"kleine" Prägefehler / Fehlprägungen

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

Marlon.
Beiträge: 3
Registriert: Mo 27.07.20 11:27
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: 2 Euro Gedenkmünze Fehlprägung?

Beitrag von Marlon. » Mo 27.07.20 13:31

Hallo!


Danke für deine Antwort!

Ganz vergessen: Auf dem Handgelenk befindet sich ein "Pickel"

Wie bekomme ich die Bildgröße denn niedriger? Mein kleinstes Bild hat 848 KB

Durch Zuschneiden habe ich folgendes hinbekommen:
Dateianhänge
20200727_132901.jpg

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1628
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: 2 Euro Gedenkmünze Fehlprägung?

Beitrag von Erdnussbier » Mo 27.07.20 13:58

Auch von mir ein Willkommen!

Für mich sieht das wirklich nach einem Stempelausbruch aus.
Dadurch, dass etwas Material im Stempel fehlte konnte sich das Metall der Münze hier reindrücken und hat so den Pickel gebildet.
Solche kleinen Stempelausbrüche kommen immer mal wieder vor. Ich habe mir nurmal ein paar als Anschauungsobjekt zur Seite gelegt.
Einen wirklichen materiellen Wert stellen diese nicht dar (da häufig). Sollte dir jemand mehr als 2 Euro dafür bieten würde ich darauf eingehen.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass jemand mehr als 5 Euro dafür bezahlen würde ;)

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
desammler
Beiträge: 235
Registriert: Mi 20.03.13 18:59
Wohnort: Bayr.Wald
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 2 Euro Gedenkmünze Fehlprägung?

Beitrag von desammler » Mo 27.07.20 19:29

Hallo,
unter Allgemeines / Alles zum Forum anklicken und dann Bilder für das Forum verkleinern anklicken, alles genau beschrieben...
Gruß ds

Huesi
Beiträge: 24
Registriert: Sa 09.03.19 22:05
Wohnort: Bevergern
Hat sich bedankt: 13 Mal

20 Cent mit mehr „Europa“

Beitrag von Huesi » So 02.08.20 16:40

Hallo zusammen,
ich hätte hier auch noch eine kleine Fehlprägung auf ein 20 Cent Stück Belgien 2003. Ist so kaum zu erkennen, hab ich auch nur durch Zufall gesehen.
Hier haben Norwegen im Westen und Spanien im Süden Land dazubekommen und zwischen Deuschland und den BeNeLux-Ländern ist ein Gebirge entstanden.
Leider ist die Bildqualität nicht 100%ig, ich arbeite aber dran.
Gruß Huesi
Dateianhänge
F583FF5A-F2A5-4500-A0AE-C41EA7BD1900.jpeg
F779E6EC-C4F6-402C-B128-FF825E98C7DA.jpeg
150FD3DE-12BD-4A7E-B459-7975B59BA8DC.jpeg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15174
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3655 Mal
Danksagung erhalten: 1000 Mal

Re: 20 Cent mit mehr „Europa“

Beitrag von Numis-Student » So 02.08.20 17:31

Hallo Huesi,

kleine Stempelausbrüche. Nett, wenn man Euros sammelt oder eine Schublade mit Fehlprägungen im Münzschrank hat, aber leider ohne größeren finanziellen Mehrwert. Mit Glück gibt's bei eBay irgendwas zwischen 1 und 5 € dafür...

Aber wieder typisch: Belgien ist überproportional vertreten bei diesen Fehlprägungen, Unregelmäßigkeiten und Nachlässigkeiten.

Schöne Grüße
MR

euronix
Beiträge: 130
Registriert: Do 05.12.19 15:58
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: 20 Cent mit mehr „Europa“

Beitrag von euronix » So 02.08.20 17:54

Ich sehe da überhaupt keinen Mehrwert. Selbst bei Ebay nicht.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15174
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3655 Mal
Danksagung erhalten: 1000 Mal

Re: 20 Cent mit mehr „Europa“

Beitrag von Numis-Student » So 02.08.20 18:07

Prinzipiell sollte man solche Fehlprägungen nur aus einem Grund aus dem Umlauf ziehen: man hat Spass und Freude daran, solche Stücke, die von der Norm abweichen, selber zu sammeln ;-)

MR

euronix
Beiträge: 130
Registriert: Do 05.12.19 15:58
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: 20 Cent mit mehr „Europa“

Beitrag von euronix » So 02.08.20 18:23

Numis-Student hat geschrieben:
So 02.08.20 18:07
Prinzipiell sollte man solche Fehlprägungen nur aus einem Grund aus dem Umlauf ziehen: man hat Spass und Freude daran, solche Stücke, die von der Norm abweichen, selber zu sammeln ;-)

MR
Genau

Huesi
Beiträge: 24
Registriert: Sa 09.03.19 22:05
Wohnort: Bevergern
Hat sich bedankt: 13 Mal

Re: 20 Cent mit mehr „Europa“

Beitrag von Huesi » So 02.08.20 19:09

Ich schließe mich der Meinung von Numis-Student an, ich finde solche Fehlprägungen und die Suche danach selber sehr interessant. Die Münze habe ich nur so in den Raum geschmissen um mal andere Meinungen zu hören/lesen, ich denke sowas gehört einfach auch dazu.
Gruß Huesi

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15174
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3655 Mal
Danksagung erhalten: 1000 Mal

Re: 20 Cent mit mehr „Europa“

Beitrag von Numis-Student » So 02.08.20 19:27

Klar, ein Forum wie dieses lebt ja davon, dass Sammler ihre Stücke / Neuzugänge zeigen und Meinungen darüber ausgetauscht werden.

Viel Erfolg bei der weiteren Suche :-)

Schöne Grüße
MR

Andrej K
Beiträge: 31
Registriert: So 13.09.20 13:20
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

2 Euro Münze. Rand versetzt

Beitrag von Andrej K » So 13.09.20 20:47

Hallo zusammen! Ich habe eine kleine Frage, die hier bestimmt häufig vorkommt. Bei dieser Münze ist der Rand bisschen versetzt. Die andere Seite ist aber "normal". Handelt es sich um eine Fehlprägung oder ist das eine gefälschte Münze?
Vielen Dank im voraus!
Dateianhänge
IMG_20200913_133222.jpg
IMG_20200913_133507.jpg
IMG_20200913_133558.jpg

Rollentöter
Beiträge: 214
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: 2 Euro Münze. Rand versetzt

Beitrag von Rollentöter » So 13.09.20 21:00

Willkommen im Forum.

Weder noch, m.M.n.
Also ich sehe auf den ersten Blick bei dieser Münze nichts, was sich nicht durch Abnutzung (Umlauf) oder die üblichen Fertigungstoleranzen erklären läßt.

Aber warte Mal noch auf eine zweite Meinung.

Gruẞ
Gruß

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5340
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 565 Mal

Re: 2 Euro Münze. Rand versetzt

Beitrag von Zwerg » So 13.09.20 21:04

Also - ich würde die Münze in die Parkuhr geben :P

Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Andrej K
Beiträge: 31
Registriert: So 13.09.20 13:20
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 2 Euro Münze. Rand versetzt

Beitrag von Andrej K » So 13.09.20 21:24

Rollentöter hat geschrieben:
So 13.09.20 21:00

Weder noch, m.M.n.
Also ich sehe auf den ersten Blick bei dieser Münze nichts, was sich nicht durch Abnutzung (Umlauf) oder die üblichen Fertigungstoleranzen erklären läßt.

Vielen Dank! Abnutzung ist hier sicherlich nicht der Fall, da die Kante ganz Ok ist. Also, Fertigungstoleranzen.
Danke nochmals,
Grüße
Andrej
Zuletzt geändert von Andrej K am So 13.09.20 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Andrej K
Beiträge: 31
Registriert: So 13.09.20 13:20
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 2 Euro Münze. Rand versetzt

Beitrag von Andrej K » So 13.09.20 21:27

Zwerg hat geschrieben:
So 13.09.20 21:04
Also - ich würde die Münze in die Parkuhr geben :P
An sich sieht die Münze ganz in Ordnung aus ))). Würde ganz normal verwenden. Ich habe nur irgendwo gelesn, dass so was bei den Fälschungen mal vorkommt.
Grüße
Andrej

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste