Die Suche ergab 17 Treffer

Zurück

von MartinH
Sa 12.06.21 10:15
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Münzen der Kipperzeit

Hier eine Münze aus Westfalen. 1622 erhielt Warburg die Genehmigung zur Linderung der durch den 30 jährigen Krieg verursachten Not Kupfermünzen als reines Kreditgeld zum Umlauf in einem stark eingegrenzten Gebiet zu prägen. Warburg prägte mehr als erlaubt und es entstand ein mehrjähriger Streit mit ...
von MartinH
Di 15.06.21 16:20
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Bitte um Bestimmunghilfe

Münster 2 Pfennig o.J. 17 Jhdt
Weingärtner 221
180919003bz.jpg
von MartinH
Mo 21.06.21 15:55
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Hilfe bei Bestimmung

In der Auktion Busso Peus 1980 wurde nachstehendes Exemplar als unediertes Ratszeichen von Augsburg-Gundremmingen aus dem Jahre 1592 versteigert. Angeblich soll es die Wappen beider Städte zeigen. Es scheint auf einem römischen Denar überprägt zu sein (D 17 mm). Ich kann die Wappen nicht identifizie...
von MartinH
Mo 21.06.21 17:30
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Hilfe bei Bestimmung

Hallo, erstmal vielen Dank für die schnellen und tollen Hinweise. Ja, es ist einseitig. @KarlAntonMartini: Prägejahr müsste dann aber doch 1592 sein, siehe den Wiki-Artikel, den friedberg gelinkt hat: "Johann Otto von Gemmingen (* 23. Oktober 1545 in Mühlhausen a. d. Würm; † 6. Oktober 1598 in Dilli...
von MartinH
Mo 05.07.21 17:20
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Wer hat mit einem Anker gegengestempelt?

Hallo, 2004 wurde bei Künker 93, Los Nr 4135 (https://www.sixbid-coin-archive.com/#/de/search?text=Bentheim%20Gegenstempel) ein 3 Pfennig Stück o.J. des Adolf Graf von Tecklenburg (1606-23) - also aus einer ähnlichen Zeit - mit dem für Bentheim sehr seltenen Gegenstempel Anker versteigert. Im Text w...
von MartinH
Mo 05.07.21 22:32
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Hilfe bei Bestimmung Marke aus Altdeutschland

Hallo Qvintvs, damit hast Du absolut recht. Hier mal ein Musterbeispiel. Nachstehende Marke hatte ich vor langer Zeit auf eienr Auktion von Dorau erworben, Sie wurde damals als eine Marke von Breslau beschrieben. Weinsberg.jpg Kupfer, einseitig brakteatenförmig, 18 mm, 0,60g Ich empfand die Ähnlichk...
von MartinH
Mi 14.07.21 09:46
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Hilfe Bestimmung Marke Altdeutschland (2)

Ich habe jetzt nicht nachgeschaut, wo es den Stierkopf im Wappen noch gibt. Der Sache nach könnte es sich um eine Tuchmarke handeln, denn die vier Löcher dienten dazu, die Marke zu befestigen auf dem steuerpflichtigen Objekt. Das war nicht für die Dauer bestimmt, da reichte eine billige Herstellung...
von MartinH
Mi 03.11.21 22:01
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Wer den Pfennig nicht ehrt - Cu 1 Pfennige Altdeutschland

... und hier 1 Pfennig der Stadt Paderborn aus dem Jahr 1605 des Münzmeisters Christoph Uhrmacher. Schwede 367 A/a
Weingärtner 698 a var
von MartinH
So 14.11.21 17:49
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Wer den Pfennig nicht ehrt - Cu 1 Pfennige Altdeutschland

Bei C gibt es neben Corvey natürlich auch noch Coesfeld. Hier ein 1 Pfennig von 1713.
von MartinH
Fr 19.11.21 19:51
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Frage zum Wappen auf der Accisemarke 1680 des Amtes Walternienburg im Fürstentum Anhalt Zerbst

Die Accisemarke 1680 des Amtes Walternienburg im Fürstentum Anhalt Zerbst zeigt im Gegensatz zu den Marken der anderen Ämter (Zerbst, Lindau etc.) nicht nur das anhaltinische Wappen, sondern auch einen Hund zwischen Flügeln (so schreiben Neumann und Stahl) oder vielleicht auch Zweigen. Ich habe leid...
von MartinH
Mi 01.12.21 23:01
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Wer den Pfennig nicht ehrt - Cu 1 Pfennige Altdeutschland

Zu Lippe hier – ein nicht gerade gut erhaltener – früher 1 Pfennig. Vermutlich von Simon VII 1622 oder 1623 vom Münzmeister Melchior Kuttner in Detmold geprägt. (Vgl:: ½ Pfennig o.J. auf https://de.wikipedia.org/wiki/Lippische ... geschichte). Viele Grüße, MartinH
von MartinH
Mi 08.12.21 21:02
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Wer den Pfennig nicht ehrt - Cu 1 Pfennige Altdeutschland

Hier noch 1 Pfennig 1638 aus Marsberg , einer Stadt im nordöstlichen Sauerland. Die Stadt prägte nur von 1600-1638 und nur im Jahr 1638 1 Pfennig Stücke. Das „Ferdinan Elect“ bezieht sich auf Ferdinand, Erzbischof, Kurfürst und Herzog von Bayern (1612-1650). Das Stück gibt es auch - sehr selten - mi...
von MartinH
Sa 18.12.21 16:40
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Eure altdeutsche Münze des Jahres 2021

Minden_2.jpg Minden.jpg Mein Sammelgebiet liegt etwas am Rande und fokussiert auf Westfälische Kupfermünzen, eine frühe Form des Kreditgeldes, Belagerungsmünzen, die letztendlich auch eine Form des Kreditgeldes sind, sowie amtliche Marken und Zeichen bis Ende des 18. Jhdt. Mein Highlight 2021 ist e...
von MartinH
Sa 18.12.21 20:40
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Eure altdeutsche Münze des Jahres 2021

Freue mich, dass es noch weitere in der "Diaspora" (in meinem Fall Rhein-Main Gebiet) lebende Westfalen mit Interesse an westfälischer Numismatik gibt. Viele Grüße, MartinH (und ja, das Bietergefecht war schmerzvoll)
von MartinH
Sa 18.12.21 20:59
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Wer den Pfennig nicht ehrt - Cu 1 Pfennige Altdeutschland

Zum Domkapitel in Münster ein etwas älterer Pfennig - nicht in der guten Erhaltung we der obenstehende. 1 Pfennig 1707, Weinrich 55a, D 17 mm, 1,16 g: Münster1707.jpg Münster1707_1.jpg Dann aus der Stadt Münster ein früher Pfennig aus 1560 (auch eher bescheidene Erhaltung), Weingärtner 212, D 17 mm,...