Marc Aurel und seine Münzen

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon GiulioGermanico » Di 24.04.18 11:10

Redditor Lucis hat geschrieben:Der Sesterz ist nicht selten (im RIC "common"), aber natürlich geschichtlich interessant.
Die Zitate RIC III 795, Cohen 45var. und BMC RE 848 reichen völlig aus!

Viele Grüße

Stefan


Hallo Stefan,
ich kann Dich verstehen, aber gerade bei einem an sich nicht seltenen Typ wie diesem interessieren mich die kleinen Unterschiede der Varianten, um die Münze etwas zu individualisieren und für mich aus der "Masse" (hier der RIC 795 / Cohen 45var. / BMC RE 848 - Sesterzen) herauszuheben.
Es gibt bei diesen nämlich durchaus ansehnliche Unterschiede, zum Beispiel ist Markus auf dem Avers mal bekränzt ( https://www.acsearch.info/search.html?id=3676405 ) und mal barhäuptig abgebildet; mal sieht man ihn drapiert und gerüstet ( https://www.acsearch.info/search.html?id=4386425 ) , mal nicht.
Da gehe ich den Dingen gern auf den Grund, das ist für mich Teil der Faszination des ganzen - und manchmal lernt man sogar etwas dabei :-)

Habe mr jedenfalls heute den neunbändigen Banti bestellt (war leider teurer als die Münze, aber da ich nur Sesterzen sammle, "lohnt" sich die Investition hoffentlich) und werde berichten, was der Unterschied zwischen Nr.22 und 23 ist.

Viele Grüße
Jens
GiulioGermanico
 
Registriert: Mo 14.12.15 17:57

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon Lucius Aelius » Di 01.05.18 22:09

Passend zum Thema möchte ich dann mal meinen geharnischten Marcus zeigen:

1.jpg


2.jpg
Benutzeravatar
Lucius Aelius
 
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon kc » Fr 11.05.18 21:57

Hier gibt es einen neuen Sesterzen der Ehefrau des Marc Aurel:

Obv. FAVSTINA AVGVSTA, hair waved and coiled on back of head.
Rev. FECVND AVGVSTAE S C, Fecunditas standing l. between two girls and holding two infants in her arms.
Mint: Rome, 161-176 AD.

32mm 27.03g

Cohen 96; RIC 1635 (Marcus Aurelius)


:D
Dateianhänge
Faustina Filia Sestertius3.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon Numis-Student » Fr 11.05.18 22:08

Hübsch, hübsch :-)

Der kommt mir aber SEHR bekannt vor :-D

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon mike h » Fr 11.05.18 22:09

Wow!
129 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon kc » Fr 11.05.18 22:18

@Malte

Zufällig hatte ich vorhin auf dein Profil geschaut und gesehen, dass du nun bei Dorotheum arbeitest.
Daher ist mir klar, dass du ihn kennst und die Münze sogar durch deine Hände gegangen ist :)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon Numis-Student » Fr 11.05.18 22:23

In Wahrheit kenne ich den Sesterzen nur aus unserem Katalog, da er schon bestimmt war, als ich dort anfing. Ich hatte ihn also nicht direkt in den Fingern ;-)
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon kc » Fr 11.05.18 22:30

Schade, du hast was verpasst :P
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 11.05.18 23:18

Super Münze! Sei meines neidvollen Glückwunsches gewiß! ;-)

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon kc » Mo 14.05.18 16:05

Vielen Dank Homer :)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon Lucius Aelius » Mi 16.05.18 14:35

Ein Kaiser, der sich der ständigen Grenzeinfälle erwehren musste.

Der Partherbezwinger auf einem Dupondius

2.jpg

1.jpg
Benutzeravatar
Lucius Aelius
 
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon richard55-47 » Di 14.08.18 11:22

Einen vor Jahren gekauften Denar des MARCUS AURELIUS habe ich als barbarische Imitation katalogisiert. "Barbarisch" stört mich sehr, ich halte die Münze für toll gelungen. Ich habe sie bisher allerdings nicht im Netz gefunden.
Ist die Münze wirklich inoffiziell oder habe ich wie üblich Knöpfe auf den Augen?

M ANTONINUS AUG GERM SARM
PM TRP XIX V IMP III COS III Göttin steht nach links, opfert über Altar, in der rechten Hand Ähren, in der linken Hand ein cornucopiae
3,07 gr, 16,56 mm

wunderbares Silber
Dateianhänge
IMGP1668.JPG
IMGP1669.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 14.08.18 12:36

Ein wirklich sehr hübsches Stück, da stimme ich Dir völlig zu, aber offiziell wird es nicht sein. Den Titel GERM SARM trug er erst ab, ich glaube, 176, aber sein 19. Tribunat war 165.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon richard55-47 » Di 14.08.18 16:41

Nicht nur das, sondern auch die Zahl XIXV, an deren Stelle man XXIV erwarten dürfte, zeigt, dass ein begradeter, aber inoffzieller Künstler am Werk war. Das kann natürlich einr temporären Verträumtheit geschuldet sein.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Marc Aurel und seine Münzen

Beitragvon alex456 » Do 06.09.18 16:08

Hallo,
aus dem gleichen Lot, aus dem auch der vor kurzem gezeigte Nero und die drei Herren, die ich im entsprechenden Bereich des Forums zum Verkauf anbiete, stammen, habe ich auch diese junge Dame gefischt, von der ich bisher noch kein Belegstück hatte. Diese Lücke soll jetzt dieser nette Denar füllen. Zwar nicht sonderlich selten, aber irgendwie ganz hübsch. :-)

Faustina II
161-180 n. u. Z.
Denar (Rom 161-164 n. u. Z.)
Av: drapierte Büste n. r.
Rv: Iuno steht mit Szepter und Patera n. l., links Pfau
RIC 688.
3,00g
Dateianhänge
AV.jpg
RV.jpg
Zuletzt geändert von alex456 am Do 06.09.18 17:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

VorherigeNächste

Zurück zu Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Marc Aurel und seine Münzen - Seite 20