Unverschämte Portokosten-Forderung

Interessante Auktionen zum Thema Münzen gesichtet?
Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3505
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Unverschämte Portokosten-Forderung

Beitrag von ischbierra » Mo 12.05.14 13:03

Sind PP's überhaupt Münzen?

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 562
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Unverschämte Portokosten-Forderung

Beitrag von pottina » Mo 12.05.14 13:07

[quote="Purzel"]Wer PP's mit bloßen Händen betatscht, ist nach meiner Ansicht selbst dran schuld wenn die dann hinterher nur noch die Hälfte wert sind.
So viel Spaß machen die Münzen dann auch nicht mehr...[/quote]

Welscher echte Sammler macht denn sowas?

Eigentlich gehts hier um Portokosten!

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 413
Registriert: Do 30.07.09 16:09

Re: Unverschämte Portokosten-Forderung

Beitrag von Purzel » Mi 14.05.14 11:03

Welscher echte Sammler macht denn sowas?
Ach, hör mir bloß auf mit sowas.
Als ich vor ein paar Jahren einige Doubletten(größtenteils altdeutsche Taler ~1860 aus Saalauktionen) bei ebay kleinanzeigen angeboten habe, hatte ich Besuch von einem netten Herren (richtiger Sammler, am Telefon alles nett usw.),der es sich nicht nehmen lassen hat die Münzen aus den Kapseln zu nehmen(soweit ok..) dann an der Patina rumschnüffelte(na von mir aus) und dann anschließend kräftig mit Daumen und Zeigefinger dranrubbelte.
Da war bei mir Schluss und er durfte auch gleich wieder gehen.

Eine andere Sache:

Dieses Stück war beim Kauf nahezu makellos:
http://en.numista.com/catalogue/pieces4713.html

Leider hat es der Verkäufer trotz reichlich(!) bemessener Portokosten versäumt, die Münze ordentlich zu verpacken, was zur Folge hatte, dass die Münze lose im Umschlag rumflatterte als sie bei mir ankam. Das Ergebnis sieht man ja.

Also ich gehe soweit mit, dass Münzen nicht schlechter werden solange die in einer Sammlung sind -> auf dem Weg von einer zur anderen kann das ohne weiteres passieren.

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Unverschämte Portokosten-Forderung

Beitrag von Albert von Pietengau » Do 02.10.14 00:34

Hallo,

ich möchte noch erwähnen, dass ich die Portokosten NICHT bezahlt und auch nichts mehr von besagtem Auktionshaus gehört habe. Die Wahrscheinlichkeit, jetzt noch eine Zahlungserinnerung zu bekommen, halte ich für sehr gering.

Also nicht gleich jede Phantasie-Rechnung bezahlen!!!


Gruß
AvP
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

edsc
Beiträge: 53
Registriert: Di 12.02.13 00:21
Wohnort: Augsburg

Re: Unverschämte Portokosten-Forderung

Beitrag von edsc » Mo 26.10.15 09:26

Hallo,
nun habe ich auch die Erfahrung mit ausländischen Auktionshäusern und überhöhten Versandkosten gemacht. Bei Heritage habe ich am vergangenen Wochenende 2 Münzen für insgesamt 280$ ersteigert. Inklusive Aufgeld und Versand bin ich jetzt bei 385$. Portoanteil liegt bei 60 EUR - das muß ich wohl so akzeptieren.
Mir stellt sich aber jetzt die Frage, welche Kosten und in welcher Höhe kommen sonst noch auf mich zu? Ich meine dabei Einfuhrgebühr, Zoll, Steuer, ... Hat jemand Erfahrung? Versand erfolgt aus den Vereinigten Staaten.

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 413
Registriert: Do 30.07.09 16:09

Re: Unverschämte Portokosten-Forderung

Beitrag von Purzel » Sa 31.10.15 10:44

Du wirst wohl noch 14% Einfuhrumsatzsteuer darauf zahlen müssen, es sei denn dies ist im Endpreis inbegriffen, oder es handelt sich um Goldmünzen die hiervon befreit sind.
Für die Goldmünzen gibt es eine Liste steuerbefreiter Anlagegoldmünzen.
http://muenzenverband.de/category/news/

Bei Heritage gibt es jedenfalls erstklassige Münzen, die kannst du ja dann mal vorstellen.
Persönlich finde ich 60,-Euro Versandkosten nicht zu viel, gemessen am Wert der Münzen(versicherter Versand) und in Relation zu sonsigem Versand aus USA - vergleiche mal ebay.com
Zuletzt geändert von Purzel am Mo 02.11.15 11:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Unverschämte Portokosten-Forderung

Beitrag von Albert von Pietengau » So 01.11.15 08:14

Für Goldmünzen, die schon einige Jahrhunderte auf dem Buckel haben, sind 7% fällig. Kommt aber immer darauf an, wie eine Sendung deklariert ist. Wenn man Glück hat, geht sie am Zoll vorbei.
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Re: Unverschämte Portokosten-Forderung

Beitrag von coin-catcher » Mo 02.11.15 11:49

edsc hat geschrieben:[...] Portoanteil liegt bei 60 EUR - das muß ich wohl so akzeptieren.
Mir stellt sich aber jetzt die Frage, welche Kosten und in welcher Höhe kommen sonst noch auf mich zu? Ich meine dabei Einfuhrgebühr, Zoll, Steuer, ... Hat jemand Erfahrung? Versand erfolgt aus den Vereinigten Staaten.
Solche Portokosten sind doch bei Auktionen in Übersee völlig normal und ok. Kann man auch i.d.R. nachlesen, ansonsten, wenn man sich unsicher ist, sollte man diese erfragen...

Du solltest noch mit den Gebühren, wie bereits genannt, rechnen -> Einfuhrumsatzsteuer.
Versandkosten zählen übrigens mit dazu - ab einem bestimmten Wert, musst du Einfuhrumsatzsteuer und Zoll bezahlen. Dazu spielen noch die Wechselkurse eine Rolle - dem Zoll liegen für einen Zeitraum immer Tabellen vor; ich meine, die sind sogar online einsehbar; einfach mal beim Zoll nachlesen.

Ich drücke immer 7% für Münzen durch (egal ob alt oder neu)...Ich nehme dann immer einfach ne alte Zollrechnung mit und legs vor... ist aber auch abhängig vom Zöllner.
Zolltarifnummer : 9705 0000

Gruß
cc

edsc
Beiträge: 53
Registriert: Di 12.02.13 00:21
Wohnort: Augsburg

Re: Unverschämte Portokosten-Forderung

Beitrag von edsc » So 06.12.15 18:24

Nur noch der Vollständigkeit halber: Zollgebühre betrugen insgesamt ca. 36 EUR, davon hat 12 EUR FedEx für sich behalten (als "Abwicklungsgebühr"). Insgesamt empfinde ich es noch als human...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste