Die Suche ergab 8 Treffer

Zurück

von Lucius Aelius
Di 21.07.20 12:14
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Follis des Kaisers Maximianus (Herculius) 298 - 299 n.Chr. Prägestätte: Karthago, 2. officina RIC 31b, C 510 Gewicht: 9,34 g a.jpg Avers: Büste des Maximianus mit Lorbeerkranz n.r. IMPERATOR MAXIMIANVS PIVS FELIX AVGVSTVS b.jpg Revers: Tanit (?), die punische Fruchtbarkeitsgöttin und Schutzherrin Ka...
von Peter43
So 14.03.21 09:44
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schönheiten unter den Spätrömern (nach der constantinischen Dynastie)

Mein schönster Solidus: Valentinian I., RIC IX, Thessalonica 3(a) type 2

Jochen
von Lucius Aelius
Mi 24.03.21 08:49
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Von einem Händler aus Prag gab's für 20,- EUR diesen Spätrömer. Zwar ist die Erhaltung nur mittelmäßig, aber die säugende Wölfin ist eine nette Bereicherung der Dioskurendarstellung. Follis des Maxentius Mitte - Ende 309 n.Chr. Prägestätte: Ostia, 1. Emission, erste officina monetae RIC 16 Gewicht: ...
von Lucius Aelius
Di 30.03.21 07:48
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Die schönsten und interessantesten Münzen des bereits in der Agonie liegenden politischen Systems der Tetrarchie brachte wie ich finde Maximinus II. heraus: Follis des Kaisers Maximinus II. 312 n.Chr. Prägestätte: Antiochia RIC 164b Gewicht: 4,8 g a Daia.jpg b Daia.jpg Avers: Büste des Galerius mit ...
von Fortuna
Mo 24.05.21 21:23
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Über die Verbindungen der Münzstätten Lyon und Trier wird im Buch: Carl-Friedrich Zschucke „Die Bronze-Teilstück-Prägungen der römischen Münzstätte Trier“ Band 7 auf Seite 30 geschrieben. Zitat: ...auch wenn die Münzstätten Trier und Lyon aufgrund ihrer personellen Verflechtungen (Lyon wurde 274 n. ...
von chevalier
Sa 29.05.21 18:58
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Vielen Dank für Eure Mithilfe! :) Also handelte es sich bei den Offizinen immer um die selben, nur gestempelt in einer anderen Codierung. Ich dachte jetzt an den Zeitraum ab der Tetrarchie, bzw. der Münzreform des Diocletian, bis Ende der Konstantinischen Dynastie. I. Offizin = ATR = PTR II. Offizi...
von Lucius Aelius
Mo 22.11.21 13:46
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die Söhne des Constantinus I

Es gibt da einen interessanten Artiel von Lars Ramskold, CONSTANTINE’S VICENNALIA AND THE DEATH OF CRISPUS (in: Nis & Byzantium, XI, S. 409 ff.) "… is presented herein for the following circumstances: 1. Constantine’s journey from Nicomedia to Rome during the vicennial year can be reconstructed by c...
von Peter43
So 28.11.21 16:02
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die Söhne des Constantinus I

1) Diese Münzen sind 319 geprägt worden, also zu einer Zeit, da Licinius mit Constantin Frieden geschlossen hatte (314). Thessalonica wurde bereits seit 316 von Constantin kontrolliert. Und geprägt wurden sie für beide Augusti und die Caesaren Crispus, Contantin II. und Licinius II. (2) Weiss behaup...