Vorstellungsthread

Vorschläge? Beschwerden? Probleme?

Moderatoren: Locnar, Wuppi

Firebird
Beiträge: 5
Registriert: Do 08.06.17 17:26

Vorstellung

Beitrag von Firebird » Do 15.06.17 14:27

Hallo liebe sammler gemeinschaft. Mal kurz vorgestellt. Heiße Christian bin 34 komme vom niederrhein und sammle seit 16 Jahren.

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1565
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellung

Beitrag von kijach » Do 15.06.17 17:05

Hallo Christian, willkommen bei uns hier im Forum. Was sind denn deine Sammelgebiete :D
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 104/120
Neuester Kopf: Britannicus & Marciana

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11553
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Numis-Student » Do 15.06.17 17:48

Hallo Christian,

herzlich Willkommen hier im Forum :-)

Für zukünftige Fragen eine Bitte: Möglichst für jede Münze ein eigenes Thema beginnen, oder notfalls Gruppen zusammengehöriger Münzen (Altdeutschland / Deutschland ab 1871) ;-)

Schöne Grüße,
MR

Lamunion
Beiträge: 10
Registriert: Mo 31.07.17 19:20

Ich möchte "Hallo" sagen

Beitrag von Lamunion » Mo 31.07.17 19:44

Ein freundliches "Hallo" in die Runde,
ich hoffe, ich bin hier in diesem Unterforum richtig, um mich vorzustellen. Mein Nick "Lamunion" ist eine Anlehnung an mein Sammelgebiet, der Lateinischen Münzunion. Ich sammle seit etwa 25 Jahren Münzen. Angefangen habe ich mit Umlauf- und Gedenkmünzen, bis ich auf die Lateinische Münzunion gestoßen bin. Ein wie ich finde, sehr interessantes und umfanmgreiches Gebiet, da mich nicht nur die Prägungen (vorrangig 5er aus Silber und 20er aus Gold) interessieren, sondern auch der historische Hintergrund und Zusammenhang, wie politische und verwandtschaftliche Beziehungen der Staaten und Herrscherh#user. Da ich nicht streng nach den Gründer- und Mitgliedstaaten sammle, sondern auch Prägungen nicht offizieller Mitglieder und solcher Staaten, die nach dem Gardemaß der Münzunion prägten ist dieses umfangreich und spanend.
Hier am Forum möchte als Teilnehmer und Teilgeber dabei sein und hoffe auf einen regen Austausch, interessante Informationen und Diskussionen, aber auch auf Tipps und Möglichkeiten meine Sammlung voranzubringen.
Mit den besten Grüßen Lamunion

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11553
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Numis-Student » Mo 31.07.17 19:54

Hallo Lamunion,
ich habe deine Vorstellung mal an unseren allemeinen Vorstellungsfaden angehängt, damit sie nicht im Orcus des Forums verschwindet ;-)

Zu deinem Thema haben wir schon (mindestens) einen Spezialsammler und einen etwas längeren Beitrag, der schon auf weitere Beiträge wartet: http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... %BCnzunion ;-)

Auch hier findet sich noch etwas: http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... on#p461030

Ansonsten könnte auch die Forumssuche noch ältere Beiträge aufstöbern.

Schöne Grüße und Viel Spass hier,
MR

Tysi
Beiträge: 1
Registriert: So 20.08.17 16:17

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Tysi » So 20.08.17 16:38

Hallo an alle hier im Forum.
Ich bin der Tysi, 45 Jahre alt und komme aus Brandenburg. Ich finde ab und zu mal Münzen und brauch dan Hilfe bei der Bestimmung.

Gruß Tysi

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3521
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von ischbierra » So 20.08.17 18:39

Hallo Tysi,
wenn wir können, helfen wir gerne bei der Bestimmung.
Gruß ischbierra

Wiebke64
Beiträge: 6
Registriert: Mi 24.01.18 10:39

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Wiebke64 » Mo 29.01.18 11:24

Hey ich bin Wiebke und habe vor kurzem hier meinen ersten Beitrag verfasst. Ich bin 27, komme aus dem Braunschweiger Raum und möchte mir, aufgrund einer vererbten Münzsammlung etwas Wissen rund um europäische Münzen aneignen. Ich hoffe, ich schaffe es mir in den nächsten Wochen einen ersten Überblick zu verschaffen und würde mich freuen, mit dem ein oder anderen jüngeren Münzsammler/-interessenten aus der Region Braunschweig/Wob/Hannover ins Gespräch zu kommen. Grüße Wiebke

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6546
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 29.01.18 16:22

Wiebke64 hat geschrieben:Hey ich bin Wiebke und habe vor kurzem hier meinen ersten Beitrag verfasst. Ich bin 27, komme aus dem Braunschweiger Raum und möchte mir, aufgrund einer vererbten Münzsammlung etwas Wissen rund um europäische Münzen aneignen. Ich hoffe, ich schaffe es mir in den nächsten Wochen einen ersten Überblick zu verschaffen und würde mich freuen, mit dem ein oder anderen jüngeren Münzsammler/-interessenten aus der Region Braunschweig/Wob/Hannover ins Gespräch zu kommen. Grüße Wiebke
Grüß' Dich. Naja, die mehreren hier gehören in die Kategorie "alte Säcke". Aber wir helfen trotzdem gern. In Hannover gibt es einen größeren Verein: https://www.nghannover.org/about
Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Reußen-Jung'
Beiträge: 19
Registriert: So 18.03.18 20:13
Wohnort: Ostthüringen

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Reußen-Jung' » So 18.03.18 20:55

Hallo, Grüß Gott, und Guten Abend
(werd' ich hier zum Anfang sagen :wink: )

Also ich bin Sandro, und komme, wie mein Avatar-Name schon sagt, aus dem Land der Vögte. Dort wurde ich vor knapp 38 Jahren zu Füßen deren Stammsitz geboren.

Meine Hobbys sind Goldwaschen, Sportschießen und ein bissl Freiwillige Feuerwehr. Ich bin aber auch schon lange am Sondeln interessiert, und somit auch an Münzen.
Ich habe mir die letzten Tage mal "unsere" Münzen vorgenommen, größtenteils aus der deutschen Geschichte. Dabei habe ich mich entschieden, die Münzen aus dem Kaisereich zu behalten und weiter zu sammeln - sofern möglich. Alle anderen werde ich wohl abstoßen, auch um meine junge-alte Münzsammlung vom Kaisereich zu erweitern.
Bisher waren und sind mir sämtliche Foren bezüglich des Münzensammeln neu, habe also viel zu lesen.
Wenn jemand also aus der Region Ostthüringen und Westsachsen kommt, oder Tipps zu Seriösen Händlern, Vereinen und dergleichen hat - nur her damit.

So, für diesen Thread solls das erstmal gewesen sein - los gehts mit lesen

Nachtrag: Ich platziere hier mal noch eine Anfänger-Frage, um das Forum nicht Sinnlos zu "Verwässern"...
Münzreinigung - im großen und ganzen soll ja eine natürliche Patina erhalten bleiben(Ansichtsache?) - habe ich so gelesen. Gilt das für alle Münzen(Deutschland ab 1871), oder gibt es Aufgrund vom Material Außnahmen? Es gibt ja bestimmt auch Münz-Zustände, wo eine Reinigung der Patina vorzuziehen ist - gibts da allgemeine Tipps, oder wirds kompliziert?

Welche Lektüre würdet Ihr mir empfehlen? Ich habe das "Handbuch zur Münzpflege" von Wolfgang J. Mehlhausen im Visier. Weitere Kandidaten wären:
Michel Münzkatalog
Kurt Jäger-Die Deutschen Münzen seit 1871
A.K.S - Großer deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute

Getreidekaffee
Beiträge: 10
Registriert: So 18.03.18 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Getreidekaffee » So 18.03.18 21:58

Salvete!

Mein Name ist Richard und ich komme aus dem schönen Berlin. Ich sammele tatsächlich schon seit knapp 15 Jahren, aber habe dieses Hobby wegen des Studiums etwas schleifen lassen und mich da eher auf Literatur beschränkt (einige Qualifikationsarbeiten waren sogar numismatischer Natur). Nun, nachdem die Promotion abgeschlossen ist, belohne ich mich selbst mit der Wiederaufnahme dieses schönen "Zeitvertreibs" mit dem spannendsten (!) Teilbereich der materiellen Kultur (meiner Meinung nach).

Anfänglich und auch immer noch aktuell habe ich mich in das Feld der römischen Münzen gewagt, hier vor allem die frühkaiserzeitlichen. Allerdings hatte ich auch studienbedingt eher mit "späteren" Römern zu tun, meine Grundleidenschaft konnten diese aber nicht wirklich erradieren. Für die Reinigungen allerdings sind letztere immer noch meine Steckenpferde.

Zu dem habe ich eine kleine Sammlung brandenburgischer Münzen begonnen gehabt die ich jetzt erst einmal fortführen werden. Die Unibib bietet da Gott sei Dank auch die entsprechende Literatur (für alles!) an und da werde ich mir Bahrfeldt und Danneberg einmal vornehmen.

Bestimmt habe ich nun einiges vergessen, aber der Rest wird schon noch ersichtlich werden, wenn ich anfange, das Forum mit meinem Halbwissen und "Schmuckstücken" zu fluten! :)

- Richard

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11553
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Numis-Student » So 18.03.18 22:40

Reußen-Jung' hat geschrieben:Hallo, Grüß Gott, und Guten Abend
(werd' ich hier zum Anfang sagen :wink: )


Nachtrag: Ich platziere hier mal noch eine Anfänger-Frage, um das Forum nicht Sinnlos zu "Verwässern"...
Münzreinigung - im großen und ganzen soll ja eine natürliche Patina erhalten bleiben(Ansichtsache?) - habe ich so gelesen. Gilt das für alle Münzen(Deutschland ab 1871), oder gibt es Aufgrund vom Material Es gibt ja bestimmt auch Münz-Zustände, wo eine Reinigung der Patina vorzuziehen ist - gibts da allgemeine Tipps, oder wirds kompliziert?

Welche Lektüre würdet Ihr mir empfehlen? Ich habe das "Handbuch zur Münzpflege" von Wolfgang J. Mehlhausen im Visier. Weitere Kandidaten wären:
Michel Münzkatalog
Kurt Jäger-Die Deutschen Münzen seit 1871
A.K.S - Großer deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute
Nabend und herzlich willkommen!

Zu der Reinigungsproblematik würde ich dich bitten, im Unterforum Deutschland eine Anfrage zu erstellen mit den Bildern der entsprechenden Münzen, da kann man mehr sagen als so allgemein.

Zur Literatur: Jaeger und AKS sind sinnvoll, der Mehlhausen ist günstig und schadet nicht. Der Michl enthält keine zusätzlichen Infos und ist nicht wirklich notwendig.

Schöne Grüsse,
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11553
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Numis-Student » So 18.03.18 22:44

Hallo Richard,

auch Dir ein herzliches Willkommen. Schön, dass mal wieder ein neuer Römersammler hier auftaucht. Ich freue mich schon auf deine Präsentation schöner Münzen.

MR

Reußen-Jung'
Beiträge: 19
Registriert: So 18.03.18 20:13
Wohnort: Ostthüringen

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Reußen-Jung' » So 18.03.18 22:51

Vielen Dank für den Buch-Tipp, Numis-Student

Septimus Severus
Beiträge: 3
Registriert: Di 17.04.18 20:29

Bin neu hier und wollte Hallo sagen

Beitrag von Septimus Severus » Do 19.04.18 15:32

Hallo miteinander,
ich freue mich über die Aufnahme im Numismatikforum. Schon lange ist mir diese Plattform bekannt gewesen, doch erst jetzt habe ich es geschafft mich hier anzumelden. Durch die vielen Mitglieder und das Alter des Forums ist hier sicher einiges an gepaltem Münzwissen vorhanden.
Natürlich möchte ich nicht vergessen mich hier kurz vorzustellen. Ich komme aus dem schönen Bayern und sammle Münzen schon einige Jahrzehnte. Es ist ein Hobby was mich schon immer begeistert hat. Da ich mich für Geschichte interessiere, gehören vor allen historische Münzen zu meinem Sammelgebiet. Des weiteren Horte ich alle möglichen Anlage- und Bullionmünzen an. Das gehört zwar weniger zu meiner Sammlerleidenschaft doch hat es ja im Grunde auch was mit Numismatik zu tun. Der tiefere Sinn dahinter ist aber eher die Wertanlage, gerade in so turbulenten Zeiten wie heute.
Wenn ich mich noch an die Anfangszeit meines Hobbys erinnere, ist es heutzutage mit dem digitalen Zeitalter schon viel leichter geworden Münzen zu sammeln. Einen Fachmann für eine Expertise findet man schnell mal im Netz und auch das Angebot an Münzen ist riesig. Früher hat man sich immer sehr gefreut mal auf eine Münzmesse zu gehen um neues zu erfahren. Heute bekommt man neue Informationen im Internet auf diversen Webseiten en maß. Münzen sammeln, Münzen Bestimmen und zu tauschen ist somit meine große Begeisterung.

Ich freue mich nun ein wenig zu stöbern und wieder einiges dazulernen zu können.

Liebe Grüße

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast