Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.
Taxman77
Beiträge: 2
Registriert: Di 12.07.22 22:04

Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von Taxman77 » Mo 09.01.23 17:13

Guten Tag,

ich habe ein Problem mit der Aufbewahrung von Münzen die eigentlich in Etuis ausgeben wurden.
Mein Sammelgebiet Vatikan ist z.B. so ein Fall.
Alle Gedenkmünzen kommen in mehr oder weniger unterschiedlich großen Etuis.
Die Münzen haben auch meistens unterschiedliche Durchmesser.
Bisher habe ich noch kein ordentliches System gefunden, diese Münzen aufzubewahren. Klar, ich könnte sie alle im Schrank stapeln oder in einen Koffer hochkant einsortieren, aber schön ist das auch nicht.
Und wenn man dann doch ab und zu mal nachschaut ob alles in Ordnung ist, dann muss man dutzende Umverpackungen und Etuis öffnen. Besser werden die Umverpackungen davon auch nicht.

Nun kam mir die Idee, von Leuchtturm die Münzkapeln INTERCEPT zu kaufen und die Münzen dort alle entsprechend umzulagern. Natürlich mit Handschuhen etc...
Die Originalkapsel der Münzen würde ich dann wieder in Etui packen und entsprechend archivieren.

Macht das jemand hier so oder so ähnlich oder hat noch andere Hinweise und Tipps für mich?

Vielen Dank für etwas Input :D

Rollentöter
Beiträge: 523
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von Rollentöter » Mo 09.01.23 18:19

Wieso läßt du die Münzen nicht in den durchsichtigen Orginalkapseln und lagerst diese um, z ,B, in Tabletts mit entsprechend großen Fächern, die gibt es von vielen Firnen in vielen Ausführungen. Etuis und Umverpackungen kannst du ja auch so archivieren.
Gruß

Taxman77
Beiträge: 2
Registriert: Di 12.07.22 22:04

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von Taxman77 » Di 10.01.23 07:50

Ja daran hatte ich auch schon gedacht.
Aber die Durchmesser sind so unterschiedlich, dass ich mich dann an der größten Münze orientieren müsste.
Die anderen Münzen würden dann im Tableau hin und her rutschen.
Egal ob ich runde oder eckige Tableaus verwende.

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 808
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 990 Mal
Danksagung erhalten: 702 Mal

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von mimach » Di 10.01.23 10:24

Solange du die Tabletts nicht herumschleuderst ist das doch kein Problem.
Es gibt auch Schubladen mit Tabletts ohne Münzfächer und auch mit hohem Rahmen. Ich nutze diese zum Aufbewahren historischer Medaillen in ihren originalen Etuis.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

Steffl0815
Beiträge: 335
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Hat sich bedankt: 724 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von Steffl0815 » Di 10.01.23 10:25

Taxman77 hat geschrieben:
Di 10.01.23 07:50
Ja daran hatte ich auch schon gedacht.
Aber die Durchmesser sind so unterschiedlich, dass ich mich dann an der größten Münze orientieren müsste.
Die anderen Münzen würden dann im Tableau hin und her rutschen.
Egal ob ich runde oder eckige Tableaus verwende.
Diese Münzkassette von Lindner hat vier Tableaus mit vier unterschiedlichen Durchmessern (47;42;36;30).

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B082HJ7V9 ... 0XT5&psc=1

MfG Stefan

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 124
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von prieure.de.sion » Di 10.01.23 12:47

Steffl0815 hat geschrieben:
Di 10.01.23 10:25
Taxman77 hat geschrieben:
Di 10.01.23 07:50
Ja daran hatte ich auch schon gedacht.
Aber die Durchmesser sind so unterschiedlich, dass ich mich dann an der größten Münze orientieren müsste.
Die anderen Münzen würden dann im Tableau hin und her rutschen.
Egal ob ich runde oder eckige Tableaus verwende.
Diese Münzkassette von Lindner hat vier Tableaus mit vier unterschiedlichen Durchmessern (47;42;36;30).

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B082HJ7V9 ... 0XT5&psc=1

MfG Stefan
Wie man sieht, hatte ich diese Box mal im Dezember 2021 bestellt - und sofort wieder retour gehen lassen. Die Kiste selbst ist ok - aber das Innenleben ist - meiner Meinung nach - billigstes Plastik. Die Tablets sind aus ganz, wirklich ganz federleichtem dünnen Kunststoff geschäumt. Wenn die wenigstens ein bisschen hochwertiger wären - aber man muss beim rausnehmen der Einlage fast Angst haben die zu zerbrechen. Und dann sind die so dünn beflockt, dass wenn ein bisschen Gegenlicht da ist, es durch scheint.

Ich weiß auch nicht ob da vom Material her wirklich säurefreie Komponenten verwendet wurden. Das Inlay kommt da sehr wahrscheinlich irgendwo aus Asien her. genaues weiß man nicht.

Mir war das "zu billig" vom Eindruck her - zudem war mir zu unsicher meine antiken Münzen auf dieses billigste Kunststoffzeug zu legen. Aber meine persönliche Meinung zu dem Kasten.

PS: Nachtrag - ja - da diese "Beflockung" der Tablets in diesen Boxen billig und recht "niedrig" ist - "haften" die Münzen kaum da drauf. Es reicht bereits ein öffnen / schließen des Deckels - und die Münzen verrutschen alle. Wehe Ihr "berührt" die Box etwas, bleibt mit einem Finger hängen - ist alles komplett verrutscht. Ich bin da etwas zwanghaft gestört - MICH triggert dann sowas, wenn alles verrutscht ist. Was das "nicht verrutschen" angeht habe ich beste Erfahrungen mit den SAFE BEBA Kästen und diesen Filzeinlagen gemacht. Da muss man schon "richtig ran kommen dagegen", dass da Münzen verrutschen.

Bildschirm­foto 2023-01-10 um 12.42.42.png

Steffl0815
Beiträge: 335
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Hat sich bedankt: 724 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von Steffl0815 » Di 10.01.23 12:58

prieure.de.sion hat geschrieben:
Di 10.01.23 12:47
Steffl0815 hat geschrieben:
Di 10.01.23 10:25
Taxman77 hat geschrieben:
Di 10.01.23 07:50
Ja daran hatte ich auch schon gedacht.
Aber die Durchmesser sind so unterschiedlich, dass ich mich dann an der größten Münze orientieren müsste.
Die anderen Münzen würden dann im Tableau hin und her rutschen.
Egal ob ich runde oder eckige Tableaus verwende.
Diese Münzkassette von Lindner hat vier Tableaus mit vier unterschiedlichen Durchmessern (47;42;36;30).

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B082HJ7V9 ... 0XT5&psc=1

MfG Stefan
Wie man sieht, hatte ich diese Box mal im Dezember 2021 bestellt - und sofort wieder retour gehen lassen. Die Kiste selbst ist ok - aber das Innenleben ist - meiner Meinung nach - billigstes Plastik. Die Tablets sind aus ganz, wirklich ganz federleichtem dünnen Kunststoff geschäumt. Wenn die wenigstens ein bisschen hochwertiger wären - aber man muss beim rausnehmen der Einlage fast Angst haben die zu zerbrechen. Und dann sind die so dünn beflockt, dass wenn ein bisschen Gegenlicht da ist, es durch scheint.

Ich weiß auch nicht ob da vom Material her wirklich säurefreie Komponenten verwendet wurden. Das Inlay kommt da sehr wahrscheinlich irgendwo aus Asien her. genaues weiß man nicht.

Mir war das "zu billig" vom Eindruck her - zudem war mir zu unsicher meine antiken Münzen auf dieses billigste Kunststoffzeug zu legen. Aber meine persönliche Meinung zu dem Kasten.


Bildschirm­foto 2023-01-10 um 12.42.42.png
Ok, danke für den Hinweis! Kennst du hochwertigere Alternativen? Ich überlege mir auch so eine Holzkassette mit mehreren Tableaus zu kaufen. Die unterschiedlichen Durchmesser wären schon wünschenswert…

Benutzeravatar
hegele
Beiträge: 516
Registriert: Di 30.04.02 14:00
Wohnort: Strohgäu
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von hegele » Di 10.01.23 13:18

Es gibt doch von Bebauung unterschiedlich große einzelne Schälchen, die in die Boxen ohne Einteilung passen.
hegele

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 124
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von prieure.de.sion » Di 10.01.23 13:20

Steffl0815 hat geschrieben:
Di 10.01.23 12:58
Ok, danke für den Hinweis! Kennst du hochwertigere Alternativen? Ich überlege mir auch so eine Holzkassette mit mehreren Tableaus zu kaufen. Die unterschiedlichen Durchmesser wären schon wünschenswert…
Ich habe auch andere ausprobiert - also dieser Typus von Kisten - und alle haben diese billigen Inlays. Es ist immer dünnes geschäumtes Plastik mit einer ganz hauchdünnen Beflockung - deren Zusammensetzung man nicht kennt (Säure) und die so rutschig sind, dass es MICH andauernd aufgeregt hat, wenn die Münzen in allen Ecken verteilt geklebt sind (aber ich habe da wahrscheinlich eine Zwangsstörung).

Also - von DIESER Art Kisten kann ich Dir keine einzige empfehlen - egal ob von Lindner, Leuchtturm oder No Name.

Empfehlen kann ich Dir diese Systeme, wenn Du eine Art Box haben willst.

Erstens. SAFE Holz Münzboxen stapelbar.
https://www.amazon.de/gp/product/B0051I ... UTF8&psc=1

Die kannst Du in verschiedenen Größen kaufen und stapeln. Leider ist das Preis Verhältnis (Anzahl Fächer / Münzen / Preis pro Box) nicht so toll. Aber die Qualität ist super. Das Innenleben ist "hoher" Filz. Da rutscht kaum etwas. Ich hatte die eine zeitlang - hat hier aus dem Forum jemand mir abgekauft und ist m.W. extrem zufrieden damit. Allerdings wird das System ab 100 und mehr Münzen aus meiner Sicht zu teuer. Für eine kleine aber feine Sammlung sehr hochwertig.

Zweitens. SAFE BEBA.
https://www.safe-album.de/munzen-bankno ... -maxi.html

Du nimmst die SAFE Beta Münztablets mit den entsprechenden Filz Einlagen in verschiedenen Größen. Und wenn Du sagst, Du magst keinen grauen Kasten herum stehen haben, dann kaufst Du Dir eine BEBA Box dazu. So einen Münzen Koffer oder den Safe oder sonst etwas. Das System ist vor allem eines - GUT und GÜNSTIG. Man bekommt was für Geld / Anzahl der Münzen. Die Tablets gibt es in allen benötigten Misch Größen und nochmals - für die Optik gibt es die entsprechenden Koffer.

Das hatte ich danach :) ... aber mir gefielen die grauen Münzboxen nicht - sich nicht in einem Münzenkoffer. Aber die Filzeinlagen sind super. Das muss man echt zugeben. Diese Tablets sind einfach praktisch. Und wenn man mal 100, 200, 300 Münzen hat - gibt es auch kaum bessere Alternativen. Aber war mir zu grau - daher habe ich die wieder verkauft.

Drittens. Leuchtturm Tablets mit Münzbox.
https://www.leuchtturm.de/muenzboxen-mi ... ungen.html

Daher habe ich jetzt diese Münzboxen, welche es auch in verschiedenen Einteilungen stapelbar gibt. Die Beflockung ist nicht ganz so gut, wie bei den Filz Einlagen von SAFE - aber besser als diese billigen Holzkasten von oben. Die Münzkassetten sehen aber besser aus, als die grauen BEBA Kasten (Geschmacksache). Also habe ich mich mit diesen Münztablets eingedeckt. Da ich die aber nicht frei stehen lassen wollte, habe ich mir diese "Box" gegönnt:

https://www.leuchtturm.de/muenzbox-kabi ... arben.html

Gibt es auch als Koffer:
https://www.leuchtturm.de/muenzkoffer-s ... boxen.html

Und mit der Kombination bin ich erst mal zufrieden.


Aber wie immer gilt - alles auch Geschmacksache und Sache der eigenen Priorität! Aber wenn ich für mich die Münzen raus hole, oder jemanden zeige - will ich auch, dass die Münzen entsprechend präsentiert werden. Und diese fertigen Kästen - sind viel zu unflexibel. Auf einmal kaufst Du mehr Denare als Bronzen - oder anders herum - und schon passen die Einteilungen in Deiner Kiste nicht mehr. Dann musst die kleinen Denare in die viel zu großen Fächer legen... oder Deine großen Bronzen passen nicht in die kleinen Tablets. Daher lieber solche einzelnen Tablets kaufen - je nachdem was man braucht.

Benutzeravatar
hegele
Beiträge: 516
Registriert: Di 30.04.02 14:00
Wohnort: Strohgäu
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von hegele » Di 10.01.23 13:47

Es gibt doch von Beba auch die verschieden großen Einzelschälchen, die man in die Schuber ohne Einteilung stellen kann.
Man muss halt ein wenig tüfteln, bis alles passt.
Dateianhänge
210516.BEBA-Kasten Württemberg 700.jpg
Zuletzt geändert von hegele am Di 10.01.23 14:23, insgesamt 1-mal geändert.
hegele

Benutzeravatar
B555andi
Beiträge: 293
Registriert: Fr 04.06.04 10:12
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von B555andi » Di 10.01.23 13:56

Vielleicht noch eine Anmerkung zu der "Holzkiste" von Lindner, die weiter oben verlinkt wurde:

Die Einlagen für die Tableaus sind diejenigen, welche auch für die stapelbaren Boxen verwendet werden und können entsprechend ausgetauscht, also auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Alleine bei Lindner werden zahlreiche Varianten in vier verschiedenen Farben angeboten (es gibt diese "Samttableaus" übrigens einzeln zu kaufen).

Die Einlagen der (weiter oben besser besprochenen) Firma Leuchtturm für deren Stapelboxen sind ebenfalls kompatibel zur Lindner Holzkiste.

Also jede Menge Auswahlmöglichkeiten. Ich habe derzeit meine österreichischen 10er und die Niobs darin untergebracht. Und zwar auf Tableaus mit runden Einlagen. Da verrutscht definitiv nichts mehr.

Grundsätzlich bin ich auch kein Freund der beflockten Tableaueinlagen. Qualitativ mit am besten sind meiner Meinung nach die Tableaus, die Leuchtturm für die Volterra deLuxe Kassetten verwendet. Sowie die Holzkassette von Schaubek (die nennt sich Quadrocase). Die gibt es leider nur für Quadrumkapseln. Ich hatte die kurzzeitig in Gebrauch, bin dann aber wieder von den Quadrums angekommen. Drei Kassetten für je 20 Quadrumkapseln hätte ich über - falls Jemand Interesse hätte...
Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar
hegele
Beiträge: 516
Registriert: Di 30.04.02 14:00
Wohnort: Strohgäu
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von hegele » Di 10.01.23 14:19

xxxx
hegele

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4862
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 683 Mal

Re: Aufbewahrung von Münzen in Etuis/Schatullen

Beitrag von antoninus1 » Mi 11.01.23 16:55

hegele hat geschrieben:
Di 10.01.23 13:47
Es gibt doch von Beba auch die verschieden großen Einzelschälchen, die man in die Schuber ohne Einteilung stellen kann.
Man muss halt ein wenig tüfteln, bis alles passt.
Das gefällt mir gut, das sieht richtig lebhaft aus und man bekommt einen schönen Eindruck von der Vielfalt der Münzprägung eines Herrschers oder eines Gebietes.
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste