Menander aufarbeiten?

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.
Nacanina
Beiträge: 12
Registriert: Mo 21.03.11 18:53
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Menander aufarbeiten?

Beitrag von Nacanina » Mi 25.11.20 19:20

Verehrte Kollegen,

dies ist erst mal ein Versuch, Fotos hochzuladen.
Nicht schön (unterschiedliche Helligkeit), aber immerhin erfolgreich. :D

Nun zur Münze: Indo-Griechen: Menander Soter; Drachme, Silber.
Mit scheußlichem Belag aus Hornsilber (?) .
Sollte ich versuchen, die Münze mit dem Scalpell zu reinigen, oder ist eh Hopfen und Malz verloren?
Ev. nur als erste Übung weil ich damit keinerlei Erfahrung habe?

Danke

Nacanina
Dateianhänge
comp_Menander.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14408
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2738 Mal
Danksagung erhalten: 699 Mal

Re: Menander aufarbeiten?

Beitrag von Numis-Student » So 29.11.20 21:16

Hallo Nacanina,

ich finde, diese Münze ist für einen ersten Reinigungsversuch viel zu schade !

Da würde ich wirklich dazu raten, erst an wirklicher Massenware zu üben, idealerweise Massenware, die auch vorher schon erkennbar beschädigt ist.

Schöne Grüße
MR

Nacanina
Beiträge: 12
Registriert: Mo 21.03.11 18:53
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Menander aufarbeiten?

Beitrag von Nacanina » Mi 02.12.20 20:23

Vielen Dank für deine Einschätzung.
Leider besitze ich keine Massenware mit Hornsilber um es auszuprobieren.

Im Fred über Reinigung/Aufarbeitung habe ich folgendes gefunden:

"
B12 hat geschrieben:
Do 26.07.07 16:13
Ich beginne mit dem einfachsten, mit Silber.
...

Die Entfernung von Hornsilber ist sehr viel schwieriger. Prinzipiell kommen 3 Methoden in Betracht: mechanisch, durch Reduktion oder durch Auflösung
...
Bei der Anwendung von Komplexbildnern wird das Silberchloricd vollständig in Lösung gebracht, das Silber aber nicht angegriffen. Erfreulicherweise greifen Komplexbildner auch kein Kupfer an - die Methode ist daher sehr schonend und für moderne Münzen ohne Einschränkung zu empfehlen.
...
Ist die Anwendung von Komplexbildnern für alte Münzen unsinnig oder wird das auch empfohlen?

Danke

Nacanina

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14408
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2738 Mal
Danksagung erhalten: 699 Mal

Re: Menander aufarbeiten?

Beitrag von Numis-Student » Mi 02.12.20 20:38

Hallo Nacanina,

ich habe selbst verhältnismäßig wenig Ahnung von Münzreinigung, aber ich würde prinzipiell immer dazu raten, mit schonenden, sanften Methoden zu beginnen. Und wenn es zu Beginn nicht funktioniert, erstmal mit Wiederholungen, längeren Zeiten und vielleicht stärkeren Konzentrationen weiter probieren... Und erst wenn das alles immer noch nicht funktioniert, kann man immer noch schärfere Methoden probieren.

Schöne Grüße
MR

Nacanina
Beiträge: 12
Registriert: Mo 21.03.11 18:53
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Menander aufarbeiten?

Beitrag von Nacanina » So 06.12.20 20:49

Hallo MR,

das EDTA ist auf dem Weg zu mir.
Es wird auch im Netz immer wieder empfohlen.
Allerdings finde ich partout keine Dosierungsanleitung.
Wieviel und wie lange?

Vielleicht kann mir da noch jemand helfen.

Danke

Nacanina

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2923
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Menander aufarbeiten?

Beitrag von tilos » So 17.01.21 19:01

Es ist nicht nur die Dosierung, sondern auch der PH-Wert, bei dem gearbeitet werden muss. Zumindest bei der Behandlung von Kupferlegierungen.

Das Forumsmitglied B12 wäre m.E. bei solchen Fragestellungen ein kompetenter Ansprechpartner, s.a. hier: viewtopic.php?t=21318 Ob er noch aktiv ist, weiß ich nicht, kannst ihn ja mal anschreiben.

Auf jeden Fall würde es sich auch lohnen, im Römer-Forum nachzuschauen oder nachzufragen, da gibt es etliche Beiträge zum Thema "Hornsilber" sowie Tips zum Entfernen bzw. zur Umwandlung von Silberchlorid, z.B. hier: viewforum.php?f=89

Gruß
Tilos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste