Die Suche ergab 22 Treffer

Zurück

von curtislclay
Fr 06.03.09 00:28
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Der Alpdämon Ephialtes und die Gründungsgeschichte Nikaias

Der Alpdämon Ephialtes und die Gründungsgeschichte Nikaias In einem selbständigen Thread habe ich bereits zitiert: Peter Weiss, Ephialtes III, Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae III.1, S. 801-3: "In der bis jüngst oft als Pan gedeuteten Figur erkannte Pick, Aufsätze zur Numismatik und Arch...
von curtislclay
Do 02.05.13 03:09
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: römische Inflation?

Die Geschichte der severischen Bronzeprägung ist nicht einfach: die Produktion wurde mehrere Male herabgesetzt oder erhöht. 193 setze Septimius die Bronzeprägung wie unter Commodus, Pertinax und Didius Julianus fort, ob in grösserem oder kleinerem Volumen ist unbekannt. Wie unter Kommodus wurden bet...
von curtislclay
Mo 18.08.14 20:35
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die römische Münzstätte Trier - SACRA MONETA TREVERIS

Dank des weltberühmten "Schatzfundes von Arras" sind uns sogar 5fache und 10fache Aurei überliefert (siehe Abb. unten). Leider ging der überwiegende Teil dieses Schatzfundes verloren, was ein besonderer Verlust für die Trierer Numismatik darstellt....Diese „Gold-Multipla“ von Arras, zu denen sogar ...
von curtislclay
Mo 21.11.16 16:48
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Bestimmungshilfe Provinzler

Anscheinend Ionien, Erythrae, Traian, unter Preimos als Strategos, RPC 1991 (BMC 255 und zwei weitere Exemplare).

AY NEPOYAN TPAIANON, mit Gegenstempel ΔOMITI[...] (Howgego 533)

EPYΘPAIΩN EΠI CTP / ΠPEI - MOY, Demeter steht nach links mit Ähren und langer Fackel.
von curtislclay
Mo 21.11.16 20:10
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Bestimmungshilfe Provinzler

Numis, BMC 255 hat auf der Vs. denselben Gegenstempel ΔOMITI[...]. RPC 3 ist übrigens online, kannst selber nachschauen! Howgegos Erklärung des Gegenstempels: wohl eine Überprägung auf früheren Münzen, die bereits diesen Gegenstempel des Kaisers Domitian trugen. Weniger wahrscheinlich: ein sonst unb...
von curtislclay
So 27.11.16 19:59
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Provinz AE24 griechische Legende und SC, 2 Porträts

Doch Antiochia, McAlee 622, L. Verus und M. Aurelius, ein Exemplar in Paris (anscheinend stempelgleich), "(Ex.Rare)".

AVT K Λ ΑVPΗΛ OVHPOC CEB Belorbeerter Kopf des Verus nach r.

AVT K M AVPHΛ ANTΩNINOC CEB Kopf des Marcus mit Strahlenkrone nach r., S - C im Feld.
von curtislclay
Do 12.10.17 01:40
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Römische Münzen aus Alexandria

Probus scheint richtig zu sein, aber Dattari 5557 nicht 5877.

5877 wäre nämlich Maximianus mit Rückseite Siegesgöttin!
von curtislclay
So 29.09.19 22:37
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Trajan Honos-Tempel

Stempelgleich mit Woyteks zwei Exemplaren (Glasgow 118; Sotheby, Zürich, 1986, 40).

"Eine extrem selten verwendete Sonderbüste", die anscheinend nur auf Münzen Traians bekannt ist (Woytek S. 84-5).
von curtislclay
So 29.09.19 23:12
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: gallienus-special

Die Bonus Eventus Münzen von Pescennius und Septimius zeigen keinen weiblichen Bonus Eventus, sondern den bekannten Typ der Fides, irrig mit der Legende BONVS EVENTVS verbunden. Das hat Schmidt-Dick fast erkannt: "Bonus Eventus...wird in Allgemeinen männlich, nackt, mit Patera und Ähren dargestellt,...
von curtislclay
Mo 14.10.19 19:18
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Severer-Special

The type is only scarce to rare on denarii and asses, but very rare on sestertii.

Nach Cohen 624 besitzt Paris ein Exemplar. Mit nur 20 Francs ist sein Schätzpreis zu niedrig!
von curtislclay
Mi 27.11.19 03:54
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Frage zum Zeitablauf der Sesterzenprägungen von Julia Maesa

Meine vorläufigen Daten für die Sesterze von Maesa, die mit deinen Daten ungefähr gleich sind:

219: IVNO, FECVNDITAS AVGVSTAE

220-Mitte 221: SAECVLI FELICITAS

Mitte 221-März 222: PVDICITIA AVG

Thronbesteigung Alexanders wohl bis zum Tod Maesas: PIETAS AVG.
von curtislclay
Fr 06.12.19 18:09
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Severer-Special

Die erste Münze ist recht selten, wie fast alle alexandrinischen Denare von Septimius. In Reka Devnia waren nur 28 stadtrömische Stücke mit Vs.Legende IMP IIII, keine alexandrinischen.

Prägejahr eher 195 n.Chr. Die Stempelstellung wird wohl 6h sein, typisch für diese spätere Ausgabe?
von curtislclay
Fr 10.01.20 22:03
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: chronologische Einordnung eines Elagabalus-Denars

Aufgrund der Stückzahlen der Denare ohne Horn im Fund von Eauze schlägt Dieulafait S. 218 vor, dass Anfang 222 die neuen Typen LIBERTAS AVG mit Füllhorn und wohl auch LIBERALITAS AVG IIII den alten Typ SACERD DEI SOLIS ELAGAB ersetzten. TR P V Kaiser opfernd: 11 Exemplare ohne Horn im Fund INVICTVS ...
von curtislclay
Do 16.01.20 22:34
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Caracalla: Frage zur VOTA XX-Münze RIC 151

Zu 1: du meinst wohl "Mitte 202" (Septimius TR P X, Caracalla TR P V), nicht Mitte 201? Zu 2: Wie Chevalier schon eingewendet hat, sind VOTA SVSCEPTA X ausdrücklich nicht "Kriegsgelübde" sondern Gelübde für das Wohlergehen der res publica in den kommenden zehn Jahren. Zu 3: Ein PROFECTIO-Typ von 207...
von curtislclay
Mo 20.01.20 03:35
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Caracalla: Frage zur VOTA XX-Münze RIC 151

Septimius IMP VIII / VOTA PVBLICA: bezieht sich wohl auf die Vota Publica vom 1.-3. Januar 197, die ersten Neujahrsgelübde, an denen Septimius als Augustus und Caracalla als Caesar persönlich in Rom teilgenommen haben. Die Chronologie passt ausgezeichnet, da dieser Typ gleichzeitig mit TR P IIII/V P...