Münzkassette

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12264
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von Numis-Student » Mo 22.06.20 22:23

jschmit hat geschrieben:
Mo 22.06.20 22:05
Also ich fasse dann mal zusammen:

Nicht nur eine Kassette, sondern gleich vorrausschauend mehrere. Keine Kapseln wegen der Patina, quadratische Form für Zettel. Da meine Sammlung ja etwas brauchr als erstes wohl ein Tablett mit mehreren Größen.

Jetzt nur noch das passende finden😂
Du brauchst nicht von Anfang an mehrere, bei Beba kannst Du immer nach Bedarf erweitern. Das System ist bewährt und es ist nicht zu befürchten, dass es in 3 Jahren nicht mehr verfügbar ist.

MR

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 170
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von jschmit » Di 23.06.20 08:18

Numis-Student hat geschrieben:
Mo 22.06.20 22:20
Hallo,

Ich gehöre ja auch zu der Fraktion, die von den Bebakästen überzeugt sind. Meine Anfängerfehler im Bereich der Münzaufbewahrung (Münzalben, Alben für Münzrähmchen) habe ich schon hier umfangreich geschildert:

viewtopic.php?f=12&t=53787
Und
viewtopic.php?f=12&t=50159

Für meine Römer hatte ich ursprünglich auch einen Kasten, getrennte Tabletts (für Denare und Spätrömer kleine Fächer, für Sesterzen größere... Für jede Fachgröße passende Unterlegzettel). Als die Sammlung größer wurde, wollte ich doch eine chronologische Ordnung und durfte 200 Zettel neu schreiben.

Also besser von Anfang an eine einheitliche Fachgröße, wo bis zum großen Sesterz alles hinein passt.

Schöne Grüße
MR
Okay also muss die Münze nicht perfekt reinpassen? Sagen wir 35mm im Durchmesser und es ist okay wenn doe kleineren da etwas Freiheit haben?

Auf jedenfall schon mal danke für eure Einschätzungen, ein solches Forum mit diesen Erfahrungen und Kenntnissen ist Gold wert für einen Laien wie mich!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12264
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 305 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von Numis-Student » Mi 24.06.20 00:07

Das Wort "muss" gibt es bei einer Münzsammlung kaum ;-)

Es gibt meist bessere und schlechtere Wege/Methoden...

35 mm halte ich sogar noch für zu knapp. Mein Sesterz der Agrippina hat 36mm, der müsste dann schon neben dem Tablett liegen...

Ich verwende für die allermeisten Bereiche meiner Sammlung die 45-mm-Fächer, da passt ein Sesterz, ein Taler, die meisten Medaillen etc. (Ich sammle ja etwas breiter gestreut).

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 170
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von jschmit » Mi 24.06.20 09:12

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 24.06.20 00:07
Das Wort "muss" gibt es bei einer Münzsammlung kaum ;-)

Es gibt meist bessere und schlechtere Wege/Methoden...

35 mm halte ich sogar noch für zu knapp. Mein Sesterz der Agrippina hat 36mm, der müsste dann schon neben dem Tablett liegen...

Ich verwende für die allermeisten Bereiche meiner Sammlung die 45-mm-Fächer, da passt ein Sesterz, ein Taler, die meisten Medaillen etc. (Ich sammle ja etwas breiter gestreut).

Schöne Grüße
MR
Ich meinte damit eher ob es nicht komisch aussieht wenn die kleinen Kollegen da so rumliegen :D also gut dann wird es eher richtung 40mm gehen, danke für den Hinweis!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3012
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von shanxi » Mi 24.06.20 09:22

Ob das komisch aussieht hängt zum Teil davon ab, wie deine Unterlagszettel aussehen. Wenn die das Fach ausfüllen und ordentlich beschriftet sind, macht es optisch gar nichts wenn die Münze kleiner ist.

Ein Nachteil der großen Fächer ist natürlich der Platzbedarf. Aber das ist dann ein "Luxusproblem" wenn du mal 2000 Münzen oder so hast.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 170
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von jschmit » Mi 24.06.20 09:40

Danke shanxi,

könntest du mir mal ein Bsp per PN schicken? Also wie das bei dir mit den Zetteln aussieht und wie sie mit Münze (am liebsten dann einen Denar) im Fach aussehen?

Lg Joel

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3012
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von shanxi » Mi 24.06.20 10:14

Für die größeren Münzen in größeren Fächern sehen meine Labels so aus. Kleine Münzen habe ich in kleinen Fächern (platzsparend). Da passt dann leider auch nicht so viel auf das Label. Ursprünglich hatte ich allerdings auch nur große Fächer.
Dateianhänge
label.png
label.png (7.17 KiB) 94 mal betrachtet

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4183
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von Zwerg » Mi 24.06.20 10:17

Als Beispiel ein Tablar einer Sammlung Römer (nicht meiner!)
Sammlungsdauer gut 40 Jahre
Liegen in Beba 8x8 Tablaren, die sparsamen Zettel unter den grünen Filzen.
Der Sammler hatte mehr Spaß an denMünzen als an Zetteln
Einige wenige Sesterzen zu groß und separiert, ebenso einige wenige republikanische Bronzen.
1.jpg
2.jpg
Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 170
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von jschmit » Mi 24.06.20 10:27

Zwerg hat geschrieben:
Mi 24.06.20 10:17
Als Beispiel ein Tablar einer Sammlung Römer (nicht meiner!)
Sammlungsdauer gut 40 Jahre
Liegen in Beba 8x8 Tablaren, die sparsamen Zettel unter den grünen Filzen.
Der Sammler hatte mehr Spaß an denMünzen als an Zetteln
Einige wenige Sesterzen zu groß und separiert, ebenso einige wenige republikanische Bronzen.

1.jpg
2.jpg

Grüße
Zwerg
Danke euch beiden! (Zwerg, hast du zufällig die genaue Adresse des Sammlers, eventuell noch einem Grundriss des Hauses? ;) )Da ich die Details in einer Exceldatei abgespeichert habe, wird es wohl dann wie bei dem Bsp von Zwerg werden.
Ich hab mir jetzt die hier rausgesucht, ich finde ein Holzdesign tatsächlich passender. Platz für 90 Münzen, das sollte für mindestens 10 Jahre reichen :lol: da ich mich tatsächlich nur für die Zeit von Julius Caesar bis Nero (war in der Geschichte immer mein Lieblingskaiser, trotz seiner teilweisen Unfähigkeit) und da die Auswahl dann doch begrenzt ist. Was sagt ihr dazu?

https://www.ma-shops.de/aix-phila/item.php?id=570060

Lg Joel

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3012
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von shanxi » Mi 24.06.20 10:34

Das sieht irgendwie billig aus.

Da waren die von Zwerg und kijach vorgeschlagenen Modelle deutlich schöner. Die Lindner Holzboxen die kijach vorgeschlagen hat, gibt es auch in allen Größen.
Wenn du 80 Euro für 80 Münzen ausgibst ist das nur 1 Euro pro Münze.

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1728
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von kijach » Mi 24.06.20 10:47

ist auch keine Echte Holzbox glaube ich, sondern nur mit mahagoniefarbener Plastikschicht oder so überdeckt, gefällt mir auch nicht. Das Velourtableua fühlt sich dann auch sicherlich sehr künstlich an und nicht weich
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 170
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von jschmit » Mi 24.06.20 10:53

https://www.lindner-original.de/numisma ... 1111131687

Hier dann nochmal etwas billiger über Amazon:
https://www.amazon.de/LINDNER-Echtholz- ... 823&sr=8-4

Die hier? Ja mit dem Holz ist mir mittlerweile auch aufgefallen, da steht nichts von Echtholz.

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 913
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von didius » Mi 24.06.20 11:00

Hallo Joel,
grundsätzlich ist das ja alles Geschmackssache. Unter dem Aspekt wie du deine Sammlung angehen willst, finde ich das letztere aber doch eine nette Möglichkeit der Aufbewahrung. Die einheitliche Fachgröße erlaubt dir eine flexible Aufteilung/Präsentation deiner Sammlung. Hört sich stimmig an.

Bedenken solltest du noch eins.
Falls du die Sammlung mal in einem Bankschließfach unterbringen wollen/müssen, könnten die Außenmaße der Box tatsächlich schon zu groß sein. Bei meiner Bank zumindest würde es von der Breite her schon knapp nicht mehr passen.

Grüße didius

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4183
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von Zwerg » Mi 24.06.20 11:02

Echtholz reicht nicht!
Wenn das kein "nicht ausdünstendes" Holz ist, kannst Du ganz große Probleme mit Verfärbungen der Münzen nach einigen Jahren bekommen.
Deshalb gab es bei Mr Swann grundsätzlich nur Mahagoni (der war auch "Cabinet Maker of Her Royal Highness, The Queen")
Billige Fichte z.B. geht gar nicht - und Eiche z.B. ist tödlich

GRüße
Zwerg
Zuletzt geändert von Zwerg am Mi 24.06.20 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 170
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Münzkassette

Beitrag von jschmit » Mi 24.06.20 11:21

Zwerg hat geschrieben:
Mi 24.06.20 11:02
Echtholz reicht nicht!
Wenn das kein "nicht ausdünstendes" Holz ist, kannst Du ganz große Probleme mit Verfärbungen der Münzen nach einigen Jahren bekommen.
Deshalb gab es bei Mr Swann grundsätzlich nur Mahagoni (der war auch "Cabinet Maker of Her Royal Highness, The Queen")
Billige Ficht3 z.B. geht gar nicht - und Eich z.B. ist tödlich

GRüße
Zwerg
Gut das hilft mir nur bedingt weiter..der eine sagt Lindner ist ok, der andere nicht..Hast du denn abgesehen von dem italienischen Kollegen, die über 200 liegen für die Grösse, andere die passen? Ich will nicht undankbar rüberkommen aber die verschiedenen Meinungen verwirren mich. Ich finde Beba wirklich nicht schön, praktisch ja - aber eben nicht schön.

(egal wie oft ich es lese, es klingt immer vorwurfsvoll und so war das gar nicht gemeint! Ich weiss nur jetzt gar nicht was ich nehmen soll. Einheitsgrösse, mehrere Tabletten in einer Box - das kann ich sehr gut nachvollziehen. Nur das Material (Mahagoni scheint nicht mehr in zu sein) und der ideale Herstelle fehlen mir.Und ich denke du hast Verständnis wenn ich in diesem frühen Stadium der Sammlung nicht 500 Euro für eine Box ausgeben möchte..

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast