Bestimmungshilfe römische Münze

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Bestimmungshilfe römische Münze

Beitragvon Sandbergkelte » So 17.03.19 12:20

Hallo alle zusammen!
Mein Schwiegersohn hat in einer Wühlkiste auf einem Flohmarkt eine römische Silbermünze gefunden.
8,64 g und 23 mm Durchmesser und 2,5 mm dick.
Leider ist von der Legende für mich nichts zu lesen.
Vielen Dank für Eure Benühungen und schönen Sonntag
Sandbergkelte
RV.jpg
RV.jpg (21.71 KiB) 216-mal betrachtet
VS.jpg
VS.jpg (21.28 KiB) 216-mal betrachtet
Sandbergkelte
 
Registriert: So 23.02.14 12:22

Re: Bestimmungshilfe römische Münze

Beitragvon antoninus1 » So 17.03.19 12:36

Kein schlechter Fund :)
Das dürfte eine alexandrinische Tetradrachme des Claudius mit Messalina auf der Rückseite sein.

https://www.acsearch.info/search.html?id=4673147
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Bestimmungshilfe römische Münze

Beitragvon Altamura2 » So 17.03.19 13:14

Könnte aber auch ein Fourrée sein :| . Die Bilder sind da nicht so toll, als dass man das genau sehen könnte.
Mit 8,6 Gramm wäre die Münze auch etwas untergewichtig.

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: Bestimmungshilfe römische Münze

Beitragvon antoninus1 » So 17.03.19 17:34

Das könnte gut sein, wobei Fälschungen von Alexandrinern gar nicht so häufig sind. Sie liefen ja in einem geographisch kleinen Gebiet um, und ich kann mir gut vorstellen, dass Fälscher ein großes Entdeckungsrisiko hatten.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Bestimmungshilfe römische Münze