Gallienus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Gallienus

Beitragvon Staufer » Mo 10.09.18 18:48

Hallo zusammen,

bei meinen Recherchen zu diesem Gallienus-Antoninian, bin ich leider auf nichts gestoßen.
Gewöhnlicher Avers mit GALLIENVS AVG.
Die Rückseite bereitet mit Probleme:
Im Abschnitt VII C,
Die Umschrift V ... A VICT (?)ICI ??? (Vielleicht lässt sich durch eine Reinigung die Schrift lesbarer machen??)

Die Bilder sind mir leider nicht sonderlich gut gelungen. Mal sehen, vielleicht bekomme ich noch bessere hin.

Sowohl bei gallienus.net, als auch bei wildwinds.com, habe ich nichts passendes gefunden.

DSC03378-n - Kopie.jpg
Münzen 075-n - Kopie.jpg
DSC03381-n - Kopie.jpg


Vielen Dank im Vorraus!
Viele Grüße,
Staufer
Staufer
 
Registriert: Di 13.01.15 17:20

Re: Gallienus

Beitragvon curtislclay » Mo 10.09.18 20:29

Göbl 1654b (2 Exemplare), Antioch, Rs. VENER VICTRICI.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Gallienus

Beitragvon Staufer » Mo 10.09.18 20:43

curtislclay hat geschrieben:Göbl 1654b (2 Exemplare)


Vielen Dank curtislclay :D !

Worauf beziehen sich die Angabe von 2 Exemplaren? Ist das die Anzahl der bekannten Stücke, oder wie muss ich das verstehen?
Wäre auch sehr interessant zu wissen, wo die Exemplare liegen bzw. aus welchem Fund sie kommen.

Ohne entsprechende Literatur sieht man manchmal eben ziemlich alt aus.

Viele Grüße!
Viele Grüße,
Staufer
Staufer
 
Registriert: Di 13.01.15 17:20

Re: Gallienus

Beitragvon curtislclay » Mo 10.09.18 20:53

Zwei Exemplare in Göbls Kartei.

Herkunft der Stücke nennt er nur für die abgebildeten Exemplare. In diesem Fall: London, BM.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Gallienus