Die Suche ergab 42 Treffer

Zurück

von Brakti1
Mi 19.02.20 19:55
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Gestempelte Silberbarren

Hallo Muppetshow, das Werk von Loehr ist sehr oberflächlich zusammengefasst und auf dem Stand von 1931. Das Grundlegenden Werk zu dem Silberbarren ist: Roth, Stefan: Geldgeschichte und Münzpolitik im Herzogtum Braunschweig-Lüneburg im Spätmittelalter. Göttingen 2018. Dort gibt es einen vollständigen...
von Brakti1
Mo 30.03.20 16:53
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: 2 unbestimmte Münzen

Hallo,
bei der rechten Münze handelt richtigerweise es sich um eine 2 Kreuzer Stück aus Worms.

Vgl. dazu:

https://www.ma-shops.co.uk/shops/search ... Btn=Finden

Viele Grüße
von Brakti1
Mo 03.08.20 16:24
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Kennt jemand dieses Buch?

Hallo, ich kann Zwerg nur zustimmen. In dem Werk sind Auktionsergebnisse einiger Jahre zusammengefasst, aber so mangelhaft aufbereitet, dass das Werk faktisch nicht benutzbar ist. Ich habe es mal besessen aber nie benutzt. Die Münzen, die mich interessiert haben, waren darin nicht zufinden. Bei eine...
von Brakti1
Sa 12.09.20 01:34
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Unbekannter Händlein Heller

Hallo,
ich benötige für die folgende Münze Bestimmungshilfe.

Gewicht: 0,50 g

Durchmesser: 17-18 mm

Vielen Dank und viele Grüße
von Brakti1
Di 05.01.21 02:28
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Unbekannter Pfennig/Hohlpfennig

Hallo,
ich benötige Bestimmungshilfe bei den folgenden Hohlpfennig. Ich vermute, dass die Münze aus dem süddeutschen (mit Österreich und Schweiz) Raum kommt.

Gewicht: 0,41 g

Durchmesser: 16 mm

Vielen Dank und viele Grüße
von Brakti1
Di 05.01.21 02:53
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Gestempelter Silberbarren

Hallo, bei dem Silberbarren handelt es sich sehr wahrscheinlich um ein Stück aus dem niedersächsischen Raum. Einen Katalog mit allen Typen deutscher Silberbarren und Abbildungen der Stempel gibt es bei Roth, Stefan: Geldgeschichte und Münzpolitik im Herzogtum Braunschweig-Lüneburg S. 561-601. Nach m...
von Brakti1
Mi 06.01.21 02:44
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Unbekannter kleine Pfennig?

@Numis-Student Vielen Dank für die Bestimmung. Ich habe mehrere Stücke bei MAShops gefunden. Dort werden sie der Stadt Öls (um 1430) in Schlesien zugeordnet.

https://www.ma-shops.de/wallinmynt/item.php?id=7170
von Brakti1
Fr 16.04.21 19:25
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Münzstättenzuweisung Braunschweig Wolfenbüttel

Hallo Erdnussbier, ich finde es toll, dass du versuchst die verschiedenen Münzen den Münzmeistern und Münzstätten zu zuordnen. Leider muss man wissen, dass die Werke von Welter und Leschhorn keine eigenständigen Forschungen sind. Welter hat bei Fiala abgeschrieben und Fiala hat sich in Österreich vi...
von Brakti1
Mo 10.05.21 15:54
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Münzen der Kipperzeit

Hallo, ich habe hier einen Flitter der Stadt Braunschweig aus dem Jahr 1620. Dieses Stück wird nicht bei Jesse aufgeführt und gilt daher wohl als unediert. Vermutlich ist dies der älteste Typ der Stadt Braunschweiger Flitter, weil die Löwenseite nur im Jahr 1620 ohne B ist. Die Anordnung auf der Rüc...
von Brakti1
Di 11.05.21 00:07
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Münzen der Kipperzeit

Hallo,
hier noch das Goslarer Gegenstück zum Braunschweiger Flitter.

Gewicht: 0,60 g

Größe: 1,50 x 14,00 mm

Viele Grüße
von Brakti1
Di 11.05.21 23:02
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Münzen der Kipperzeit

Hallo,

hier ein 12 Kreuzer Stück der Stadt Nordhausen.

Gewicht: 2,01 g

Größe: 24,7 x 24,8 mm

Viele Grüße
von Brakti1
So 16.05.21 16:29
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Hohlpfennig oder Brakteat

Hallo, es müsste sich um einen Erfurter Hohlpfennige handeln, der unter Erzbischof Heinrich III. v. Virneburg zwischen 1328-1353 geprägt wurde. https://www.eppli.com/de/l/20744/erfurt_bistum_-_hohlpfennig_heinrich_iii_v_virneburg_1328-1353_18_mm_040_gr?aid=179&Lstatus=0&ord=price_a¤tpos=159 Ob...
von Brakti1
Fr 11.06.21 15:17
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Mittelaltermünzen

Hallo,

Nr. 7 ist ein Brakteat (wahrscheinlich 1/4 Pfennig) der königlichen Münzstätte Goslar unter Friedrich I.
Die meisten Stücke dieser Zeit sind sehr dünn und sehr leicht ca. 0,2 g. Ganze Stücke dieser Zeit sind sehr selten und haben ein Gewicht von 0,8-0,9 g.

Viele Grüße
von Brakti1
Sa 12.06.21 02:49
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Münzen der Kipperzeit

Hallo, heute zeige ich eine der ältesten Kippermünzen. Ein Göttinger 1/24 Taler von 1614. In Göttingen prägte man alle 20-25 Jahre neue Münzen, weil die alten verschlissen waren. Ausnahmen von dieser Praktik gab es nur, wenn es starke Münzverschlechterungen gab. Dann wurde neues Geld mit schlechtere...
von Brakti1
So 13.06.21 21:42
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Münzen der Kipperzeit

Hallo, heute habe ich eine 12 Kreuzer (Schreckenberger) Münze von Friedrich Ulrich aus dem Herzogtum Braunschweig Wolfenbüttel. Die Münze ist nicht datiert aber noch aus recht gutem Material. Die Münze wurde wohl mit der Walze oder mit einem Taschenwerk geprägt, weshalb sie schwierig zu scannen ist....