Fälschungen Tremisses

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen
newbie192
Beiträge: 70
Registriert: So 09.08.20 01:55
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Fälschungen Tremisses

Beitrag von newbie192 » Di 12.10.21 22:15

Hallo, wie ich gehört habe, werden die antiken Tremisses wohl sehr oft gefälscht. Nun würde mich interessieren, wann denn die Fälschungsflut begonnen hat. Wie weit müsste man zeitlich ungefähr zurückgehen, um eine gut gemachte Fälschung eines häufigen Tremisses annähernd ausschließen zu können?

Soweit ich weiß ist es ja noch gar nicht so lange her, dass Funde antiker Goldmünzen teilweise eingeschmolzen wurden. In dieser Zeit hätte eine Fälschung wohl keinen Sinn gemacht :lol:

Rollentöter
Beiträge: 848
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: Fälschungen Tremisses

Beitrag von Rollentöter » Mi 13.10.21 16:53

Gute,

Es dürfte einfacher sein die Tremisse auf Echtheit zu prüfen, als die Provinienz über Generationen nachzuvollziehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rollentöter für den Beitrag:
Numis-Student (Mi 13.10.21 19:04)
Gruß

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschungen, oder?
    von DerSammler » » in Römer
    13 Antworten
    872 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Fälschungen ... ohne Ende ----
    von Comthur » » in Asien / Ozeanien
    7 Antworten
    810 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
  • moderne Fälschungen / Sammlerfälschungen
    16 Antworten
    1492 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
  • Wert von Nachprägungen / Fälschungen
    von krinz » » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    970 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
  • Mögliche Fälschungen auf Willhaben.at
    von AT_user » » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    1382 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste