Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

Beitragvon rista » Do 20.08.15 20:14

Hallo zusammen,

bei Recherchen bin ich auf dieses Rand-Thema gestossen, mich interessieren die Städte-Euros bzw. Euro-Vorläufer, die es als lokal begrenzt gültige Ausgaben vor der Euro-Einführung gegeben hat. Am bekanntesten und häufigsten sind sicher die Münzen zur Berliner Europa-Woche von 1997. Dazu gibt es für die offiziell genehmigten Ausgaben den Katalog von Hr. Stein beim Gietl-Verlag, siehe Link.

Es ist zwar einiges hier im Forum schon geschrieben worden, aber das meiste ist veraltet und die URLs funktionieren nicht mehr.

Deshalb meine Frage: Was ist mit den Orten, die im Katalog von Hr. Stein nicht enthalten sind? Gibt es irgendwo eine Aufstellung der Orte und Nominalwerte und v.a. mit welchem Hintergrund die Stücke verausgabt worden sind? Oder muss man alles Inoffizielle gleich in die Medaillen-Schublade legen?

Freue mich über Eure Antworten.

Gruß rista
Benutzeravatar
rista
 
Registriert: So 15.10.06 18:22
Wohnort: Thüringen

Re: Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

Beitragvon Zwerg » Do 20.08.15 21:42

Oder muss man alles Inoffizielle gleich in die Medaillen-Schublade legen?


Wohin sonst?
Es sind keine Münzen, also Medaillen

Für alle Sammler von Euro-Münzen stellt dieser Katalog ein wichtiges Orientierungsmittel für die numismatische Übergangsphase von der DM zum Euro dar.


Das ist natürlich Blödsinn und nur der Werbung geschuldet.

Aber Sammeln kann und soll man natürlich alles, was Spaß macht.
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

Beitragvon rista » Do 20.08.15 22:31

Hallo Zwerg,

danke für die Ausführungen. Das mit den Medaillen ist mir schon beuwsst, vor allem, wenn die Stücke aus Silber, Gold bestehen, waren sie v.a. ein Schuss auf den Geldbeutel der Sammler. Was ist aber mit den Stücken, die wirklich im Rahmen von Stadtfesten, Veranstaltungen etc. lokal zirkuliert sind?

Ich weiß, bis zu einer Münze ist es ein weiter Weg, ich denke da eher an die Rubrik Wertmarken / Token für die zirkulierten Stücke. Mich interessieren v.a. die Hintergründe und die Ausgabeorte.

Gruß rista
Benutzeravatar
rista
 
Registriert: So 15.10.06 18:22
Wohnort: Thüringen

Re: Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

Beitragvon Numis-Student » Fr 21.08.15 21:01

Also ich kann bei diesem Thema nur von den lokalen Euro-Vorläufern aus Schwerte sprechen, die 1997 (?) für 14 Tage (?) gültig waren... Auch da gibt es unedle Stücke aus Tombak, und 2 höhere Wertstufen aus Silber und Gold. Alle 3 Wertstufen waren in Umlauf, aber alle 3 Wertstufen waren natürlich für Sammler interessant und wurden schnell aus dem Umlauf gefischt. Ich hatte selbst schon Schwierigkeiten, ein Tombakstück im Umlauf zu bekommen (Gold und Silber waren finanziell unerschwinglich für mich). Klarerweise waren diese "Lokalmünzen", rechtlich/numismatisch als Token/Wertmarken zu betrachten, auch immer mit dem Hintergedanken "Sammlerobjekt/kein Rücktausch=GEWINN" ausgegeben worden, aber man kann meines Erachtens nicht zwischen den unedlen und Edelmetallausgaben unterscheiden.

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

Beitragvon Gronos » Fr 21.08.15 21:24

also ich kenne die geschichte nur vom höhren da ich zu jung bin, aber bei uns gabs auch einen euro vorläufer, den Pirmasenser euro
es gab wohl 5 euro in irgend einem bimetal, 20 euro in silber und 50 euro in gold
diese münzen waren 2 wochen zahlungsmittel und wurden bei der sparkasse ausgegeben, ein bekannter hat sich mehrere sets davon besorgt

allerdings hat mir der vorstand vom örtlichen münzverein erzählt es gab wohl auch eine 100 euro und 500 euro münze, die allerdings nur 1 oder 2 stellige auflagen hatten und als normaler bürger nicht zu bekommen waren, wurden wohl direkt an bestimmte personen verkauft/verschenkt
ob es stimmt, wer weis?
ich werde bei gelegenheit dem kollegen ein set abkaufen :)
Gronos
 
Registriert: Mo 06.10.14 21:54

Re: Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

Beitragvon Numis-Student » Fr 21.08.15 21:34

Gronos hat geschrieben:also ich kenne die Geschichte nur vom hören da ich zu jung bin, aber...


mit einem solchen Satz schaffst du es, dass ich mich mit gerade 30 richtig ALT fühle... :roll:
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

Beitragvon Gronos » Fr 21.08.15 21:36

ich bin 27, aber 1997 hab ich mich noch nicht für sowas interessiert bzw hätte auch kein geld dazu gehabt :D

hab jetzt doch mal etwas genauer gesucht und sogar zumindest für meine stadt was gefunden
gab wohl 200, 500 und 1000 euro 8O

ein paar andere städte sind auch zu sehen
http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... gsCh1JfwPU
Zuletzt geändert von Gronos am Fr 21.08.15 21:52, insgesamt 1-mal geändert.
Gronos
 
Registriert: Mo 06.10.14 21:54

Re: Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

Beitragvon stampsdealer » Fr 21.08.15 21:51

Diesen Beitrag habe ich mal eben aus dem Brandenburger-Tor-Thread kopiert.

Re: BRANDENBURGER TOR Berliner Bauwerke im Spiegel der Medailen

von stampsdealer » Di 21.01.14 08:57

Das Brandenburger Tor als Eurovorläufer, Wertmarke, Token, Zahlungsmittel anläßlich eines Volksfestes 1997 in Berln, Herausgeber war die LBB, Landesbank Berlin AG.

http://www.lbb.de/landesbank/de/index.html

Brandenburger Tor, Berliner Wappenbär und LBB-Logo//Landkarte

Wertstufen:

1 1/2 Euro , Cu bzw. Cu-farbig

2 1/2 Euro, goldfarbig bzw. Goldbronze

10 Euro, möglicherweise CuNi, das abgebildete Ex.

10 Euro, Sammlerprägung in Silber

100 Euro in Gold, Sammlerprägung, Auflage laut meinem Gedächtnis 750 Ex. (habe ich zweimal im Leben besessen)
Dateianhänge
2.jpg
2.jpg (18.34 KiB) 4732-mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (16.47 KiB) 4734-mal betrachtet
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

Beitragvon rista » So 23.08.15 21:26

Hallo zusammen,

danke für Eure Beiträge, das hilft schon, etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen. Man kann sicher davon ausgehen, dass bei den nicht offiziellen Ausgaben pro forma alle Werte für den Umlauf bestimmt waren, aber in der Praxis werden sicher nur die unedlen Stücke zirkuliert sein. Ich würde doch nicht ein Gold- oder Silberstück (welches damals sicher auch schon mehr als den reinen Nominalwert gekostet hat) in den Umlauf geben. Ist sicher analog zu den heutigen Gold-Euros zu sehen.

Interessant bleint weiterhin die Frage nach den inoffiziellen Ausgabestellen. Würde mich über weitere Hinweise freuen...


Aus dem zu Beginn des Threads geposteten Link (Leseprobe Katalog Hr. Stein) habe ich aus der PDF-Version hier einmal die bekannten offiziellen Ausgabeorte extrahiert, somit wird die Nennung weiterer Ausgabeorte erleichtert.

Ansbach......................
Berlin.......................
Büsnau bei Stuttgart.........
Erfurt ......................
Freiburg im Breisgau ........
Füssen ......................
Gunzenhausen.................
Halver.......................
Hamburg .....................
Lauterbach...................
Mecklenburg-Vorpommern.......
Münster und Osnabrück........
Landkreis Müritz ............
Pirmasens ...................
Pommern .....................
Landkreis Rügen..............
Rust ........................
Schmallenberg / Bödefeld ....
Schwerte.....................
Bad Segeberg.................
Sennfeld und Gochsheim ......
Stavenhagen..................
Stuttgart....................
Teterow .....................
Landkreis Uckermark..........
Uffenheim ...................
Unna ........................
Waldkirch ...................


Gruß rista
Benutzeravatar
rista
 
Registriert: So 15.10.06 18:22
Wohnort: Thüringen

Re: Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

Beitragvon AmOz » Di 14.02.17 00:38

Zur Zeit bin ich dabei, als Segeberger die Informationen zur Segeberger 2-Euro-Münze zusammenzutragen.

Dabei ist mir folgendes aufgefallen :
KEINE der in http://www.numisworld.de/main_unten.php ... T1=23&WG=2
abgebildeten Münzen ( die Segeberger fehlt dort ) sieht dem später installiertem EURO annähernd ähnlich.
Das ist bei der Segeberger 2-Euro-Münze anders.

Als Zahlungsmittel habe ich sie gar selbst benutzt 1997 , dem Ausgabejahr.
Gültig war das regionale Zahlungsmittel bis zum 31.12.1997
In erster Linie haben Geschäfte des Segeberger Kalkbergrings die Münze als offizielles Zahlungsmittel akzeptiert.
Ausgegeben wurde die Münze durch die Segeberger Kreissparkasse, wobei der Auftrag zur Prägung über die Sparkasse Neumünster lief.
Sogar eine Wertgarantie hat die Kreissparkasse für die Münze gegeben.

Leider habe ich meine damalige Münze "ausgegeben" , hatte jedoch nun im Januar dieses Jahres ein besonderes Glück:
Auf Nachfrage zur Geschichte der 2-Euro-Münze bei der Kreissparkasse gab's zunächst nur Schulterzucken ...
dann jedoch den Hinweis darauf, daß ich den Herrn an der Kasse mal fragen solle, der habe ja Jubiläum zur Ausscheidung aus seinem 40-jährigen Dienst bei der Kreissparkasse und könne mir wohl weiter helfen.

Dem war auch so :
Er schenkte mir gar zwei 2-Euro-Münzen; wenn ihnen auch der Gebrauch anzusehen war , so war ich überglücklich über die Geste.
Zudem erhielt ich von ihm einen gelben Zettel , der die damalige Wertbürgschaft durch die Kreissparkasse belegte:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... 1453237983
Er selbst war 1997 bei der Ausgabe beteiligt.
AmOz
 
Registriert: Di 14.02.17 00:18

Re: Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer

Beitragvon falscher Hase » Sa 12.01.19 19:14

Hallo an alle,

ich habe diese Städte-Vorläufer nahezu komplett inkl. Pressematerial!

Sowohl die "offiziell" verausgabten als auch die von anderen Städten, aber nur aus Deutschland.
Habe auch den Stein-Katalog für die offiziellen Ausgaben.

Wer Infos möchte über ein nahezu komplettes Sammelgebiet der seinerzeit ausgegebenen Stücke (1996-1998), kann mich erreichen über meine Email-Adresse hpguinness@web.de.

Mf Sammlergrüßen
falscher Hase
falscher Hase
 
Registriert: Sa 12.01.19 15:23


Zurück zu Euro-Münzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Deutschland - sog. Städte-Euro / Euro-Vorläufer