Die Suche ergab 9 Treffer

Zurück

von antisto
Di 03.09.19 15:43
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Tetradrachme Alexander d. Große

Tolles Stück.
Die würde ich deutlich höher taxieren.
von antisto
Fr 21.02.20 14:46
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Die zweite sieht mir wegen des Silphiums nach Kyrene aus. Hieße selten und trotz der schwachen Erhaltung gesucht.
von antisto
Sa 07.03.20 11:55
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Tetradrachme Alexander d. Große

Hier noch mal der Versuch besserer Bilder meiner Neuanschaffung.
(
003.JPG
001.JPG
004.JPG
Die grauen Stellen besonders auf dem Zeusrumpf sind den Lichtverhältnissen geschuldet.)
von antisto
So 26.04.20 20:10
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Unbekannter Byzantiner

Ich weiß, das ist bei der Erhaltung ein wenig wie Kaffeesatzlesen, aber der Tipp mit Sear 815 respektive Sommer 11.65 klingt gut. Zumindest sehe ich nichts, das dem entgegenspricht.
Danke für die Bestimmung und eure Beiträge!
AS
von antisto
So 27.12.20 15:42
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Günstige "Eulen" mit Charakter

Der Vollständigkeit halber noch meine dritte (und teuerste) Tetradrachme, wie die 1 mit 270 Grad Stempelstellung.
von antisto
Mi 30.12.20 14:23
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: geht es noch kleiner/filigraner ? Ja !

Meine Kollektion an Miniaturbienen aus Ephesus hat Zuwachs bekommen.
Mit ca. 0,9 g / 1/12 Stater ein eher ungewöhnliches und seltenes Nominal.
AS
von antisto
Mi 30.12.20 14:32
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Imitativer Aureus

Hier meine Neuerrungenschaft zu diesem Thema. Subaerat, wie unschwer zu erkennen ist, 3,3 g. Als Vorlage dienten Münzen des Diocletian oder Maximian, wobei die Vorderseite aus der Zeit nach Diocletians großer Münzreform stammt, die Rückseite mit Roma und Victory aus der Zeit davor. Mit denselben Ste...
von antisto
Do 21.01.21 13:28
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Ich habe mal meine beiden Stücke hervorgekramt.
Das erste auf ungewöhnlich breitem Schrötling mit schönem hohen Relief war das einzige Mal, dass ich mit einem Cutbit Erfolg hatte und war nicht ganz billig.