Ist diese byzantinische Münze echt?

Moderator: Wurzel

Ist diese byzantinische Münze echt?

Beitragvon Garrettsondler » Mo 19.03.18 23:59

Hallo liebe Münzfreunde,

Ich habe auf Ebay diese Münze ersteigert und bin sehr stuzig geworden ob diese Münze echt ist. :?:
Da nicht viele Ebaynutzer drauf geboten haben und ich sie für einen lächerlichen Preis bekommen habe.
Kann mir jemand weiterhelfen und anhand der Bilder erkennen ob diese echt ist?

Link zum Ebayangebot: https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 2526466817

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Garrettsondler
 
Registriert: Mo 19.03.18 23:44

Re: Ist diese byzantinische Münze echt?

Beitragvon kijach » Di 20.03.18 08:36

die Preise die auf den Kärtchen stehen sind exorbitante Mondpreise, das sind Münzen bis 10€, bin kein Byzanz-Experte, die münze sieht aber ok aus
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 102/120
Neuester Kopf: Pertinax & Paulina
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: Ist diese byzantinische Münze echt?

Beitragvon Karibu » Di 20.03.18 12:16

Mit den vielbeschworenen "Mondpreisen" wäre ich mir gar nicht so sicher.
Nur weil bei eBay etliche Münzen ungesehen bleiben und viele Sammler überhaupt kein Interesse mehr haben, auf ihr eigenes Sammelgebiet zu bieten, heißt es noch lange nicht, dass eine Münze deshalb auch gleich nix mehr Wert sein sollte.
Ein vorzüglicher Justinian Follis auf großem Schrötling kann bei einer Auktion gut und gerne 150-250 € bringen, bei deiner Münze reicht die Erhaltung dafür leider nicht aus, aber es sind schon ähnlich "schlecht" erhaltene Stücke für über 50 € versteigert worden, schau mal hier z.B.:
https://www.acsearch.info/search.html?id=2015146
Zuschlag für 56 € plus Aufgeld, p.P. etc.
Mit besseren Fotos, etwas Geduld (!) und einem "seriöserem" Kärtchen, bringt deine Münze auch 20-25 € im Verkauf. eBay ist nicht der Nabel der Welt und nicht jeder "kein Byzanz-Experte" ist auch gleich kein Experte. ^^
Du solltest Dich lieber freuen, dass du einen ansehnlichen, echten (!), großen byzantinischen Follis aus dem Jahre 545/546 für laue 7,50 € als Schnäppchen in der Bucht geschossen hast!!! :D
LG
Karibu
 
Registriert: Fr 09.03.18 17:20

Re: Ist diese byzantinische Münze echt?

Beitragvon Numis-Student » Di 20.03.18 21:41

Der Zettel könnte ja etwas älter als 16 Jahre sein ;-)

Ich würde Österreichische Schillinge vorschlagen: 200 Schilling entsprechen 14,50€ und wären der Erhaltung angemessen.

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Ist diese byzantinische Münze echt?

Beitragvon Garrettsondler » Di 20.03.18 21:50

Vielen Dank für eure Antworten und vorallem ein großes Dankschön an Karibu. So eine ausführliche Antwort habe ich nicht erwartet.Gerade für mich als "Anfänger" sind solche Antworten Gold wert. Ich freue mich sogar wie ein kleines Kind über die Münze und verkaufen werd ich sie nicht, die kommt in meine kleine Sammlung. :)
Leider habe ich nicht sehr viel Geld zurzeit für schöne Münzen und freue mich jedes mal über ein Schnäppchen.
Ich eröffne noch ein neues Thema in der Römerabteilung über noch ein größeres Schnäppchen und würde mich freuen wenn du (Karibu) drüberschauen könntest.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Garrettsondler
 
Registriert: Mo 19.03.18 23:44

Re: Ist diese byzantinische Münze echt?

Beitragvon Karibu » Di 20.03.18 22:35

Ja 200 ist ein bisschen weit aus dem Fenster, sogar für unsere FIAT Euros, aber eine Münze ist immer das Wert, was ein Anderer dafür bereit ist zu zahlen, also war es wohl eher als 200 VB gemeint, die Währung ist dann variabel ;)
@ Garrettsondler Bitte, gerne, nur selbst ist der Mann! Google hat ja schon so Manch einem weiterhelfen können...
Karibu
 
Registriert: Fr 09.03.18 17:20


Zurück zu Byzanz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Ist diese byzantinische Münze echt?