Die Skandinavische MünzUnion 1873 - 1924

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
black99
Beiträge: 159
Registriert: Di 13.03.12 10:07
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von black99 » Fr 15.05.15 19:56

Hallo,

dann möchte ich auch ein paar Stücke aus meiner Sammlung zeigen.
Hier der erste kleine Teil:
Norwegen 25 Öre 1909
Dänemark 25 Öre 1874
Dateianhänge
IMG_0009.jpg
IMG_0009.jpg (35.45 KiB) 2569 mal betrachtet
IMG_0010.jpg
IMG_0010.jpg (33.73 KiB) 2569 mal betrachtet
IMG_0007.jpg
IMG_0007.jpg (36.71 KiB) 2569 mal betrachtet
IMG_0008.jpg
IMG_0008.jpg (33.97 KiB) 2569 mal betrachtet

black99
Beiträge: 159
Registriert: Di 13.03.12 10:07
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von black99 » Fr 15.05.15 19:57

Hier der zweite Teil:
Dänemark 1 Öre 1913
Dateianhänge
IMG_0005.jpg
IMG_0005.jpg (21.25 KiB) 2569 mal betrachtet
IMG_0006.jpg
IMG_0006.jpg (22.84 KiB) 2569 mal betrachtet

black99
Beiträge: 159
Registriert: Di 13.03.12 10:07
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von black99 » Fr 15.05.15 20:00

und hier der dritte Teil.
Die Eisenstücke sieht man irgendwie nicht so häufig.

Weiter Stücke auch aus Norwegen und Schweden kann ich auf Wunsch auch gerne zeigen.

Gruß
Olaf
Dateianhänge
IMG_0003.jpg
IMG_0003.jpg (25.92 KiB) 2569 mal betrachtet
IMG_0004.jpg
IMG_0004.jpg (24.07 KiB) 2569 mal betrachtet
IMG_0001.jpg
IMG_0002.jpg

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1954
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von Mynter » Fr 15.05.15 23:50

black99 hat geschrieben:und hier der dritte Teil.
Die Eisenstücke sieht man irgendwie nicht so häufig.

Weiter Stücke auch aus Norwegen und Schweden kann ich auf Wunsch auch gerne zeigen.

Gruß
Olaf
Ja bitte gern.
Zum Verbleib der Eisenmuenzen hatte villa weiter oben etwas geschrieben.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1954
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von Mynter » Fr 15.05.15 23:57

villa66 hat geschrieben:Very fun to read. I'd taken special note when the British 3-pence alloy had been mentioned earlier, but hearing more of the story is really fascinating. I guess then, these issues can be characterized as an "aborted invasion coinage." (Something like the 1944 Allied 2-franc coined for the invasion of France--if the invasion had never occurred.)

Most interesting to me is the thought that since the coins were recycled in 1953, and the metal was reused in striking British threepences, that some of Elizabeth's coronation-year coinage contains metal formerly in the wartime Norwegian coins.

It's interesting the abstract you bet, but in more personal terms, looking at my '53 threepences may be the closest I ever come to the little Norwegian pieces!

:D v.
I really like such coin cross overs . I find it quit exciting to research where a coin went at what became of it.
The closest I have come to the London - coins yet is the 1953 3d, I shal see if I can post pictures tomorrow. The London øre are heavily overpriced. Not rare at all with a couple of thousand sets beeing sold. What you are paying for is the historical context.
Grüsse, Mynter

black99
Beiträge: 159
Registriert: Di 13.03.12 10:07
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von black99 » Sa 16.05.15 14:28

Hallo,

dann zeige ich hier mal ein paar meiner alten Norweger.

Teil 1/2

1 Öre 1876, 1902
2 Öre 1877, 1889
5 Öre 1875, 1876, 1896, 1899

Von den 2 Öre Stücken hab ich auch noch ein paar andere Jahrgänge

Gruß
Olaf
Dateianhänge
IMG_0001.jpg
IMG_0002.jpg
IMG_0003.jpg
IMG_0004.jpg

black99
Beiträge: 159
Registriert: Di 13.03.12 10:07
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von black99 » Sa 16.05.15 14:34

Und hier Teil 2/2

10 Öre 1899
25 Öre 1898
2 Öre 1906
5 Öre 1917 Eisen

Die Serie ab 1908 findet man ausser die ersten Jahrgänge vorm 1 WK ja noch recht leicht.
Und das 2 Skilling Stück von 1788 Norwegen gehört hier ja nicht rein. :)

Schweden kommt dann auch noch.
Irgendwie fehlt auch ein kleiner Schaukasten für Europa. Hab in meiner Sammlung auch noch ein riesiges 1 Öre Stück 1673 small Star liegen. :)

Gruß
Olaf
Dateianhänge
IMG_0005.jpg
IMG_0006.jpg
IMG_0008.jpg
IMG_0007.jpg

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 886
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von sigistenz » Sa 16.05.15 23:38

Von den skandinavischen 5 Öre/Øre-Stücken finde ich die norwegischen am schwierigsten. Ich hab vor etwa vor 3 Monaten angefangen, die 5 Öre/Øre der 3 Länder von 1874 bis ~1950 nach Jahrgang zu sammeln und habe bisher 27 Schweden, aber nur 11 Dänen, und nur 8 Norweger gefunden. Vielleicht ist das dänische und norwegische Kupfer während der deutschen Besetzung eingezogen und eingeschmolzen worden? Schweden war dagegen unbesetzt geblieben. Es ist allerdings auch das grösste der 3 Länder (= mehr Münzen als die anderen beiden).
Sigi

.
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1954
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von Mynter » So 17.05.15 21:13

sigistenz hat geschrieben:Von den skandinavischen 5 Öre/Øre-Stücken finde ich die norwegischen am schwierigsten. Ich hab vor etwa vor 3 Monaten angefangen, die 5 Öre/Øre der 3 Länder von 1874 bis ~1950 nach Jahrgang zu sammeln und habe bisher 27 Schweden, aber nur 11 Dänen, und nur 8 Norweger gefunden. Vielleicht ist das dänische und norwegische Kupfer während der deutschen Besetzung eingezogen und eingeschmolzen worden? Schweden war dagegen unbesetzt geblieben. Es ist allerdings auch das grösste der 3 Länder (= mehr Münzen als die anderen beiden).
Sigi

.
Im April 1942 verlangten die deutschen Behörden in Norwegen die Einziehung der Scheidemünzen und deren Ersatz durch Krisenmetalle. Diese Aktion war jedoch kein Erfolg, nur Münzen im Wert von ca 2,5 Millonen Kronen wurden eingeschmolzen. Die Bevölkerung hatte bereits 1940 begonnen, Münzen zu hamstern, darüberhinaus wurde die Anordnung sabotiert. Nach Kriegsende tauchten die Münzen dann wieder auf( Quelle : Rønning ).
Für Dänemark habe ich keine Quellen gefunden, hier muss man aber auch bedenken, dass die Kontinuität des Umlaufes stärker als in Norwegen durch mehrere komplette Unstellungen der Legierung und des Formates unterbrochen wurde.

Hier in Norwegen sind Kleinmünzen der Jahre 1920 bis 72 in s bis ss sehr häufig anzutreffen, Oscar hingegen und die frühen Ørewerte von Haakon weniger. Ich glaube, man kann auch, wie ich vor ein paar Wochen schon geschrieben hatte, die geographische Entfernung mit in Betracht ziehen.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 886
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von sigistenz » So 17.05.15 22:30

Mynter hat geschrieben:
Im April 1942 verlangten die deutschen Behörden in Norwegen die Einziehung der Scheidemünzen und deren Ersatz durch Krisenmetalle. Diese Aktion war jedoch kein Erfolg, nur Münzen im Wert von ca 2,5 Millonen Kronen wurden eingeschmolzen. Die Bevölkerung hatte bereits 1940 begonnen, Münzen zu hamstern, darüberhinaus wurde die Anordnung sabotiert. Nach Kriegsende tauchten die Münzen dann wieder auf( Quelle : Rønning ).
Für Dänemark habe ich keine Quellen gefunden, hier muss man aber auch bedenken, dass die Kontinuität des Umlaufes stärker als in Norwegen durch mehrere komplette Unstellungen der Legierung und des Formates unterbrochen wurde.

Hier in Norwegen sind Kleinmünzen der Jahre 1920 bis 72 in s bis ss sehr häufig anzutreffen, Oscar hingegen und die frühen Ørewerte von Haakon weniger. Ich glaube, man kann auch, wie ich vor ein paar Wochen schon geschrieben hatte, die geographische Entfernung mit in Betracht ziehen.
Einmal mehr bewundere ich deine profunde Kenntnis der Materie! Herzlichen Dank für die erneute Erweiterung meines Horizonts! :fadein:
Sigi
.
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

villa66
Beiträge: 960
Registriert: Do 15.10.09 14:13

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von villa66 » So 17.05.15 23:55

Just a quick return to the Norwegian wartime nickel-brass coins becoming British 3d pieces. (Learning that metal from one coinage has been recycled into another coinage is something I too find especially interesting.)

After reading your post, I remembered a connection I’d made not long ago when I read Cuba’s ABC pesos of the 1930s had remained intact until they were melted in 1953. Which seemed to me like it might have been connected to the issue of the new Cuban “Key” peso of 1953.

Anyway, the coincidence of the Cuban 1953 and the Norwegian/British 1953 made me wonder if there was a connection in the two events. I couldn’t come up with one.

But it started me thinking about 1953.

Maybe it was just the 1952-53 hand-off from one monarch to the next, so an inventory discovered the Norwegian coins….

But I wonder more about the pressure the Korean War was then putting on the supply of nickel. (Major nickel-producer Canada had returned, temporarily, to steel for its 5-cent pieces and the almost non-existent UK copper-nickel coinage for 1952 is often blamed on tight nickel supplies.)

But a Coronation coinage was a must-have, high metal prices or no, so I wonder if maybe 1953 was a particularly handy time for the Royal Mint to have had an in-house supply of ready-made nickel-brass alloy….

But then maybe, glancing at the 3d mintage figures, the 1953 melt of the Norwegian coins wasn’t a metal-price thing so much as it was demand-driven thing. Postwar WWII 3d production was very limited until the large uptick in production beginning in ’52. So perhaps there isn’t much need for the recycled nickel-brass before 1953. Maybe that’s why the Norwegian coins survived (intact) as long as they did.

(Of course it’s possible that the Korean War kick-start was partly responsible for creating the demand for new 3d coins.)

When I started this I thought I had an answer. Now I’ve just got questions. Oh well.

:D v.

black99
Beiträge: 159
Registriert: Di 13.03.12 10:07
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von black99 » Mo 18.05.15 23:32

Hallo,

hier sind nun ein paar meiner Schweden. Ich bin schon froh, das ich eine größere Menge der Silberstücke habe. Da auch noch solche Erhaltungen wie das 25 Öre Stück 1889 zu bekommen, war schon Glück.

1. Teil
1 Öre 1890
2 Öre 1890
5 Öre 1876 und ein 1904 mit schöner Maserung
10 Öre 1874
25 Öre 1889, 1902
50 Öre 1883
Dateianhänge
IMG_0012.jpg
IMG_0011.jpg
IMG_0010.jpg
IMG_0009.jpg

black99
Beiträge: 159
Registriert: Di 13.03.12 10:07
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von black99 » Mo 18.05.15 23:36

2. Teil

50 Öre 1898
1 Krone 1876, 1897
2 Öre 1907
5 Öre 1907
10 Öre 1907
25 Öre 1907
Dateianhänge
IMG_0008.jpg
IMG_0007.jpg
IMG_0006.jpg
IMG_0005.jpg

black99
Beiträge: 159
Registriert: Di 13.03.12 10:07
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von black99 » Mo 18.05.15 23:37

3. Teil

2 Kronen 1907
Dateianhänge
IMG_0004.jpg
IMG_0003.jpg

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1954
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Die Skandinavische MünzUnion 1873

Beitrag von Mynter » So 24.05.15 11:54

Zwischen 1914 und 1964 gab Norwegen keine Sondermünzen aus. Vielleicht wäre es anders gekommen, wären die Zeiten besser gewesen. 1942 regte der Bürgermeister der Stadt Røros an, zum 300. Jubiläum der Stadt im Jahr 1944 eine Gedenkmünze aus Kupfer zu prägen. Wer einmal nach Norwegen kommt, sollte Røros auf seiner Reise nicht auslassen. Die auf Grund des Kupferabbaus gegründete Stadt steht ihrer erhaltenen Holzbebauung und des erst 1977 stillgelegten Hüttenbetriebes mit seinen Schlackehalden, der sich mitten in der Stadt befindet, auf der Unesco- Liste. Für den Kupferbergbau wurden, wie auch für den Silberabbau und Münzbetrieb in Kongsberg, überwiegend Fachleute aus Deutschland angeworben, so dass es im werkseigenden Jargon noch bis in unsere Zeit manche nur notdürftig eingenorwegischte Fachausdrücke gab, " probiere " und " ertzscheider " stammen deutlich erkennbar aus dem Deutschen und auch die imposante Steinkirche " Bergstadens Ziir " , die 1784 von dem Gewinn nur eines einzigen Produktionsjahres errichtet wurde, lässt erkennen, welche Sprache viele der Gottesdienstbesucher gesprochen haben mögen. In diesem Zusammenhang möchte ich auch die Verfilmungen der Pippi Langstrumpf- Bücher erwähnen. Wärend die Sommerepisoden hauptsächlich in Visby auf Gotland enstanden, wurden die Winterfolgen in Røros gedreht.

Die für 1944 angeregte Sonderprägung stiess,kriegsbedingt, von Anfang an auf Schwierigkeiten. Kupfer war kriegswichtig, an Silber ohnehin nicht zu denken, dennoch fassten die Sammlerkreise Interesse und der Vorsitzende des norwegischen Numismatikerverbandes schlug sogar die Prägung von zwei Nominalen vor, eines " Talers " zu 4 Kronen, sowie eines " Halbtalers " zu 2 Kronen, Nominalen also, die der Umrechnung von Speciedaler in Krone entsprachen. Auf diese Initiative ist auch die Ausformung der schliesslich geprägten Zinkmedaille zurückzuführen, die ihre Motive von Münzen aus der Zeit von Røros Gründer, Christian IV , holte, das Avers ist einer 2 Markmünze nachemfunden, das Revers einem Speciedaler. Beim Verkauf der Medaille wurde versprochen, man könne " wenn sich die Zeiten gebessert " hätten eine Silber- oder Kupferprägung zum Vorzzugspreis erwerben. Dazu kam es jedoch nie. Interessant an der Medaille ist jedoch, dass das Relief so flach gehalten ist, dass es sich gut für eine Münzprägung geeignet hätte. Von der ursprünglichen Umschrift " II KRONER 1/2 DALER JUBELMYNT " ist das JUBELMYNT geblieben, eine kuriose Wortschöpfung, denn eigentlich lauten die gängigen Bezeichnungen " jubileumsmynt " oder " minnemynt " ( minne = Gedenken ).
norsk mynt 003 - Kopi.JPG
norsk mynt 004 - Kopi.JPG
Grüsse, Mynter

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 x 5 Lire Italien , 1879 und 1873
    15 Antworten
    2252 Zugriffe
    Letzter Beitrag von diwidat
    Sa 20.01.18 21:28
  • Fehlprägung 2 Pfennig 1924 D
    von TorWil » Mi 05.06.19 13:11 » in Deutsches Reich
    6 Antworten
    431 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Fr 07.06.19 18:32

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste