Kuriositäten-Kabinett

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

Kuriositäten-Kabinett

Beitragvon Lutz12 » Sa 20.05.06 14:08

Hallo,
ich möchte unter diesem Thema eine kleine Ansammlung von Kuriositäten anregen, die einfach mal zum Schmunzeln oder Staunen gedacht ist.
Gezeigt werden kann hier alles, was von der "Norm" abweicht.
Den Anfang mache ich mit 2 Stücken:
1. Medaille aus Österreich 1970: das besondere daran ist, dass auch der VS ein konkav gestalteter Spiegel abgebildet ist, den man polieren kann (z.B. durch Reiben mit einem Finger) und der dadurch auch echt als Spiegel benutzbar ist. Die Rückseite enthält einen Spruch: "Erkenne Dich selbst"
2. Ein kleiner Anhänger mit drehbar gelagertem Medaillon, das in Rotation versetzt werden kann und dann einen recht derben Spruch lesbar einscheinen läßt - mit etwas Fantasie ist er aus den Bildern heraus zu deuten :wink:
Gruß Lutz12
Dateianhänge
Österreich 1970b.jpg
Kurios1a.jpg
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

Beitragvon mumde » Do 25.05.06 18:48

Zu kuriosen Stücken fällt mir ein englisches Farthing-Token ein, das der Londoner Münzenhändler Denton 1795 herausbrachte (auch damals gab es schon Münzenhändler). Auf der Vorderseite nennt er seinen Namen und seine Adresse. Die Rückseite zeigt uns zwei Männer, deren Physiognomie nicht unbedingt den Eindruck hoher intellektueller Fähigkeiten vermittelt. Die Umschrift „WE THREE BLOCKHEADS BE“ läßt sich übersetzen als: Wir drei sind Dummköpfe.
Wieso wir drei? Da sind doch nur zwei? – Tja, der dritte kann nur der Betrachter des Bildes sein, denn sonst ist ja niemand da.
Dateianhänge
Denton's Blockheads.jpg
Gruß mumde
Benutzeravatar
mumde
 
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein

Beitragvon tournois » So 28.05.06 23:17

@lutz12:
die "Drehmedaille" kenne ich aus meiner Jugend. Da habe ich sie schon irgendwo mal gesehen und kann mich beim besten Willen nicht mehr erinnern wo......
Aber ich weiß noch was dort zu lesen war!! ;)

@mumde: Vielleicht zählte sich der Münzhändler auch selber dazu, weil er sich dumm wähnte das Münzgewerbe ergriffen zu haben.
tournois
Bild
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824
Benutzeravatar
tournois
 
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beitragvon mumde » Mo 29.05.06 00:27

Hallo Tournois, an Deine Deutung glaube ich nicht. Der Münzenhändler Denton gab nämlich noch zwei andere Token heraus, auf denen er sich über die Variantenjäger und die Sammler der nur für Sammler produzierten Stempelkoppelungen lustig machte und sie als Esel bezeichnete. Leider besitze ich kein Exemplar dieser beiden Token.
Gruß mumde
Benutzeravatar
mumde
 
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein

Beitragvon tournois » Mo 29.05.06 00:37

mumde hat geschrieben:Hallo Tournois, an Deine Deutung glaube ich nicht. Der Münzenhändler Denton gab nämlich noch zwei andere Token heraus, auf denen er sich über die Variantenjäger und die Sammler der nur für Sammler produzierten Stempelkoppelungen lustig machte und sie als Esel bezeichnete. Leider besitze ich kein Exemplar dieser beiden Token.

Das wirft natürlich ein anderes Licht auf die Sache!

Erstaunlich ist allerdings, daß man solch eine abschätzige Meinung auch heute noch bei manchem "Dealer in coins" findet!
tournois
Bild
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824
Benutzeravatar
tournois
 
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beitragvon wpmergel » Mo 29.05.06 07:58

tournois hat geschrieben:...
Das wirft natürlich ein anderes Licht auf die Sache!

Erstaunlich ist allerdings, daß man solch eine abschätzige Meinung auch heute noch bei manchem "Dealer in coins" findet!

Das irrationale Verhalten so mancher hardcore-Sammler und der unerschütterliche Wille nach "meins", lassen aber schon manchmal Zweifel an deren Geisteszustand aufkommen (dabei schließe ich mich ausdrücklich nicht aus).
Herzliche Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de
Benutzeravatar
wpmergel
 
Registriert: Mo 08.07.02 10:09
Wohnort: Bad Arolsen

Beitragvon klaupo » Mo 29.05.06 10:45

Der Münzenhändler Denton gab nämlich noch zwei andere Token heraus, auf denen er sich über die Variantenjäger und die Sammler der nur für Sammler produzierten Stempelkoppelungen lustig machte und sie als Esel bezeichnete. Leider besitze ich kein Exemplar dieser beiden Token.


Die Beschreibung dieser Token habe ich gefunden:

Middlesex DH 298. Rare Denton's Collector Halfpenny. A connoisseur smoking a pipe, at a table spread with medals, an old man behind, placing a fool's cap on his head. TOKEN COLLECTORS HALFPENNY PAYABLE ON DEMAND 1796 Rv. An ass and mule saluting. BE ASSURED FRIEND MULE YOU SHALL NEVER WANT MY PROTECTION.

Middlesex DH 299. Rare Denton's Collectors Halfpenny. Obverse same as last. Rv. Two boys riding a race upon asses .ASSES RUNNING FOR HALFPENCE.

Sie dürften für sich sprechen und bestätigen meinen Vorredner /-schreiber. :D

Gruß klaupo
klaupo
 
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW

Beitragvon tournois » Mo 29.05.06 13:57

wpmergel hat geschrieben:Das irrationale Verhalten so mancher hardcore-Sammler und der unerschütterliche Wille nach "meins", lassen aber schon manchmal Zweifel an deren Geisteszustand aufkommen

Unbestreitbar! Allerdings weiß ich nicht was es einem Händler nutzt, wenn er die Hand beißt, die ihn füttert!
Gott sei Dank gibt es zum größten Teil "die anderen Händler", die sich soo nicht verhalten!! :)
tournois
Bild
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824
Benutzeravatar
tournois
 
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beitragvon Lutz12 » Mo 29.05.06 17:07

Ich möchte ein weiteres Stück vorstellen, dass ich bei Möller auf der 39. Auktion gesehen habe. Sozusagen ein "Säuferorden": Für hervorragende Leistung im Konsum des berühmten Triumphators (Starkbier)
Gruß Lutz12
Dateianhänge
München50.jpg
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

Beitragvon Chippi » Mo 29.05.06 18:37

Lutz12 hat geschrieben:Ich möchte ein weiteres Stück vorstellen, dass ich bei Möller auf der 39. Auktion gesehen habe. Sozusagen ein "Säuferorden": Für hervorragende Leistung im Konsum des berühmten Triumphators (Starkbier)
Gruß Lutz12


Eine ziemliche "blaue" Auszeichnung. :mrgreen:

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Lutz12 » Mo 29.05.06 19:10

Für Blaublütige war es schon immer einfacher einen Orden abzubekommen 8)
Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

Beitragvon tournois » Mo 29.05.06 21:21

Ich muß gestehen, ich finde Gefallen an solchen Kuriosa! :)
tournois
Bild
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824
Benutzeravatar
tournois
 
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

ein hab ich noch...

Beitragvon Lutz12 » Mo 29.05.06 23:25

Dieses schön anzusehende Teil ist noch rätselhaft für mich. Ist es eine Spielerei eines "Bastlers" oder steckt ein Sinn dahinter?
Nach den bei Münzfunden angewandten Datierungsverfahren ist das Teil nach 1848 entstanden (Münzen von 1743, 1764, 1830 und 1848 sind erkennbar).
Es handelt sich um saubere Nachbildungen in Kupfer, die sehr gut gemacht sind und auch die Randschrift gut lesbar enthalten. Das ganze ist auf einer Bleiplatte zusammengelötet (RS glatt). Nur an einer Stelle ist ein kleines Loch (zum Aufhängen?)
Wer etwas dazu weiss - auch Spekulationen - immer her damit :wink:
Danke an alle Wissenden :D und Rätselfreunde :roll: .
Gruß Lutz12
Dateianhänge
Österreich60.JPG
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

Beitragvon mumde » Mo 29.05.06 23:37

Ich tippe auf einen Briefbeschwerer.
Gruß mumde
Benutzeravatar
mumde
 
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein

Beitragvon Chippi » Di 30.05.06 16:54

Als Briefbeschwerer kenne ich nur Münzen (Massenware) in Glas.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Nächste

Zurück zu Medaillen, Plaketten und Jetons

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Kuriositäten-Kabinett