Welches System zur Aufbewahrung? Speziell Beba

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.
Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1624
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Münzlagerung Bebakasten mit Kapseln?

Beitrag von coin-catcher » Di 14.05.24 12:47

Patrick00 hat geschrieben:
Di 14.05.24 12:17
[...]Die Filze habe ich auch schon gesehen, waren mir aber aktuell doch noch etwas teuer für 20 Schubladen zu besorgen.[...]
Wohl wahr!

Gehe in den nächsten Bastelladen und frage nach Filz (1-mm Stärke, Meterware) in Ökotexqualität. Du hast zudem eine recht große Farbauswahl. Online kannst du natürlich auch bestellen. Einzig und allein das Zuschneiden müsstest du selbst bewerkstelligen.
Ich habe mir vor ein paar Jahren 10 Meter Filz zugelegt und schneide es selbst zurecht. Die Rolle hat mich keine 20 Euro gekostet... Da dunstet nichts aus, ist ggü. der bereits zugeschnittenen Filze um einiges günstiger und man hat deutlich mehr Farbauswahl ;-)
Wollwilz müsste auch gehen, ist aber etwas teurer.
(ich habe zwar auch einige Safe-Filze - allerdings immer gebraucht mitgekauft )

Gruß
cc

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20761
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9628 Mal
Danksagung erhalten: 4003 Mal

Re: Münzlagerung Bebakasten mit Kapseln?

Beitrag von Numis-Student » Di 14.05.24 12:56

Patrick00 hat geschrieben:
Di 14.05.24 12:17

Wenn ich fragen darf, wie kommst, dass Du Unterlagzettel verwendest, wenn es die "schlimmste" der Optionen ist?
Ich bin kein Händler, fahre also nicht von Münzbörse zu Münzbörse, so dass die Münzen eher wenig bewegt werden. Es gibt wahrscheinlich Laden, die ich nur 1x in zwei oder drei Monaten bewege. Also da machen auch Unterlegzettel nichts, und, wie gesagt, bei ganz besonders schönen/seltenen/empfindlichen/teuren Münzen nutze ich eine Kapsel.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20761
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9628 Mal
Danksagung erhalten: 4003 Mal

Re: Münzlagerung Bebakasten mit Kapseln?

Beitrag von Numis-Student » Di 14.05.24 12:58

Patrick00 hat geschrieben:
Di 14.05.24 12:17

Und nur aus Interesse, welche Marke an Kapseln kannst Du /oder andere hier im Forum empfehlen? Ich teste aktuell verschiedene aus, die Leuchtturm Kapseln sind mir etwas zu dick im Rand und (evtl. nur bei mir) leider auch immer zerkratzt.

LG
Patrick
Kapseln kaufe ich nicht, da fallen im Büro immer genug gebrauchte an, die weiter verwendet werden können.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2711
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 742 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

Re: Welches System zur Aufbewahrung? Speziell Beba

Beitrag von QVINTVS » Di 14.05.24 23:30

Ich hätte immer noch Filze günstig abzugeben. Ggf. auch im Tausch gegen ein numismatisches Buch oder auch eine nette Münze.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast