Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7148
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 10.05.21 11:14

Wuppi hat geschrieben:
Mo 10.05.21 10:05
Tja ... Rückmeldung.
Hätte der Vatikan noch die Ware, hätte ich die bekommen ... da sie keine Ware haben - bekomme ich logischerweise keine. ABER: Geld zurück bekomme ich auch nicht - dafür soll ich mich an die Deutsche Post AG wenden ....

Oder anders gesagt: Die Versicherte Lieferung des Vatikans ist Betrug :(
Wieso Betrug? Der Anspruch aus der Versicherung besteht ja. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3631
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

Beitrag von Wuppi » Mo 10.05.21 13:18

Aber was bringt der Anspruch wenn ich ihn nicht durchsetzen kann?
Der Vatikan verweigert und schiebt auf die Post ... die Post hatte mir vor Monaten schon geschrieben das der Absender verantwortlich ist.

Wer ist den jetzt der richtige Adressat um an mein Geld zu kommen? Deutsche Post oder Vatikan? Ich wende mich doch normal an den Absender - der wendet sich an seinen Postalischen Dienstleister und bekommt so das Geld aus der Versicherung? Oder hab ich hier jetzt einen Denkfehler.

Vorallem witzig ist ja: die Münzen hätte ich jetzt neu geschickt bekommen - wären sie noch Lieferbar - aber Geld nicht ... was ist das für eine Logik?
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7148
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 10.05.21 16:34

Logisch ist das nicht. Vermutlich wäre es als Kulanzleistung gedacht gewesen. Schriftlich an die Post wenden (ich hab da grad einen Paketverlust meiner Tochter in Bearbeitung, furchtbar!) könnte mit viel Geduld was bringen.
Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
DerMünzenBär
Beiträge: 37
Registriert: Fr 29.01.21 14:15
Wohnort: Im wilden Süden
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

Beitrag von DerMünzenBär » Mo 10.05.21 21:54

Wuppi hat geschrieben:
Mo 10.05.21 10:05
Tja ... Rückmeldung.
Hätte der Vatikan noch die Ware, hätte ich die bekommen ... da sie keine Ware haben - bekomme ich logischerweise keine. ABER: Geld zurück bekomme ich auch nicht - dafür soll ich mich an die Deutsche Post AG wenden ....

Oder anders gesagt: Die Versicherte Lieferung des Vatikans ist Betrug :(
Hmmm, der Vatikan in der Nähe von eBay, was das Ranking von empfehlenswerten Münzhändlern betrifft?
Ist ja der Hammer.

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3631
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

Beitrag von Wuppi » Di 18.05.21 16:47

Die Post hat mir wieder geantwortet: sie brauchen einen Nachforschungsauftrag den der ABSENDER bei seiner Post beauftragen möchte. Aber die Poste Vaticane ist dazu nicht in der Lage - da gibt es nur einen Auszug aus der Sendungsverfolgung :( HORROR :(
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 850
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

Beitrag von Amentia » Di 18.05.21 18:07

Den Nachforschungsauftrag muss immer der Einlieferer stellen.
Wenn der Verkäufer gewerblichist und der Käufer privat, dann liegt das Versandrisiko beim Verkäufer.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__474.html

https://www.ergo.de/de/rechtsportal/int ... sandkosten

Ob Deutsches Recht auch für deinen Kauf anzuwenden ist (da Versender Vatikan) weiß ich nicht, ich hoffe es zumindest, denn dann müssten die dich entschädigen und sich ihr Geld dann von der Post bzw. von der Versicherung der Post zurück holen.

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3631
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

Beitrag von Wuppi » Di 18.05.21 20:37

So sehe ich das ja auch - die haben die Versicherung angeboten - also sind die doch auch verpflichtet zu zahlen. Die wollten mir ja die Münzen schicken, wenn noch welche da gewesen wären ... nur Geld überweisen wollen die nicht.... Die können es von mir aus ja auch gutschreiben ... die nächste Bestellung kommt ja .... und sich das Geld dann via Versicherung von der Deutschen Post wiederholen... Verstehe da das Problem des Vatikans gerade nicht :(

Ich hab der Deutschen Post jetzt mal den "Nachforschungsauftrag" geschickt und das sie laut Absender zahlen müssen ... mal gucken was die darauf sagen ...

Ätzend .... die Versicherung können die sich künftig sonst wo hin schieben ... nichts Wert ...
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7148
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 18.05.21 20:45

Wuppi hat geschrieben:
Di 18.05.21 16:47
Die Post hat mir wieder geantwortet: sie brauchen einen Nachforschungsauftrag den der ABSENDER bei seiner Post beauftragen möchte. Aber die Poste Vaticane ist dazu nicht in der Lage - da gibt es nur einen Auszug aus der Sendungsverfolgung :( HORROR :(
In welcher Sprache korrespondierst Du mit denen? Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

antoninus1
Beiträge: 4124
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

Beitrag von antoninus1 » Di 18.05.21 23:04

Amentia hat geschrieben:
Di 18.05.21 18:07
Den Nachforschungsauftrag muss immer der Einlieferer stellen.
Wenn der Verkäufer gewerblichist und der Käufer privat, dann liegt das Versandrisiko beim Verkäufer.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__474.html

https://www.ergo.de/de/rechtsportal/int ... sandkosten

Ob Deutsches Recht auch für deinen Kauf anzuwenden ist (da Versender Vatikan) weiß ich nicht, ich hoffe es zumindest, denn dann müssten die dich entschädigen und sich ihr Geld dann von der Post bzw. von der Versicherung der Post zurück holen.
Deutsche Gesetze gelten im Vatikan nicht. Analog müssten dann ja bei Versand in andere Länder auch deren Gesetze gelten.
Ich könnte mir vorstellen, dass Regelungen bzgl. so Dingen wie Nachforschungsauftrag in Vereinbarungen des Weltpostvereins geregelt sind.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3631
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

Beitrag von Wuppi » Di 01.06.21 11:14

@KAM: Deutsch ... mein Gegenüber scheint aber gut Deutsche zu können - sieht nicht wie Google-Translate aus ...
Ich habe aber NACHFORSCHUNGSAUFTRAG in mehreren Sprachen benannt (danke an die Schweizer Post ;) da sucht man Nachforschungsauftrag und wechselt die Sprachvarianten durch - klappte irgendwie besser als Google-Translate)

Jetzt der neueste Hammer:
Scheinbar ist der Herr im Vatikan so genervt von mir das er mir jetzt angeboten hat mir eine Ersatzlieferung zu schicken, sobald eine Verfügbar ist ... wie soll das gehen? Laut seiner Aussage sind die Münzen ausverkauft eine Nachlieferung ist daher nicht möglich.

Angesprochen darauf wofür ich den Versicherung zahle: Falls die Ware verloren geht - meine wurde aber ja zugestellt - daher greift die Versicherung nicht. Die Deutsche Post ist hier mein Ansprechpartner (und die reagieren gar nicht mehr auf meine Mails)

"Ich könnte mir vorstellen, dass Regelungen bzgl. so Dingen wie Nachforschungsauftrag in Vereinbarungen des Weltpostvereins geregelt sind." - ich auch -aber wo kann man das nachlesen?
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Andechser
Beiträge: 995
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Paketlieferung vom Vatikan verloren gegangen ...

Beitrag von Andechser » Di 01.06.21 16:26

Die Vereinbarungen bzw. Verträge des Weltpostvereins und zumindest die zugehörigen deutschen Gesetze findest du u.a. hier: https://www.post-und-telekommunikation. ... esetze.php

Beste Grüße
Andechser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste