Die Suche ergab 31 Treffer

Zurück

von jot-ka
Do 29.11.12 19:30
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Hallo an Alle ! Ich möchte hier einmal eine Münze aus einer völlig anderen Gegend vorstellen. Die erste Münze, auf der "Brandenburg" steht. Ein Dünnpfennig/Halbbrakteat vom Hevelerfürsten Heinrich (Przibislaw), 1127 - 1150. Geprägt nach 1137 in der Stadt Brandenburg an der Havel, auf der heutigen Do...
von jot-ka
So 07.07.13 13:33
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Hallo, heute möchte ich meinen 2. Dünnpfennig vorstellen: Ein Pfennig des Slawenfürsten Przibislaw (um 1137 als Heinrich getauft) und seiner Frau Petrissa. Petrus war der Schutzheilige der Stadt Brandenburg an der Havel. Daraus leitet sich der Name Petrissa ab, ihr slawischer Name ist unbekannt. Vs....
von jot-ka
Mi 17.08.16 18:43
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Brandenburg

Hallo Seldor! Zur ersten Frage: "Prägezeitraum 1497-1502 Mzst. Frankfurt (O.)" (Tewes) Der gekrönte Helm ist eine kurze Episode bei den Frankfurter Helmpfennigen. Tewes auf S. 63: "Kommentar: Hohlpfennige mit bekröntem Helm ka- men bisher nur in Funden vor, die nach 1500 ver- borgen wurden. Vermutli...
von jot-ka
Do 15.11.18 18:48
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schaukasten

Hallo Freunde, hier wäre noch etwas Kleingeld aus Brandenburg: 1/12 Taler aus der Mzst. Magdeburg; HFH = Heinrich Friedrich Halter, Mmstr. 1698-1718. Kurfürst Friedrich III., 1688-1701 - danach als Friedrich I. König von/in Preußen. Ist nur das Geld "des kleinen Mannes / der kleinen Frau" - allerdin...
von jot-ka
Di 03.09.19 08:54
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Hohlpfennig

So ein Stück wird z.Z. auf eBay angeboten. eBay-Artikelnummer: 264450849394 Zitat aus der Artikelbeschreibung der Münzhandlung Knopik: "Naumburg, bischöfliche Münzstätte Gerhard I. von Schwarzburg 1360-1371 Hohlpfennig etwa 1360-1380. Zwei gekreuzte Krummstäbe. Posern-Klett 1050 f" Schönen Gruß, jot...
von jot-ka
So 15.12.19 16:05
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Unbestimmter Pfennig (Bamberg?)

Brandenburg-Ansbach
Zitat aus dem Angebot der Münzhandlung Sänn:
"Einseitiger Pfennig 1495-1515 Brandenburg in Franken Schwabach Friedrich IV. der Ältere 1495-1515"
https://www.ma-shops.de/saenn/item.php?id=24827
Unter den Wappen ist ein 'S'.
SG
jot-ka
von jot-ka
Mi 05.02.20 12:23
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Brandenburg

Hallo TorWil, dieser Denar wurde schon verschiedenen Gegenden zugeordnet: E. Bahrfeldt (1889, Fd. Aschersleben Nr. 173, 2 Ex., 0,44 u. 0,58 g): Blankenburg-Regenstein Thormann (1982, Th. S 82): Albrecht II. von Sachsen-Wittenberg H.-D. Dannenberg (2000, AS 256, um 0,50 g): Anhalt, Albrecht II. und W...
von jot-ka
Di 10.03.20 19:22
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Brandenburg

Hallo Getreidekaffee, dein Denar ist dieser hier: Da. 196 / Bf. 612 https://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=7&t=48340&start=105#p410275 https://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=7&t=48340&start=285#p433166 https://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=7&t=48340&start=360#p451846 https:/...
von jot-ka
Fr 20.03.20 16:13
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Brandenburg

Irgendwo im Forum war dieser Denar schon einmal. Wegen einer Bestimmungsanfrage kommt er hier noch einmal ausführlich. Ein Dünnpfennig mit zwei für Brandenburg-Sammler wichtigen Merkmalen: 1. Das ist die älteste für Brandenburg gesicherte Prägung und 2. die erste Nennung von 'BRANDENBURG' auf einer ...
von jot-ka
Fr 20.03.20 16:22
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Bestimmungshilfe unbekannte Münze

Hallo mefeu#münzen, dein Stück ist ein Dünnpfennig aus Brandenburg. Das untere Bild (Vs.) muß 85° nach links gedreht werden, dann sieht man die Buchstaben ...NIEH+ (linksläufig). Auf dem oberen Bild (Rs.) ist unten ...NDEB..., ebenfallslinksläufig, erkennbar. Schau mal hier: https://www.numismatikfo...
von jot-ka
Mo 13.04.20 12:04
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Bestimmungshilfe unbekannte Münze

Hallo mefeu#münzen,
das ist ein brandenburgischer Denar:
viewtopic.php?f=7&t=19391&start=45#p401934
SG
jot-ka
[attachment=0]D17_B140.jpg
von jot-ka
Di 28.04.20 16:59
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Goldgulden Österreich Friedrich III. (Unbekannte Goldmünze)

Hallo Freunde der alten Münzen, eine Bemerkung von mir: Das Zeichen hinter dem 'A' der vermeintlichen Zeichenfolge 'A E I O U' ist kein 'E'! Die Punze für das 'E' hat auf der linken Seite eine harmonische Krümmung - in den Us. auf beiden Seiten der Münze. Bei dem Zeichen hinter dem 'A' ist die linke...
von jot-ka
Sa 02.05.20 12:48
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Hilfe zu verschiedenen Hochrandpfennigen benötigt

Hallo andi2013,
auf der Seite http://www.sachsenpfennig.de/
findest du den Kilger als kostenlosen und legalen download.
In diesem Werk wirst du alle deine Pfennige wiederfinden.
Einen schönen Gruß
jot-ka
von jot-ka
Sa 23.05.20 12:58
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Münzbestimmung

Hallo Numihunter, erstmal ein herzliches Willkommen in diesem Forum! In 'Mittelalter' gibt es das Spezialthema 'Brandenburg'. Zu deinen Denaren: obere Abb.: Johann & Otto III., 1220-1266/67 Da. 34 / Bf. 152, um 1225 https://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=7&t=48340&start=360#p452452 https://w...
von jot-ka
So 14.06.20 17:32
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Brandenburg

Hallo mimach, Bf. 26mm ist völlig korrekt! Den Bahrfeldt Bd. II scheinst du ja zu haben. Als Ergänzung von Tewes sind folgende Publikationen empfehlenswert: Lothar Tewes: "Die brandenburgischen Helmhohlpfennige von 1369 bis 1508" Sonderdruck aus Beiträge zur brandenburgisch-preußischen Numismatik Nu...