Die Suche ergab 9 Treffer

Zurück

von Amentia
Di 25.08.20 10:37
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Fälschungsgalerie

Fälschungen erkennen Zunächst einmal ist jede antike Münze einmalig, was damit zusammenhängt, dass sich sehr individuelle Charakteristika bzw. Merkmale durch das Prägen der Münzen per Hand, dem Gebrauch der Münzen als Zahlungsmittel und den Umwelteinflüssen, denen die Münzen im Laufe der Zeit ausges...
von Amentia
Di 25.08.20 15:59
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Fälschungsgalerie

Hier Protostempel (sind eigentlich Abdrücke), welche verwendet wurden um Transferstempel herzustellen. Schaut euch den Bereich an wo in den echten Stempeln der punktierte Rand ist, dort findet ihr einen unvollständignen punktierten Rand vor und Geisterlinien, welche die Rohlingsform der Mutter wider...
von Zwerg
Di 20.10.20 18:31
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Fangen wir einmal an der Frisur an: Die Münze ist gleichmäßig abgenutzt, Erhaltung ca s-ss Auch die Buchstaben sind flau, Fließlinien wie zu erwarten nicht mehr erkennbar. Der Kopf der Libertas fast ganz weg, ihre Kleidung fast ganz weg. Und dann sieht man so richtig schöne Haare, sauber in Strähnen...
von Altamura2
Sa 24.10.20 08:08
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Unbekannte Münze?

... Ich vermute auch, dass das hohe Gewicht zu keinem Nominal passt. ... Stater aus Aremorica (also Bretagne und Normandie) würden schon etwa 6 Gramm wiegen, sehen aber völlig anders aus: https://www.acsearch.info/search.html?id=755810 https://www.acsearch.info/search.html?id=6579850 https://www.ac...
von justus
Do 26.11.20 08:25
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Linkliste zu archäologischer und numismatischer Literatur über Trier

Hartwig Löhr, Trier-Euren, Ausgrabung "Moselschleuse" : Besiedlung der Spätbronzezeit und der jüngeren Eisenzeit und römisches Gräberfeld, in: Bd. 49 (2017): Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier : Aus der Arbeit des Rheinischen Landesmuseums Trier. https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/f...
von Mynter
Fr 27.11.20 11:39
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Der Adler auf diesem Denartyp des Vespasian sieht oft wie ein abgemagertes Hühnchen aus, einige Stempel hingegen zeigen einen kraftvollen Adler. Vor drei Jahren hatte ich mir ein Exemplar dieses Typs gekauft, nun ist ein zweites hinzugekommen. Auf der Münze, die ich schon hatte, bickt der Adler nach...
von Perinawa
Di 15.12.20 11:50
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die mechanische Handreinigung

Kann das nach einem tiefen Eingriff erhaltene Metallstück als antike Münze betrachtet werden? "Erlaubt" aus meinem Sichtwinkel ist, wenn man die Münze reinigt und/oder auch die Patina abnimmt. Schliesslich waren alle Bronzen auch blitzeblank, als sie zum ersten Mal in den Umlauf kamen. Wenn man abe...
von beachcomber
So 10.01.21 13:33
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Römische Militärpfeife?

das die römer pfeifen kannten ist ja schon klargeworden.
ein freund sendet mir diese bilder zur illustration einer fibel in pfeifenform. gefunden auf dem römerlager in augsburg.
was aber natürlich nicht bedeutet, dass sie auch als signalpeifen eingesetzt wurden! :)
grüsse
frank
von justus
Mo 18.01.21 08:24
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Gußform aus Blei zum Herstellen von Falschmünzen

Brauchbare Gusskanäle sehe ich nicht. Es fehlen auch die sogen. Schlösser, die normalerweise bei mehrteiligen Gussformen für Passgenauigkeit sorgen. Die Form ließe sich kaum handhaben , ebenso spricht das Material gegen eine Falschmünzerform. Gruß Tilos Es handelt sich mit Sicherheit um keine Falsc...