Brandenburg

Alles was von Europäern so geprägt wurde

Moderator: Salier

Re: Brandenburg

Beitragvon moneta argentea » Fr 20.04.18 10:04

Ich bedanke mich für die die Informationen. Die Münze scheint selten zu sein, weil ich sie nirgendwo im Internet finden konnte. Die Münze hat mein Kollege in Ausland gekauft,

SG, moneta argentea
Benutzeravatar
moneta argentea
 
Registriert: Fr 17.12.04 21:42

Re: Brandenburg

Beitragvon Nespora52 » So 22.04.18 20:52

Hallo " jot-ka " !
Besten Dank für deine Einschätzung des halben Denars als Mehrfachprägung .
Mit freundlichen Grüßen Nespora
Nespora52
 
Registriert: So 17.03.13 12:59
Wohnort: Kloster Lehnin

Re: Brandenburg

Beitragvon TorWil » Di 22.05.18 12:02

Hallo,

Kann mir bitte ein Experte beim bestimmen von folgendem Denar helfen:

Denar, Silber, 13.3mm, 0.50 Gramm:

VS: Stehender Markgraf hält Fahnen?
1_Denar_xx.f.jpg


RS: Kreuz im Vierpass?
1_Denar_xx.r.jpg


Gibt es die Literatur von Bahrfeld und Danneberg irgendwo frei verfügbar im Netz?

Grüße

TorWil
Benutzeravatar
TorWil
 
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken

Re: Brandenburg

Beitragvon ischbierra » Di 22.05.18 13:58

Ludwig der Ältere, Denar, stehender Markgraf mit zwei langschäftigen Fahnen; Blätterkreuz im Vierpaß, um 1330, Dannenberg 203; Bahrfeldt 672
Ob im Netz, weiß ich nicht.
Gruß ischbierra
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Brandenburg

Beitragvon jot-ka » Di 22.05.18 14:21

Der Denar ist im Netz:
viewtopic.php?f=7&t=48340&start=120#p410494
Dannenberg gibt es als Silberscheibe beim Bogon Verlag.
Schöne Grüße nach Franken und Dresden, jot-ka
jot-ka
 
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland

Re: Brandenburg

Beitragvon TorWil » Di 22.05.18 15:20

ischbierra und jot-ka, danke für die Hilfe.

Grüße

TorWil


PS: Habe die vorhergehenden Seiten eigentlich durchgeblättert aber die Münze übersehen (schäm).
Benutzeravatar
TorWil
 
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken

Re: Brandenburg

Beitragvon Firenze » Sa 21.07.18 22:51

Hallo,

ich hoffe das nachfolgende Stück ist nicht zu jung für dieses Thema.

Es handelt sich um einen Groschen von 1517, geprägt unter Joachim I. in Berlin. Ich habe allerdings so meine Probleme mit der genauen Zuordnung, konkret mit dem rot unterstrichenen Teil der Legende. Liege ich mit Bahrfeldt 200z richtig?

DSC05646.JPG

DSC05647.JPG

Viele Grüße,
Firenze
Firenze
 
Registriert: Mo 01.04.13 18:30
Wohnort: Berlin

Re: Brandenburg

Beitragvon jot-ka » So 22.07.18 10:44

Hallo Firenze,
in diesem Thema machen wir wie das MK Berlin den Schnitt bei der Jz. 1521 (bis 1520 = MA).
Dein Groschen ist eine weitere Variante zu Bf. 200z (auf dem Bild unten var. (2)).
Bei dem Semikolon als Abkürzungszeichen bin ich mir nicht sicher, würde aber eines erwarten.
Vom Jahrgang 1517 aus Berlin sind nun 43 Varianten erfaßt.
SG, jot-ka
Dateianhänge
Bf_200z.jpg
jot-ka
 
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland

Re: Brandenburg

Beitragvon Firenze » So 05.08.18 19:23

Hallo jot-ka,

wenn auch verspätet, vielen Dank für deine Rückmeldung.

Anbei möchte ich noch einen Denar zeigen, den ich am Wochenende erworben habe.
Das Stück wiegt ca. 0,81 Gramm und sollte Bahrfeldt 262 sein:

AV: Der Markgraf gepanzert und behelmt, mit Schwert und Fahne; links ein Kuppeltürmchen, oben und unten je ein Ringel.
DSC05671.JPG

RV: Portal mit zwei Kuppeltürmen, unten Kopf, oben Adlerschild, außen beiderseits je ein Ringel.
DSC05672.JPG


Viele Grüße,
F
Firenze
 
Registriert: Mo 01.04.13 18:30
Wohnort: Berlin

Re: Brandenburg

Beitragvon Firenze » So 12.08.18 16:59

Auch diese beiden Denare erhielt ich im Tausch mit einem Sammlerfreund.

Bei dem ersten Stück handelt es sich um Bahrfeldt 582, 0,79g,von jot-ka bereits hier gezeigt.
DSC05684.JPG

DSC05683.JPG

Das zweite Stück zeigt ebenfalls einen reitenden Markgrafen, ist nach meinem Empfinden etwas seltener. Es sollte sich hier um Bahrfeldt 255 handeln (Gewicht ca. 0,62 Gramm).
AV: Der behelmte Markgraf mit Fahne und Adlerschild reitet nach links.
DSC05685.JPG

RV: Adler unter Portale, das mit einem Kreuze zwischen zwei Kuppeltürmen besetzt ist.
DSC05686.JPG


Viele Grüße,
Firenze
Firenze
 
Registriert: Mo 01.04.13 18:30
Wohnort: Berlin

Re: Brandenburg

Beitragvon jot-ka » Fr 07.09.18 13:06

Hallo Freunde,
- - -
Die Anfrage hat sich erledigt.
Der Groschen wurde wieder neu eingestellt und nun habe ich die Bilder.
Hier die korrekte Bestimmung:

Joachim I. (allein), 1499 - 1535
Mzst. Frankfurt/Oder 1501
Vs.: Bf. 97a
Rs.: Bf. -; Mmz. des Jakob Brasch (bei Bf. 97a Mmz. des Moritz Kreusel)

Die Alleingroschen Joachims 1501 tragen auf der Vs. alle das Dreiblatt
mit den rundlichen Blättern des Jacob Brasch.

Die Haupgruppe ist Bf. 112 mit der Rs.-Us.
MONETA NOVA ARGENT(E)A ANNO 1501.
Es gibt 14 bekannte Varianten, darunter 3 Kopplungen Bf. 112/110-111.

Von der selteneren (kleineren) Gruppe Bf. 97 mit der Rs.-Us.
MONETA ANNO DOMINI 1501 waren bislang nur 2 Varianten bekannt.
Mit dem Stück bei ebay ist eine neue Variante hinzugekommen.
-
Das Dreiblatt der Rs. Bf. 97a ist das Zeichen des Moritz Kreusel.
Die Legende ist identisch mit den Rs.-Us. der Gemeinschaftsgroschen 1501
von Joachim I. & Albrecht II. Bf. 95a-e.
Eine vesehentliche Verwendung eines Rs.-St. der Gemeinschaftsgroschen
ist anzunehmen.
-
Die neue Variante Bf. 97a/* trägt auf der Rs. korrekt das Mmz.
des Jacob Brasch.
-
Das Stück Bf. 97b hat ein ungewöhnliches Zeichen auf der Rs. (Dreiblatt?).
Dieses Mmz. ist nur von diesem einen Rs.-St. bekannt.
Allem Anschein nach wurde versucht, das Mmz. des Moritz Kreusel
in das Zeichen von Jacob Brasch umzuarbeiten.
Das ist der älteste mir bekannte Fall eines im Stempel geänderten Mmz.
in Brandenburg.
[Weitere im Stempel geänderte Mmz. sind von 1524 u. 1525 aus der Mzst.
Frankfurt sowie 1563/64 aus Stendal bekannt; das ist aber nicht mehr MA]

Im Anhang eine Übersicht der Gruppe Bf. 97.

Schöne Grüße, jot-ka

P.S. Der Beitrag ist überarbeitet.
Ein Forummitglied hatte mich informiert, daß der Groschen wieder eingestellt war.
Danke!
Dateianhänge
Bf_97-Mmz.jpg
Bild_1.jpg
Zuletzt geändert von jot-ka am So 21.10.18 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
jot-ka
 
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland

Eine Halbe Denar

Beitragvon moneta argentea » Mi 03.10.18 23:18

Hallo, ich habe wieder eine halbe Denar zum einordnen. Auf der Vorderseite kann ich nur ein Fuß der Markgafen sehen, unten befindet sich angeblich der Adler Kopf.
Dateianhänge
B7DDE56C-4200-459E-A879-4CA27756C525.jpeg
73B82DF1-DBD9-4E24-AD51-3ABD235EBA15.jpeg
Benutzeravatar
moneta argentea
 
Registriert: Fr 17.12.04 21:42

Re: Brandenburg

Beitragvon moneta argentea » Fr 05.10.18 12:24

Ich hab mal die Bilder der Denaren verglichen und die Halbe Stück passt mir am besten für die Stempel Variante Bahrfeldt Nr. 579.
Dateianhänge
b579.png
Zuletzt geändert von moneta argentea am So 07.10.18 09:49, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
moneta argentea
 
Registriert: Fr 17.12.04 21:42

Re: Brandenburg

Beitragvon Albert von Pietengau » Sa 06.10.18 23:59

BRANDE BVRGENSIS
OTTO I. (1157-1184)
[Bahrf. 39, Berger 1663, Bonh. 792]
0,98g, 30mm.
Dateianhänge
K800_OTTO.JPG
Zuletzt geändert von Albert von Pietengau am Mi 10.10.18 21:20, insgesamt 1-mal geändert.
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)
Benutzeravatar
Albert von Pietengau
 
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Brandenburg

Beitragvon *EPI* » Di 09.10.18 12:08

Schönes Stück!
*EPI*
 
Registriert: Di 11.10.05 09:58

VorherigeNächste

Zurück zu Mittelalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Brandenburg - Seite 33