Die Suche ergab 322 Treffer

Zurück

von emieg1
Di 05.10.10 10:50
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Römische Denare aus Alexandria

Die Münzstätte Alexandria in Ägypten ist manchem Sammler antiker Münzen oftmals nur von den mehr oder wenigen häufigen Tetradrachmen bekannt, doch münzte die Stadt Ende des 2. Jahrhunderts n. Chr. auch eine kurze Zeitspanne Denare aus, die verhältnismässig selten sind und mit denen sich dieser threa...
von mike h
So 20.01.13 16:00
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: VIMINACIUM

Eben erst fertiggeworden.
Leidernicht ganz zufriedenstellend.... die hartnäckigste Kruste, die mir in der letzten Zeit untergekommen ist

HER ETRUSCILLA AVG

PMS COL VIM / ANXI

ca 28 x 30 mm, 14,1 g
IMG_3269.JPG
IMG_3270.JPG
Das Buch ist leider bisher nicht angekommen

Martin
von mike h
So 27.01.13 14:00
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: VIMINACIUM

So, der Aemilianus ist fertig
IMG_3275.JPG
IMG_3276.JPG
IMP C M AEMIL AEMILIANUS AVG

PMS _ COL VIM / AN XIV

26 x 27 mm, 12,8 g

Würde gem. Martin auf Typ 6.01 Variante 4 tippen

Martin
von mike h
So 27.01.13 14:46
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: VIMINACIUM

Danke...
Jetzt, mit der passenden Literatur macht die Sache gleich mehr Freude.

Auch eben aus der Konservierung gezogen:
IMG_3277.JPG
IMG_3278.JPG
Hostillianus unter Decius

C VAL HOST M QUIHTUS CAE

PMS C - OL VIM / AN XII

28 x 27 mm / 16,1 g

Tippe auf Martin 4.01 Variante 2

Martin
von mike h
Mo 01.04.13 11:37
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: VIMINACIUM

Moin zusammen, nachdem ich nun das Lot so weit durchgearbeitet habe, das ich einen Überblick habe, möchte ich einige der Stücke vorstellen. Beginnen wir mit Hostillianus: IMG_3354.JPG IMG_3355.JPG ca 27 mm, 11,0g IMG_3356.JPG IMG_3357.JPG ca 25 x 28 mm, 12,0 g Beide stammen aus dem Prägejahr XII Die...
von curtislclay
Do 02.05.13 03:09
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: römische Inflation?

Die Geschichte der severischen Bronzeprägung ist nicht einfach: die Produktion wurde mehrere Male herabgesetzt oder erhöht. 193 setze Septimius die Bronzeprägung wie unter Commodus, Pertinax und Didius Julianus fort, ob in grösserem oder kleinerem Volumen ist unbekannt. Wie unter Kommodus wurden bet...
von Peter43
Mi 12.06.13 18:21
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: VIMINACIUM

Hallo Schwarzschaf! AMNG gibt es online zum Herunterladen: Volume I/I: Die antiken Münzen von Dacien und Moesien, by Behrendt Pick, Berlin 1898 http://www.archive.org/details/p1dieantikenmn01akaduoft - Provincia Dacia p. 1 - Moesia Superior Viminacium p. 21 - Moesia Inferior Kallatis p. 83 Dionysopo...
von antoninus1
Mo 06.01.14 13:44
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: VIMINACIUM

Eine Münze kann ich auch für Viminacium beisteuern, einen Hostilian mit recht nettem Portrait, wie ich finde. AE 27 (Viminacium, 250-251 n. Chr.) Av.: C VAL HOST M QVINTVS CAE drapierte gepanzerte Büste rechts Rv.: P M S COL VIM ANXII Moesia von vorne, steht links, links Stier, rechts Löwe Varbanov ...
von justus
Do 28.08.14 20:29
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Gibt es ein solches Nachschlagewerk für Trier nicht auch für die Zeit vor Constans? Hallo Martin! Die verschiedenen Zeiträume, in welchen die Münzstätte Trier Münzen geschlagen hat, kannst du den folgenden Bänden entnehmen: Band 8 : Zschucke, C.-F.: Die römische Münzstätte Köln (Ihre Entstehung, En...
von quisquam
So 07.06.15 23:18
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schludriger Nero ???

Nach Mac Dowall, "The Western Coinages of Nero" Seite 86 vertrat Elmer in NZ 1934, "Die Kleinkupferprägung von Augustus bis Nero", S. 18-30 die Meinung, dass es unter Nero ein Nominal mit gleichem Motiv unterhalb des Quadrans gab, den Sescunx oder halben Quadrans. Dein Exemplar würde dazu passen, we...
von Comthur
So 05.02.17 20:29
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: 8 Brüdertaler Sachsen

... BITTESCHÖN : http://www.coingallery.de/Varia/8Brueder/8Brueder.htm Riesen Dank an andechser :wink: Er hat mir freundlicher Weise, im anderen Zusammenhang, einen Link auf die Coingallery zukommen lassen und ich habe dann nach kurzem Stöbern einen sicher interessanten Beitrag zum Thema gefunden, d...
von richard55-47
Mo 07.10.19 10:15
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: gallienus-special

Den RIC oder den Cohen gucke ich nicht nach. Göbl 873e (Dr. Göbl kannte 9 Exemplare, also Kategorie (sehr) selten. Münzstätte Köln. In Trier hat Gallienus nicht geprägt. Göbl bezeichnet die Lanze als abwärtsgerichtet (RLazvab = in der rechten Hand Lanze nach vorn und abwärts gerichtet, so meine Über...
von curtislclay
Mi 27.11.19 03:54
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Frage zum Zeitablauf der Sesterzenprägungen von Julia Maesa

Meine vorläufigen Daten für die Sesterze von Maesa, die mit deinen Daten ungefähr gleich sind:

219: IVNO, FECVNDITAS AVGVSTAE

220-Mitte 221: SAECVLI FELICITAS

Mitte 221-März 222: PVDICITIA AVG

Thronbesteigung Alexanders wohl bis zum Tod Maesas: PIETAS AVG.
von curtislclay
Fr 10.01.20 22:03
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: chronologische Einordnung eines Elagabalus-Denars

Aufgrund der Stückzahlen der Denare ohne Horn im Fund von Eauze schlägt Dieulafait S. 218 vor, dass Anfang 222 die neuen Typen LIBERTAS AVG mit Füllhorn und wohl auch LIBERALITAS AVG IIII den alten Typ SACERD DEI SOLIS ELAGAB ersetzten. TR P V Kaiser opfernd: 11 Exemplare ohne Horn im Fund INVICTVS ...
von chevalier
Do 16.01.20 19:52
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Caracalla: Frage zur VOTA XX-Münze RIC 151

Seine Vota X (für den Ostfeldzug) würde ich auf Ende 206 (aber noch vor 10.12.206) datieren wollen (weil dieses Motiv mit drapierten und nicht drapierten Büsten gekoppelt ist), seine VOTA XX (für den Britannienfeldzug) auf Ende 207/Anfang 208. Ich verstehe nicht so ganz, was die Vota X bzw. XX mit ...