
- Neue Photos (mit Münzen) zu den Ausgrabungen rund um die Suche nach "Kleopatras Grab" -----> ftopic29898-90.html

Aktuelle Forschungsergebnisse und internationale Nachrichten

- Experten sollen Einbaum-Skandal aufklären -----> ftopic29898-45.html
- Waren unsere Vorfahren in der Steinzeit Kannibalen ? -----> ftopic29898-45.html
- Rätsel um die Domestikation des Pferdes ist gelöst -----> ftopic29898-90.html
- Das Archäologische Museum von Bagdad ist wiedereröffnet worden -----> ftopic29898-90.html
- Die Frage der Wiedereröffnung der Ausgrabungsstätten von Babylon führt zu öffentlicher Kontroverse -----> ftopic29898-90.html
- Deutsche Wissenschaftler finden Hinweise für römische Massenproduktion ftopic29898-120.html
- Töne aus verflossener Zeit. Epigonion der Antike wieder zum Leben erweckt ftopic29898-120.html
- Bleierzbergbau der römischen Kaiserzeit im Raum Brilon -----> ftopic29898-180.html
- Archäologen veröffentlichen erste archäologische Karte von Ausgrabungsstätten im Nahen Osten -----> ftopic29898-165.html
Zuletzt geändert von justus am Sa 02.01.16 09:12, insgesamt 41-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Beitragvon klausklage » Di 10.02.09 13:04

erläutert der für Baden-Württemberg zuständige Archäologe Jonathan Scheschkewitz.

Der war in meinem Abi-Jahrgang :lol:
Olaf
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Beitragvon emieg1 » Di 10.02.09 13:27

justusmagnus hat geschrieben:
Die Zahl der bei Ebay versteigerten >Antiquitäten und Originale< sei auf 20 % geschrumpft, erläutert der für Baden-Württemberg zuständige Archäologe Jonathan Scheschkewitz. Das allermeiste davob seien aber gar keine archäologischen Objekte oder sie stammten aus Süd- und Südosteuropa. Funde aus deutschen Raubgrabungen sind >so gut wie weg vom Markt<. Anbieter müssen bei Ebay eine Pedigree genannte Bescheinigung über die legale Herkunft vorlegen. In der ganzen Republik seien in den vergangenen Monaten gerade einmal eine Hand voll solcher Unbedenklichkeitsbescheinigungen ausgestellt worden.
Probleme bereiten nur noch die Kaufbelege von Firmen und Auktionsnachweise, die ebenfalls als Pedigree gelten. Hier bestehe mitunter der Verdacht, dass es sich um pauschale oder Gefälligkeitsquittungen handele. Dieses Schluploch soll nun im Einvernehmen mit Ebay noch geschlossen werden.


Heisst für mich nichts anderes als dass echte antike Stücke aus alten Sammlungen, für die meist kein Herkunftsnachweis erbracht werden kann, vom ebay-Markt verschwinden sollen, jedoch Osteuropa weiterhin fleissig seinen Fund- und Fälschunsschrott dort handeln darf!

ebay, das ist echt traurig!!
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Beitragvon justus » Di 10.02.09 13:52

Und der nächste Schritt der Landesarchäologen und des Internetauktionshauses Ebay wird dann die Ausdehnung dieser Reglementierungen auf den Bereich der Numismatik sein !

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Beitragvon beachcomber » Di 10.02.09 16:22

Und der nächste Schritt der Landesarchäologen und des Internetauktionshauses Ebay wird dann die Ausdehnung dieser Reglementierungen auf den Bereich der Numismatik sein !

wieso der nächste schritt? 8O
ist doch schon längst passiert!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon emieg1 » Di 10.02.09 16:26

Also bisher verlangt ebay doch in den Münzauktionen noch keinen Herkunftsnachweis; jedenfalls fehlt ein solcher bei den meisten Auktionen defintiv!
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Beitragvon klausklage » Di 10.02.09 17:31

Ich kaufe nur noch wenig bei eBay, der Großteil der Münzen dort ist Käse und die guten Stücke erzielen teilweise höhere Preise als bei vcoins. Wenn ich aber mal was finde, dann bei eBay USA oder eBay UK. Dort sind die Preise besser und und es gibt nicht so schwachsinnige Regulierungen.
Ist Euch übrigens aufgefallen, dass der Markt mit antiquarischen Büchern auf eBay bereits von zwei Jahren zusammengebrochen ist? Ich habe dort früher viele Schnäppchen machen können, aber inzwischen verkaufen nur noch gewerbliche Anbieter dort, und die wenigen Privatverkäufer verschwinden zwischen den hunderttausend "sofort & neu"-Angeboten völlig. Als Marktplatz ist eBay echt unattraktiv geworden.

Olaf
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Beitragvon beachcomber » Di 10.02.09 17:39

Also bisher verlangt ebay doch in den Münzauktionen noch keinen Herkunftsnachweis;

doch, verlangen sie. aber du hast recht, meistens ist keiner dabei.
das heisst aber nur, dass ebay (wie immer) seine eigenen regeln erst durchsetzt, wenn sie jemand darauf aufmerksam macht.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon emieg1 » Di 10.02.09 17:47

Die wirklichen Schnäppchen sind sehr selten geworden, weil es einfach mittlerweile ZU viele gibt, die dort stöbern.

Noch eine Anmerkung zum rechtlichen:

Wie man in den Grundsätzen nachlesen kann, ist es verboten, archäologische Funde bei ebay anzubieten.

http://pages.ebay.de/help/policies/artifacts.html

ebay versteht unter einem archäologischen Fund ein Objekt von geschichtlicher, künstlerischer oder wissenschaftlicher Bedeutung, das vorübergehend im Boden oder unter Wasser ruhte.

Es muss also einmal der Tatbestand der besonderen Bedeutung erfüllt sein; ferner muss das Objekt im Boden oder Wasser "geruht" haben.

Bei den meisten antiken Münzen, die angeboten werden, kann man jedoch diese beiden Vermutungen nicht gleich unterstellen; ebenfalls ist ebay IMHO nicht verpflichtet, die wissenschaftliche Bedeutung oder die Herkunft zu überprüfen. Wo liegt beispielsweise die besondere Bedeutung eines Follis des Constantin? Und wer kann mit Sicherheit behaupten, dass eine alte Münze irgendwann mal in Boden oder Wasser geruht haben muss?

Ich sehe in der verschärften Überwachung in erster Linie ein Vorgehen gegen die Raubgräberei und die Vermarktung der daraus gewonnenen Objekte, nicht aber einen Feldzug gegen die Sammler antiker Münzen, von daher blicke ich alldem noch gelassen entgegen.

Das wenigste wird am Ende so heiss gegessen, wie es mal geköchelt wurde :)
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Beitragvon cepasaccus » Di 10.02.09 19:02

Das mit den Buechern ist mir auch schon aufgefallen. Frueher hab ich viel aus den 20ern gekauft. Inzwischen gibt es da irgendwie garnix mehr. Wahrscheinlich stammten die alle aus Raubgraebereien.

valete
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.
Benutzeravatar
cepasaccus
 
Registriert: Di 04.03.08 13:14
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Zwerg » Di 10.02.09 21:44

nicht aber einen Feldzug gegen die Sammler antiker Münzen


Da wäre ich aber ganz vorsichtig!

Es gibt "Wissenschaftler", die sich der Kriminalisierung des Münzsammelns verschrieben haben.

Wer Zeit hat, lese einmal diesen Bericht und die Meinungen von Herrn Müller-Karpe, für den Münzen in den Bereich der archäologischen Funde fallen.
Dr. Müller-Karpe forderte deshalb ein generelles Handelsverbot für archäologische Bodenfunde.

Die zentrale Kontroverse in der Debatte wurde durch den Hinweis von Herrn Dr. Müller-Karpe ausgelöst, dass der Handel mit undokumentierten Raubgrabungsfunden nur durch eine Umkehr der Beweislast in Bezug auf die Legalität der Herkunft unterbunden werden kann.

Das widerspricht Deutschem Recht, wird aber in den zur Zeit anstehenden ebay-Verfahren genau so durchgeführt,

Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon cepasaccus » Di 10.02.09 21:55

Die Umkehr der Beweislast wiederspricht langen Rechtstraditionen. Sie ist aber schon Praxis, da sie es dem Staat leichter macht Leute zu verurteilen.

in dubio contra reum
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.
Benutzeravatar
cepasaccus
 
Registriert: Di 04.03.08 13:14
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Peter43 » Di 10.02.09 22:52

Z.B. im Bereich der Medizin: Da leben wir schon lange mit der Beweislastumkehr! Und niemand regt sich auf. Es geht ja nur um Ärzte! Es ist doch so, daß jeder, der seine Anklage nicht durchbringen kann, weil sie auf zu schwachen Füßen steht, die Beweislastumkehr fordet.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon emieg1 » Di 10.02.09 23:00

Zwerg, in den anstehenden ebay-Verfahren wird doch bisher noch gar nichts "durchgeführt"; wie schon gesagt, werden in den wenigsten Auktionen Herkunftsnachweise erbracht bzw. gefordert.

Und hat es nicht immer wieder mal "Wissenschaftler" gegeben, die mit ihren abstrusen Ideen erstmal eine Welle hochschlagen lassen haben, die aber genau so schnell abplätscherte, wie sie gekommen ist?!
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Beitragvon Zwerg » Di 10.02.09 23:24

Grüße nach Düren

Es geht nicht um laufende Auktionen, sondern um diese Threads wg. beschlagnahmter Sammlungen aufgrund ebay-Käufe.

Es geht m.W. zur Zeit um ca. 330 Fälle, in denen Sammler kriminalisiert werden.

http://www.numismatikforum.de/ftopic27711.html
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 59&start=0

Und diese Wissenschaftler habe ihre Ideen in den letzen Jahren in den Ministerien eingepflanzt

Vae victis (ohne zu googeln)

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten