Pentanummion Tyche von Antiochien

Moderator: Wurzel

Pentanummion Tyche von Antiochien

Beitragvon antisto » Di 07.08.18 12:31

Mehr durch Zufall bin ich an einen größeren Posten frühbyzantinischer (und spätrömischer) Kleinbronzen gekommen.
Ungefähr die Hälfte der Byzantiner weist das (bei diesen Münzen) religionsgeschichtlich interessante Rückseitenmotiv der Tyche von Antiochien auf.
Nach meiner Recherche gab es drei Münzen von diesem Typ, und zwei (nur) mit dem Herrscherbild nach rechts auf der Vorderseite, Sear 111 unter Justinus I und Sear 240 unter Justinianus I.
Leider sind die Legenden durchweg nur ansatzweise oder auch gar nicht zu erkennen.
Ich habe hier mal 8 Münzen mit Legendenresten herausgewählt.
Lässt sich an der Umschrift oder an anderen Kriterien erkennen, um welche Herrscher es sich hier jeweils handelt?
(Der Einfachheit halber vielleicht die Münzen durchnummerieren: Bild 2 oben links (1), oben rechts (2), unten links (3), unten rechts (4), Bild 3 entsprechend (5 bis 8).
Ich wäre dankbar für hilfreiche Hinweise.
AS
P.S. Falls jemand Interesse an einigen dieser Münzen hat, gerne auch im Tausch, bitte ich um PN.
Dateianhänge
001.JPG
003.JPG
005.JPG
antisto
antisto
 
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

Re: Pentanummion Tyche von Antiochien

Beitragvon andi89 » Do 16.08.18 16:48

Auf Nummer 2 lese ich zwischen 12 und 2 Uhr: ...TINV... was für Justinus I spricht.
Auf Nummer 3 könnte man ...VS(?)TIN... lesen; in Anbetracht des Platzes würde ich da auch eher auf Justinus I tippen. Allerdings weiß ich nicht, wie häufig bei diesem Typ komische Legendenkürzungen oder so vorkommen.
Mehr kann ich dazu leider nicht sagen und mehr kann ich auch nicht erkennen. :-|
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover

Re: Pentanummion Tyche von Antiochien

Beitragvon antisto » Fr 17.08.18 14:00

Für Justinus auch bei den anderen Münzen spricht sicherlich, dass diese Münzen aus einem Lot stammen und wie mir scheint Tyche-Prägungen des Justinus weniger selten sind.
Nochmal danke!
AS
antisto
antisto
 
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO


Zurück zu Byzanz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Pentanummion Tyche von Antiochien