Euromünzen aus dem Umlauf

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

JungeKollegin
Beiträge: 87
Registriert: Mi 08.12.21 17:54
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von JungeKollegin » Sa 09.04.22 23:16

Numis-Student hat geschrieben:
Sa 09.04.22 23:12
Mein Katalog sagt, dass zumindest 900.000 Stück in Umlaufqualität geprägt wurden, dazu 97.500 in stgl und 2500 in PP für Kursmünzsätze.
Auszug aus dem Wikipedia-Eintrag zum Thema Euromünzen:

"Abschaffung von 1- und 2-Cent-Münzen
In einigen Euroländern wurde die Ausgabe der 1- und 2-Cent-Münzen ganz eingestellt:

Finnland: seit der Eurobargeldeinführung am 1. Januar 2002, Prägung nur für Sammler"
Ich sammel AUSSCHLIESSLICH aus dem UMLAUF!!!

Meine coolsten Funde: 20 Cent aus Belgien (2002) mit 4 Stempelausbrüchen und 20 Cent aus Andorra (2017)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16304
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Sa 09.04.22 23:29

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Finnische_Euromünzen hat geschrieben: Die 1- und 2-Cent-Münzen werden nur in sehr geringer Auflage geprägt und nur aufgrund der von der EZB aufgelegten Pflicht, diese prägen zu müssen. Sie sind im normalen Zahlungsverkehr nicht im Umlauf. Hauptgrund dafür ist die Tradition, keine kleinen Münzen zu verwenden, sowie die Rundung kleiner Beträge in den nordeuropäischen Ländern bei Barzahlung. Der Staatssekretär im finnischen Finanzministerium erklärte sogar, dass diese kleinen Münzen oftmals weggeworfen würden, da sie praktisch keinen Wert hätten und auch von Banken nur gegen hohe Gebühren eingetauscht würden.[2]

Nachdem 2002 die Ausgabe der 1- und 2-Cent-Münzen noch bei der Zentralbank in Helsinki praktiziert wurde, entwickelte sich eine hohe Nachfrage am öffentlichen Schalter der Zentralbank und eine Schlange von mehreren Kilometern. Die Polizei verbot daraufhin den Verkauf der Münzen. Seitdem werden die Münzen nur noch an Händler zum Nominalwert verkauft, die die Münzen zu einem beliebigen Preis weiterverkaufen dürfen. Für eine Rolle 1-Cent-Münzen muss in Finnland mit einem Preis von mindestens 20 Euro gerechnet werden, 2-Cent-Münzen sind teurer und die gemischten Rollen in Bezug auf das Prägungsjahr billiger als die, die nur Münzen aus einem Jahr beinhalten.

Ein- und Zwei-Cent-Münzen zählen als gesetzliches Zahlungsmittel und müssen daher auch in Finnland von Geschäften angenommen werden, etwa wenn Touristen sie aus anderen Staaten der Euro-Zone mitbringen. Dies ändert jedoch nichts daran, dass bei Barzahlung der Endbetrag laut Gesetz immer auf 5 Cent gerundet wird.[3] In der Praxis werden Ein- und Zwei-Cent-Münzen trotz der gesetzlichen Verpflichtung nicht immer angenommen.
Diese aufgrund EZB-Verpflichtung geprägten Stücke sowie diejenigen, die mit Touristen ins Land kommen, wurden zumindest teilweise später an andere Länder/Banken in der Eurozone abgegeben, wenn diese erhöhten Bedarf an 1- und 2-Cent-Münzen hatten.

Das wurde ja auch zB von den Niederlanden so praktiziert: Die ersten Jahrgänge von 1999-2004 wurden ja in hohen Auflagen geprägt, aber gleichzeitig immer weniger im Umlauf benötigt. Österreich prägt ja jedes Jahr recht viele kleine Centmünzen (Gurkenglasmentalität ;-) ), irgendwann hat die österreichische Nationalbank dann im großen Maßstab aus den Niederlanden 1 und 2 Cent zugekauft. Dort lagen sie im Banktresor und wurden nicht gebraucht, Nennwert und Transportkosten waren billiger als die Herstellungskosten für neue Münzen...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16304
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » So 10.04.22 09:25

Numis-Student hat geschrieben:
Sa 09.04.22 22:49
Aus insgesamt 810 Münzen für die kleine Statistik (--> viewtopic.php?f=10&t=64955#p559946 ) konnte ich heute folgende Münzen in meine Sammlung einordnen:

Finnland 2 Cent 2009
Slowakei 1 Cent 2020
Slovenien 1 Cent 2018
Slovenien 20 Cent 2019
Vatikan 50 Cent 2019

Das waren die Nummern 23-27 in diesem Jahr.
Nachträge:

Deutschland

2c 2020 A

20c 2021 D

10c 2020 F

2c 2016 G
2c 2019 G
20c 2018 G

20c 2021 J

Das waren die Nummern 28-34 in diesem Jahr.

Die Rollen haben mir 3x mehr fehlende Münzen gebracht als ich erwartet hatte :mrgreen:

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16304
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Mi 13.04.22 07:01

Jetzt habe ich mir noch ein paar wenige Rollen aus Salzburg mitgebracht...

Diese Rollen haben mir wieder zumindest eine fehlende Münze gebracht (Nr. 35):

Griechenland, 50 Cent 2004, Auflage nur 470.000 Stk., darum hat das wohl so lange gedauert. Leider ordentlich zerkratzt und stark abgenutzt :cry:
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16304
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Do 14.04.22 18:59

Heute gleich doppelt Glück gehabt (Nr. 36 und 37 in diesem Jahr):

Heute mittag im Supermarkt: Deutschland 20c 2020 G
Heute abend im Supermarkt: Österreich 20c 2022

Und für Nomeis: Slowakei 10c 2020 :-)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

JungeKollegin
Beiträge: 87
Registriert: Mi 08.12.21 17:54
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von JungeKollegin » Mo 18.04.22 08:25

Eiigentlich habe ich zwar erwartet, hier in den Niederlanden noch 1 oder 2 Euro mit Willem-Alexander und/oder die fehlenden niederländischen Gedenkzweier zu bekommen, dafür habe ich gestern 2 Euro aus Finnland bekommen und habe somit (bis auf 1 und 2 Cent natürlich) alle Finnen!
Ich sammel AUSSCHLIESSLICH aus dem UMLAUF!!!

Meine coolsten Funde: 20 Cent aus Belgien (2002) mit 4 Stempelausbrüchen und 20 Cent aus Andorra (2017)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16304
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Mo 18.04.22 11:36

Da siehst Du es wieder:

Man kann NIE einplanen, welche Münze man als nächstes im Umlauf findet... Es gibt zwar regional unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten, aber in 20 Jahren hat sich auch schon viel gemischt.

Aber: kommt Zeit, kommt Münze ;-)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16304
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Mi 20.04.22 07:06

8O

Aus dem Kleingeld meiner Freundin der letzten Zeit:

Deutschland 2c 2021 A, 1c 2018 F
Portugal 20c 2009

Nr. 38-40 :D


Und für Nomeis: Slovenien 1c 2016

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16304
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Fr 22.04.22 21:08

Ich habe jetzt gehört, dass Österreich dieses Jahr alle Werte prägt und auch schon alle Nominale in den Umlauf gegeben werden...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16304
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Sa 23.04.22 19:41

Heute von einem Freund wieder die wöchentliche Lieferung Kleingeld erhalten...

Für mich diesmal leider nichts, aber wieder eine für Nomeis: Italien, 10 Cent 2015 :-)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16304
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Mi 04.05.22 21:20

Gerade noch ein Häufchen bisher nicht durchsuchter Euromünzen gefunden...

Deutschland 20 Cent 2021 A
Österreich 1 Cent 2022

Nr. 41 und 42 für dieses Jahr :-) (von theoretisch 184 Münzen, die Jahr für Jahr hinzukommen... :roll: )

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

JungeKollegin
Beiträge: 87
Registriert: Mi 08.12.21 17:54
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von JungeKollegin » Fr 13.05.22 18:57

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 04.05.22 21:20
Gerade noch ein Häufchen bisher nicht durchsuchter Euromünzen gefunden...

Deutschland 20 Cent 2021 A
Österreich 1 Cent 2022

Nr. 41 und 42 für dieses Jahr :-) (von theoretisch 184 Münzen, die Jahr für Jahr hinzukommen... :roll: )

Schöne Grüße
MR
Warum trifft man (ich) eigentlich Münzen aus Estland so selten an, noch seltener als Lettland, Litauen und Finnland?
Ich sammel AUSSCHLIESSLICH aus dem UMLAUF!!!

Meine coolsten Funde: 20 Cent aus Belgien (2002) mit 4 Stempelausbrüchen und 20 Cent aus Andorra (2017)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16304
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » So 15.05.22 18:36

Finnland ist einerseits ca. genauso groß wie Estland, Litauen und Lettland zusammen, und außerdem ca. 10 Jahre länger in der Eurozone, da gibt es mehr Mûnzen und diese hatten mehr Zeit, sich in Europa zu verteilen.

Estland ist außerdem das "abgelegenste" der baltischen Staaten und es gibt keine gemeinsame direkte Grenze zu den anderen Euroländern. Dementsprechend mischen sich die Münzen nur über Transitverkehr.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16304
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » So 15.05.22 19:50

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 04.05.22 21:20

Nr. 41 und 42 für dieses Jahr :-) (von theoretisch 184 Münzen, die Jahr für Jahr hinzukommen... :roll: )
Heute habe ich wieder einen Haufen Kleingeld gesichtet (letzte Woche von mir, meiner Freundin und einem Freund):

Österreich 10c 2022
Italien 20c 2012
Italien 2 Euro 2020
Deutschland 2c 2021 J

Das sind die Nummern 43-46 für dieses Jahr.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

JungeKollegin
Beiträge: 87
Registriert: Mi 08.12.21 17:54
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von JungeKollegin » So 15.05.22 21:51

Numis-Student hat geschrieben:
So 15.05.22 18:36
Finnland ist einerseits ca. genauso groß wie Estland, Litauen und Lettland zusammen, und außerdem ca. 10 Jahre länger in der Eurozone, da gibt es mehr Mûnzen und diese hatten mehr Zeit, sich in Europa zu verteilen.

Estland ist außerdem das "abgelegenste" der baltischen Staaten und es gibt keine gemeinsame direkte Grenze zu den anderen Euroländern. Dementsprechend mischen sich die Münzen nur über Transitverkehr.
Was Finnland angeht, bin ich inzwischen echt am Überlegen, ob ich Finnland nicht von exotisch zu normal umstufe. Mir ist übrigens aufgefallen, dass auch die estnischen Kennzeichen seltener sind als die der anderen baltischen Staten
Ich sammel AUSSCHLIESSLICH aus dem UMLAUF!!!

Meine coolsten Funde: 20 Cent aus Belgien (2002) mit 4 Stempelausbrüchen und 20 Cent aus Andorra (2017)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Numis-Student und 2 Gäste