gallienus-special

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: gallienus-special

Beitragvon Mithras » Fr 14.09.18 10:09

Jan_I hat geschrieben:Warum erfreut sich dieser Thread eigentlich so großer Beliebtheit? Ist Gallienus besonders begehrt? Gibt es eine solche Motivvielfalt?


Bei der Gewichtung der römischen Nominale nach Häufigkeit von Kaisern ist Gallienus bei den Antoninianen vermutlich die Nummer Eins.
Meine erste Wundertüte Dutzendware ist sicherlich in dieser Hinsicht recht repräsentativ.

In meiner Heimatstadt gab es einen Münzhändler, in dessen heilige Halle es mich schon als mittelloses Schülerchen magisch zum damals nur Staunen und Träumen zog.
Ich weiß noch, dass ich mir über den Auslagen immer die Nase platt drückte und ehrfürchtig sann, was in der Welt gerade geschah, als diese oder jene Münze im Umlauf war.
Im Angebot waren auch Wundertüten mit mehreren Münzen geringerer Erhaltung und ich wusste, wenn ich irgendwann mein erstes Geld verdiene, werde ich mir so einen kleinen Schatz leisten.
Irgendwann war es soweit. Ein Dutzend gekrönter römischer Kaiser auf kleinen Metallscheiben wurde aus der Tüte gepackt:
5 Münzen des Gallienus,
2 des Claudius Gothicus,
2 Gordian III,
1 Probus,
1 Aurelian und
1 Tetricus I.
Irgendwann später folgte der erste Münzkoffer und nach und nach sortierte ich die Tableaus um.
Erst war es ein Tableau römischer Münzen, dann eine ganzes für Antoniniane und die deutlich in der Überzahl befindlichen Gallienusprägungen gedachte ich durch Tausch reduzieren zu wollen, sind doch viele scheinbar doppelt und ähnlich.
Aber weit gefehlt. Inzwischen füllen die Prägungen des Gallienus mehrere Tableaus und nicht eine ist tatsächlich doppelt.
Leider. Ich wäre heute sogar recht angetan davon, hätte ich 2 absolut stempelgleiche vorzuweisen.
Die Vielfalt ist derart groß. Man entdeckt immer wieder eine neue Münze von Gallienus, die durch interessante Details oder außergewöhnlichen Stil hervorsticht, ganz zu Schweigen von gesuchten Besonderheiten wie den Legionsprägungen oder den selteneren Nominalen wie seinen Denarprägungen oder Sesterzen. Dann noch die Provinzprägungen, darunter herrliche Großbronzen. Von den Aurei will ich besser gar nicht erst reden.
Ach ja. :drinking: Gallienusprägungen können schnell zur Leidenschaft werden. :mrgreen:

Sonnige Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

Re: gallienus-special

Beitragvon Jan_I » Fr 14.09.18 14:37

Oh man, ich habe deinen Post gerne gelesen. Ich konnte mich direkt in deine Kindheit versetzen, da vermutlich hier jeder schon Ähnliches erlebt hat. Ich war als Kind auch schon besessen von Geld & Archäologie - was passt da besser als sich mit Numismatik zu beschäftigen?

Mein erklärtes Ziel ist es, alle Kaiser (ausschließlich derer, die mehr als 3000 Euro kosten) zu besitzen. Ich versuche ebenfalls, zu jedem Kaiser Münzen der Partnerin oder Nebenkaiser zu ergattern. Mir schwebt eine Art Wandbild vor, auf welchem die römische Kaiserzeit mit Hilfe aller Denare und Antoniniane abgebildet ist. Vermutlich lässt sich die Vorstellung nicht verwirklichen, da ein entsprechendes Bild riesig groß wäre und eine Versicherung im Falle eines Diebstahls nicht zahlen würde. Irgendwie werde ich die Idee aber in einer abgewandelten Form umsetzen.

p.s: mittlerweile habe ich auch einige echt interessante Gallienus' Antoniniane entdeckt. Die Revers sind wirklich sehr interessant und jetzt ärgere ich mich, ein furchtbar langweiliges Exemplar erstanden zu haben. Andererseits sind die Revers für meinen oben genannten Plan ziemlich unerheblich.
Jan_I
 
Registriert: Do 19.07.18 15:46

Re: gallienus-special

Beitragvon shanxi » Fr 14.09.18 15:11

Jan_I hat geschrieben:Mir schwebt eine Art Wandbild vor, auf welchem die römische Kaiserzeit mit Hilfe aller Denare und Antoniniane abgebildet ist.


Also so etwas, nur mit richtigen Muenzen:

https://www.amazon.com/Roman-Emperors-E ... B0076F03FE
Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: gallienus-special

Beitragvon antoninus1 » Fr 14.09.18 15:20

Jan_I hat geschrieben: Vermutlich lässt sich die Vorstellung nicht verwirklichen, da ein entsprechendes Bild riesig groß wäre.


Ich denke, auf einer DIN A1 - Unterlage (ca. 60 x 84 cm) bekommst Du die locker unter.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: gallienus-special

Beitragvon Numis-Student » Fr 14.09.18 21:02

shanxi hat geschrieben:
Jan_I hat geschrieben:Mir schwebt eine Art Wandbild vor, auf welchem die römische Kaiserzeit mit Hilfe aller Denare und Antoniniane abgebildet ist.


Also so etwas, nur mit richtigen Muenzen:

https://www.amazon.com/Roman-Emperors-E ... B0076F03FE


Ich würde nicht die Originale auf das Plakat kleben...
Ein Kompromiss wäre, die Sammlung vernünftig unterzubringen und die Schautafel mit Gipsabgüssen (evtl. eingefärbt, mit Blattgold o.ä.) zu gestalten.
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: gallienus-special

Beitragvon antoninus1 » Fr 14.09.18 22:14

In der Münchner Staatlichen Münzsammlung haben sie auch Münzen in an der Wand aufgehängten Schaukästen ausgestellt.
Und die sind nicht gepappt :D
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: gallienus-special

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 14.09.18 23:44

Sondern festgenagelt. Hahaha.

Sorry, ich weiß, der Witz war schlecht.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: gallienus-special

Beitragvon Mithras » Sa 15.09.18 07:49

@Jan_I: Ich kann mir bei deinem Vorhaben vorstellen, dass dich das Buch aus diesem Thread begeistern könnte, so du es nicht eh schon kennst oder gar dein Eigen nennst!
http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=6&t=56168#p479637
Die 2. Auflage ist mit den Rückseiten ergänzt.
Ein aus meiner Sicht herrliches Buch für an römischen Münzen Interessierte!
Viel Erfolg und Geduld bei der Umsetzung deines Vorhabens!

Sonnige Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

Re: gallienus-special

Beitragvon Jan_I » Sa 15.09.18 12:14

shanxi hat geschrieben:
Jan_I hat geschrieben:Mir schwebt eine Art Wandbild vor, auf welchem die römische Kaiserzeit mit Hilfe aller Denare und Antoniniane abgebildet ist.


Also so etwas, nur mit richtigen Muenzen:

https://www.amazon.com/Roman-Emperors-E ... B0076F03FE


So was in der Art, ja. Das Poster gefällt mir ausgesprochen gut!

Mithras hat geschrieben:@Jan_I: Ich kann mir bei deinem Vorhaben vorstellen, dass dich das Buch aus diesem Thread begeistern könnte, so du es nicht eh schon kennst oder gar dein Eigen nennst!
http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=6&t=56168#p479637
Mithras


Das Buch sieht hochinteressant aus. Ich hab mir auf Anraten aus diesem Forum erstmal den Kampmann geholt, für mich als Einsteiger ist das Buch perfekt.

Das von dir gezeigte Buch werde ich gleich mal auf meine Wunschliste setzen, das können mir meine Eltern zu Weihnachten oder zum Geburtstag schenken :) (Anmerkung: das klingt so als sei ich 15)
Jan_I
 
Registriert: Do 19.07.18 15:46

Re: gallienus-special

Beitragvon Mithras » Sa 15.09.18 14:42

Um mal wieder den Kreis zu schließen nun eine Münze, die mir gefällt, weil das Portrait hier durch den knappen Schrötling und die so fehlende Averslegende herrlich ganz für sich selber steht:
Gallienus Sesterz Concordia RIC 209.jpg

Gallienus, Sesterz, RIC 207 oder 209
20 x 21mm, 10,7g
AV: drapierte Büste r. mit Lorbeerkranz
RV: Concordia steht n. l. mit Patera und Doppelfüllhorn
knapper fast quadratischer Schrötling

Sonnige Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

Re: gallienus-special

Beitragvon beachcomber » Sa 15.09.18 14:54

stimmt, hat was! als ob der schrötlingsvorleger einen blick für das beste ergbnis bei diesem viel zu kleinen stück metall gehabt hätte! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: gallienus-special

Beitragvon Pinneberg » So 16.09.18 20:27

Fügt sich auch sehr schön in die Ecke, gefällt mir!
Grüße, Pinneberg
Pinneberg
 
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: gallienus-special

Beitragvon gallienvs » So 16.09.18 21:46

und hier mal in rund :wink:
Dürfte stempelgleich sein.
gruß eric
Dateianhänge
5.JPG
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: gallienus-special

Beitragvon Homer J. Simpson » So 16.09.18 22:12

Sehr hübsche und interessante Gegenüberstellung, und ein klasse Porträtstempel!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: gallienus-special

Beitragvon Mithras » Mo 17.09.18 09:38

Für mich klar vom gleichen Stempel!
Gallienus Sesterz RIC 209 Göbl 15dd.jpg

Und wieder ein Gorgoneion, welches sich außerhalb des geprägten Bereiches befindet. :roll:
Hier der Aversstempel in seiner ganzen Pracht:
https://www.acsearch.info/search.html?id=1145888

Sonnige Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: gallienus-special - Seite 237