Münzhaufen in Holzschale

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Rial
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25.10.10 01:37
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Münzhaufen in Holzschale

Beitrag von Rial » Sa 13.03.21 16:13

Hallo liebe Münzfreunde,
habe hier ein sehr interessantes "Objekt".
Ich bezeichne es vorläufig als Münzhaufen.
Objekt_1_s2.jpg
Die Münzen scheinen echt zu sein und deswegen auch aus Silber.
Siehe Ränder und Details. Also kein Guß oder so.
Objekt_3_s2.jpg
Mit dabei Maria-Theresien-Taler, Victor Emanuell II (schöne Erhaltung ;D), Gulden etc ...
Sie kleben fest zusammen und sind auf einer runden Metallscheibe montiert.
Gewicht ca. 130 Gramm ohne Holzteil.
Objekt_2_s2.jpg
Ob dieser Holzsockel oder Dose wirklich dazu gehört kann ich nicht mit sicherheit sagen,
aber der war dabei und irgendwie passt von der Größe dazu.

Ich würde mich über eure Kommentare und eventuelle Infos sehr freuen.
schöne Grüße
Zuletzt geändert von Rial am Sa 13.03.21 18:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 139
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Münzhaufen auf Holzsockel

Beitrag von Atalaya » Sa 13.03.21 16:45

Schau mal hier:
https://www.ma-shops.de/sesambestcoins/ ... p?id=51875

Scheint wohl öfter solche Objekte zu geben. Ist ja auch hübsch.

Grüße,
Atalaya
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Rial
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25.10.10 01:37
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Münzhaufen auf Holzsockel

Beitrag von Rial » Sa 13.03.21 16:59

Ja. Auch schön.
Das wäre super aus echtem Gold ;D

Ps. Ich glaube bei meinem könnte es sich um ein Schauobjekt bzw. Deko-Objekt handeln,
das eine Schale voller Silbermünzen sugerriert, aber nur eine Schicht Münzen hat?

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1004
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Münzhaufen auf Holzsockel

Beitrag von didius » Sa 13.03.21 17:15

Rial hat geschrieben:
Sa 13.03.21 16:59
Ich glaube bei meinem könnte es sich um ein Schauobjekt bzw. Deko-Objekt handeln,
das eine Schale voller Silbermünzen sugerriert, aber nur eine Schicht Münzen hat?
Genau. Dekoobjekt = Briefbeschwerer

Rial
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25.10.10 01:37
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Münzhaufen auf Holzsockel

Beitrag von Rial » Sa 13.03.21 17:24

Genau. Dekoobjekt = Briefbeschwerer
Ja. Danke.

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 139
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Münzhaufen auf Holzsockel

Beitrag von Atalaya » Sa 13.03.21 17:57

Wirklich sehr hübscher Fang :) Auf dem Flohmarkt würd ich sowas auch direkt mitnehmen, wenn der Preis stimmt. Ist das ein Bleikern zur Beschwerung im Holz? Schade, dass der Rand der Schale beschädigt ist.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13720
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1733 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Re: Münzhaufen auf Holzsockel

Beitrag von Numis-Student » Sa 13.03.21 18:35

Hallo,

meines Wissens sind diese Münzhaufen immer als ein Stück gegossen, manche besser (mit erkennbaren Rändern), manche schlechter. Bei Dir sieht man ja an der Rückseite auch, dass es nur ein Teil ist.

Übrigens hatte ich heute noch so ein Teil in Wien auf dem Flohmarkt gesehen (und stehen gelassen) :lol:

Schöne Grüße
MR

Rial
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25.10.10 01:37
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Münzhaufen in Holzschale

Beitrag von Rial » Sa 13.03.21 18:58

Hallo Numis-Student,
genau von dort habe ich es :D
War am Anfang auch skeptisch, aber habe gut verhandelt 8)

Also ich muss sagen mir kommen die Münzen wirklich echt vor.
Die Details und die Ränder sind zu gut für einen Guss.

Muss ma uns einmal in Wien treffen.
LG

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 139
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Münzhaufen in Holzschale

Beitrag von Atalaya » Sa 13.03.21 19:07

Rial hat geschrieben:
Sa 13.03.21 18:58


Also ich muss sagen mir kommen die Münzen wirklich echt vor.
Die Details und die Ränder sind zu gut für ein Guss.
Und wie siehts auf den Unterseiten der Münzen aus, also dort wo sie überstehen?
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Rial
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25.10.10 01:37
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Münzhaufen in Holzschale

Beitrag von Rial » Sa 13.03.21 19:17

Atalaya hat geschrieben:
Sa 13.03.21 19:07
Und wie siehts auf den Unterseiten der Münzen aus, also dort wo sie überstehen?
Kann man nicht viel sehen, weil kaum luft ist.
Allerdings ist so eine "Lötflussigkeit" unter den Münzen zu erkennen, mit der sie auf der Platte kleben.
Versuche ein Foto zu machen und senden.

Voila:
Rand_1.jpg
Rand_2.jpg
Ja. Schade um die Bruchstellen, aber ist halt alt und die schöne Patina :D
Ich glaub es ist eine Art Zement oder so in die schale gegossen werden zum Beschweren.

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 139
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Münzhaufen in Holzschale

Beitrag von Atalaya » Sa 13.03.21 20:17

Vielen Dank für die Fotos. Ich denke aber auch, dass es gegossen ist. Trotzdem schön anzusehen mit der Schale.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Rial
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25.10.10 01:37
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Münzhaufen in Holzschale

Beitrag von Rial » Sa 13.03.21 20:29

Atalaya hat geschrieben:
Sa 13.03.21 20:17
Vielen Dank für die Fotos. Ich denke aber auch, dass es gegossen ist. Trotzdem schön anzusehen mit der Schale.
Ja gerne.
LG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste