Die Suche ergab 16 Treffer

Zurück

von quinctilius
Di 01.06.10 14:26
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Typenbestimmung - Tetrobol Histiaea ?? Hilfe benötigt

Hallo Martin sieht nach dem hier aus (www.acsearch.info) EUBOEA, Histiaea. Circa 4th Century BC. AR Tetrobol (14mm, 2.54 gm). Head of the nymph Histiaea right, hair bound in saccos / The nymph Histiaea seated right on prow, holding stylis in left hand, small swan on deck of galley. BCD 369 (same die...
von quinctilius
Do 31.07.14 09:24
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Fürstentum Antiochia

...auch ich habe mir 2 Münzen des Tancred gegönnt. Beide Typ 2, Metcalf, Crusades 63-70; CCS 4a mit der Büste des Regenten die untere auf einem früheren Typ überprägt, das Schwert ist erkennbar, der Kopf nicht mehr. Diese Münzen erzielen oft ganz erstaunliche Preise, z.B. bei CNG: https://www.cngcoi...
von quinctilius
Fr 02.01.15 12:38
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Fürstentum Antiochia

hier ist noch ein Tancred, den ich mir grad gegönnt habe.
USD 110 bei Vcoins also noch halbwegs erschwinglich.
Sowohl Portrait als auch Kettenpanzer sind noch ganz passabel erkennbar.

VG
Quinctilius
von quinctilius
Do 17.08.17 09:24
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Augustus, Æ As, M. Salvius Otho, Stempel

Der Gegenstempel sieht ein bisschen wie CAESAR in Ligatur aus. Von dem gibt es bei U. Werz unzählige Varianten (auch Imitationen), fast immer auf Münzmeister Asses von Augustus. Werz schreibt ihn Germanicus zu, was nicht ganz unumstritten ist. ;-) Weitere Exemplare hier: http://www.romancoins.info/C...
von quinctilius
Fr 18.08.17 22:02
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Augustus, Æ As, M. Salvius Otho, Stempel

zunächst mal: Es ist tatsächlich der Gegenstempel CAEASR in Ligatur, wie ich oben schon vermutet habe. Deine Münze ist mit einiger Sicherheit in frühtiberischer Zeit in einem niederrheinischen Militärlager gegengestempelt worden, möglicherweise sogar unter Germanicus. Wenn es wirklich Bronzepest ist...
von quinctilius
Fr 18.08.17 23:39
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Augustus, Æ As, M. Salvius Otho, Stempel

Wenn es tatsächlich Bronzepest ist, müßte die Münze nicht schon längst ein Loch haben? Sie lag schon mehr als 20 Jahre unter verschiedenen Umständen herum. Zuerst hatte sie mein Vater in offenen Holzfächern, dann hatte ich sie nach mehreren Umzügen und Reisen in Papierumschläge verfrachtet, und sch...
von quinctilius
Mo 15.07.19 08:55
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: geht es noch kleiner/filigraner ? Ja !

Das Incusum kann bei der Datierung unterstützen, ist aber allein kein sicheres Merkmal. Ein viergeteiltes rohes Incusum, würde ich persönlich eher 550-500 v. Chr. datieren, z.B. nach den zeitgleichen Diobolen aus Phokaia. Das ist aber subjektiv und hat viel mit Gefühl zu tun. Nach meiner Erfahrung h...
von quinctilius
Mo 15.07.19 14:09
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: geht es noch kleiner/filigraner ? Ja !

..schau Dir mal diese Obole und Hemiobole an. Die sind alle stilistisch nicht weit entfernt von Deinem Stück und datieren sicher nicht 650-550 v. Chr. VG Quinctilius https://www.acsearch.info/search.html?id=3520312 https://www.acsearch.info/search.html?id=1346907 https://www.acsearch.info/search.htm...
von quinctilius
Di 16.07.19 08:28
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: geht es noch kleiner/filigraner ? Ja !

Über diese Kyzikos EL Emissionen habe ich auch noch gelesen, ich glaube es war hier im Forum (aber mein Hirn lässt mich manchmal im Stich), dass zuerst EL Münzen geprägt wurden. Da EL aber zu wertvoll war um kleinere Beträge zu bezahlen wurden sie später aus Silber und Bronze geprägt, also der oben...
von quinctilius
So 24.05.20 19:24
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Hasmonäer, Herodianer und römische Prokuratoren

Manchmal muss man warten können. Eine Münze von Herodes Antipas stand schon lange auf meinem Wunschzettel. Nun war es endlich soweit, 9,7 gr. geprägt 29/30 n. Chr. in Tiberias (Datum DER Kreuzigung 30 oder 33 n. Chr.), biblischer gehts nicht. Preis USD 220, da musste ich zuschlagen. Ich war übrigens...
von quinctilius
Mo 07.12.20 14:27
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Kennt jemand diesen Gegenstempel ?

Hallo
der Gegenstempel Adler ist definitiv
mit römischem Militär in Verbindung zu bringen,
Vgl. Adler mit LX (Legio X) in Augustan Spanish Coins
in German castra, M. Garcia-Bellido
VG
Quinctilius