Sommerseminar in Wien

Wann ist die nächste Münzbörse? Wann kommt eine interessante Sendung im TV zum Thema Münzen?
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11694
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Sommerseminar in Wien

Beitrag von Numis-Student » Fr 01.04.11 09:54

Ein numismatischer Sommer in Wien
Bitte senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular per Fax oder E-mail an uns zurück!

Sie können auch das pdf-Formular ausfüllen und zurücksenden

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung, erwarten sie aber bis spätestens 30. April 2011!






Ein numismatischer Sommer in Wien



4. Sommerseminar

am Institut für Numismatik und Geldgeschichte der Universität Wien



25. Juli – 5. August 2011


Das Institut für Numismatik und Geldgeschichte der Universität Wien veranstaltet im Sommer 2011 ein 14-tägiges Blockseminar, das sich an deutschsprachige Stu­dierende wendet.

Ziel der Veranstaltung ist es, Studierenden, die keine oder wenige numismatische Vorkenntnisse mitbringen, die Grundlagen des Faches zu vermitteln und ihnen so zu helfen, die Relevanz numismatischer Materialien für ihre eigenen Forschungen zu erkennen. Dabei wird auf eine ausgewogene Mischung von Theorie und Praxis besonderer Wert gelegt.

Die Ausrichtung unseres Instituts auf den gesamten Bereich der Numismatik von der Antike bis in die Moderne kommt in der ersten Woche besonders zum Aus­druck, in der wir Ihnen die Numismatik als ein Fach präsentieren, das über die übli­chen Epochenbegriffe hinausgreift. Vorlesungsblöcke am Vormittag führen Sie in die Grundlagen des Fachs sowie in die Münz- und Geldgeschichte von der An­tike bis zur Neuzeit ein. Die Nachmittage dienen begleitenden und vertiefenden Übun­gen.

In der zweiten Woche werden unter Einbeziehung externer Fachleute be­stimmte Aspekte und Fragestellungen der Numismatik in seminarischer Form behandelt und vertieft.

Weiters sind Exkursionen geplant: eine Führung durch die Münze Österreich, ein Besuch bei einem Medailleur und Einblicke in wichtige numismatische Sammlun­gen in Wien. Aber auch für kulturelle und sonstige (selbstbestimmte) Aktivitäten in Wien wird noch Zeit bleiben. Auch ein gemeinsamer Heurigenbesuch darf na­türlich nicht fehlen.

Das Sommerseminar 2011 wird wieder durch großzügige Beiträge unserer Sponso­ren ermöglicht. Die Münzenhandlung Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG in Osnabrück und die Oesterreichische Nationalbank tragen die Hauptlast der Finan­zierung. Weitere Unterstützung kommt von der Giessener Münzhandlung Gorny + Mosch GmbH in München sowie vom Verband Schweizer Berufsnumismatiker. Für diese Hilfe danken wir allen Sponsoren sehr herzlich.

Die vielfältige Unterstützung ermöglicht es uns, Ihnen die folgenden vorläufigen Rahmenbedingungen zu bieten:

1. Verpflichtende Teilnahme an der gesamten Veranstaltung.

2. Selbstfinanzierung von An- und Abreise.
Anreisetag: 24. Juli 2011; Abreisetag: 6. August 2011.
Verlängerung der Unterkunft (auf eigene Kosten) ist möglich.

3. Bezahlung einer Teilnahmegebühr von 150 € / ohne Übernachtung 100 €.

4. Unterkunft wird von uns gestellt.

5. Fahrtkosten in Wien und Eintrittsgebühren werden (überwiegend) finanziert.

Vorläufiges Programm

Beginn morgens jeweils um 9 h, Mittagspause ca. 12 h – 14 h, Nachmittagspro­gramm ca. 14 h – 17 h. In jeder Woche ist ein freier Halbtag vorgesehen.
Zuletzt geändert von Numis-Student am Di 05.04.11 21:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11694
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Sommerseminat in Wien

Beitrag von Numis-Student » Fr 01.04.11 09:55

Erste Woche (Mo–Fr, 25.–29. Juli 2011)



Einführung; Grundlagen der antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Numisma­tik; Besuch numismatischer Einrichtungen in Wien.

· Begrüßung, Einführung und Besichtigung des Instituts

· Besuch im Münzkabinett des Kunsthistorischen Museums

· Besuch der Münze Österreich

· Lehre: Münzrecht und Münzbetrieb

· Lehre: Geld und Münze in der Antike

· Lehre: Das Münzwesen des Mittelalters; das Münzwesen des Orients

· Lehre: Das Münzwesen der Neuzeit

· Arbeit an Originalmaterial

· Einladung zu einem gemütlichen Abend im Innenhof des Instituts



Zweite Woche (Mo–Fr, 1.–5. August 2011)



Vertiefende Seminare und Erweiterung des inhaltlichen Spektrums zu den Nachbar­fächern, Exkursionen.

· Prägeorganisation und Systemrekonstruktion in der römischen Kaiserzeit; zur Auswertung römischer Fundmünzen.

· Texte zu Organisation und Verwaltung des Münzwesens in Mittelalter und Neuzeit; zur Auswertung mittelalterlicher / neuzeitlicher Fundmünzen.

· Arbeit an Originalen – Möglichkeit zur Diskussion (von Ihnen mitgebrachte Fragen und Probleme)

· Medaillen – Erinnerung und Repräsentation

· Besuch im Graveuratelier von Prof. Helmut Zobl

· Ganztägige Exkursion



Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, bitten wir Sie um Ihre verbindliche


Anmeldung bis 30. April 2011.



Das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Homepage:
http://numismatik.univie.ac.at unter → Aktuelles → Veranstaltungen am Institut.
Bitte faxen oder mailen Sie das ausgefüllte Formular an

Fax: 0043/1/4277/9407
E-Mail: elke.list@univie.ac.at

Wegen der integ­rierten Übungen und der Arbeiten an Originalen ist die Teilneh­merzahl auf 20 Per­sonen beschränkt; Anmeldungen von Studierenden aus histori­schen, kulturkundli­chen und philologischen Fächern werden bevorzugt behandelt.

Bis 15. Mai erhalten Sie von uns eine Mitteilung, ob wir Ihre Anmeldung berücksichtigen konnten, und gegebenenfalls weitere Informationen.



Wir freuen uns auf Ihr Kommen!





Hubert Emmerig




Reinhard Wolters




Wolfgang Szaivert

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11694
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Sommerseminat in Wien

Beitrag von Numis-Student » Fr 01.04.11 09:56


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste