Münzrepliken Altdeutschland

Diskussionen rund um Repliken und Nachprägungen

Moderator: Numis-Student

Münzrepliken Altdeutschland

Beitragvon baderfeld » Di 19.03.19 20:20

Hallo, ich habe treuhänderisch eine Sammlung erhalten, Repliken alter Münzen 16. bis 18. Jahrhundert, überwiegend Norddeutschland (u.a. Ausbeutetaler Harz), insgesamt über 700 Gramm Feinsilber. Der Eigentümer möchte diese Sammlerstücke zu Geld machen. Da die Münzen sehr schön sind und überwiegend sehr feine Motive aufweisen, mag ich sie nicht zum Edelmetall-Ankauf bringen und sie zum Metallwert verkaufen (brächte vermutlich kaum mehr als 300 Euro). Wer weiß Rat?
baderfeld
 
Registriert: Di 19.03.19 20:08

Re: Münzrepliken Altdeutschland

Beitragvon Lutz12 » Fr 22.03.19 03:03

Schwierig ...
Einzelstücke werden auch mal über Silberpreis verkauft (siehe eBay), dann sind allerdings Gebühren und Aufwand zu bedenken.
Entweder kurz und schmerzlos verkaufen (Ziel Silberpreis) oder Einzel-Aufwand betreiben - ohne Garantie, dass es sich letztlich lohnt .... - zumindest hat man dann etwas Spannung :-).
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

Re: Münzrepliken Altdeutschland

Beitragvon Pflock » Mo 25.03.19 17:32

Hallo Baderfeld und willkommen im Forum,

liste sie doch mal auf und stell Sie hier ins Forum, unter "Tauschbörse". Wunschpreise kannst Du lt. Forenregeln angeben.
Wenn irgendwas von Mühlhausen in Thür. dabei ist, hätte ich vielleicht interesse.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color
Benutzeravatar
Pflock
 
Registriert: Sa 05.11.05 21:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)


Zurück zu Repliken/Nachprägungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Münzrepliken Altdeutschland