Stammtisch

Alles was nichts mit Münzen zu tun hat

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21083
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9853 Mal
Danksagung erhalten: 4289 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Numis-Student » Do 23.05.24 21:02

Chippi hat geschrieben:
Do 23.05.24 20:45
Alle Stände habe ich das letzte mal auch nicht geschafft, aber an manchen Ständen kann man auch vorbei laufen.

Gruß Chippi
Wünsche Dir und Euch auf jeden Fall viel Erfolg, egal, ob Münzen, Silber, Papier oder Sonstiges ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 3):
Chippi (Do 23.05.24 21:05) • Basti aus Berlin (Fr 24.05.24 06:54) • Comthur (Fr 24.05.24 09:11)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 963
Registriert: So 15.05.05 19:44
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Comthur » Fr 24.05.24 09:26

Atalaya hat geschrieben:
So 19.05.24 17:06
Aber, et hätt noch immer jot jejange, wie der Rheinländer sagt.
Hallo Atalaya,

da wäre 2 Dinge : Zum einen habe ich im Laufe der (mittlerweile) Jahrzehnte schon "zu viel" erlebt und wer sich schon immer intensiv wie kritisch hinterfragend mit Politik, Wirtschaft, Geschichte ... auch der eigenen / Familiengeschichte beschäftigt, dem entgehen auch die Tendenzen nicht.
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

KaBa
Beiträge: 516
Registriert: Sa 23.12.17 14:58
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 634 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von KaBa » Fr 24.05.24 10:09

Comthur hat geschrieben:
Fr 24.05.24 09:26
Atalaya hat geschrieben:
So 19.05.24 17:06
Aber, et hätt noch immer jot jejange, wie der Rheinländer sagt.
Hallo Atalaya,

da wäre 2 Dinge : Zum einen habe ich im Laufe der (mittlerweile) Jahrzehnte schon "zu viel" erlebt und wer sich schon immer intensiv wie kritisch hinterfragend mit Politik, Wirtschaft, Geschichte ... auch der eigenen / Familiengeschichte beschäftigt, dem entgehen auch die Tendenzen nicht.
Lesenswert in diesem Zusammenhang ein Buch von 1953 https://www.klett-cotta.de/produkt/frit ... 599-t-4967
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KaBa für den Beitrag (Insgesamt 2):
Atalaya (Fr 24.05.24 10:50) • tilos (Mi 05.06.24 02:31)

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1221
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Hat sich bedankt: 2731 Mal
Danksagung erhalten: 1875 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Atalaya » Fr 24.05.24 10:53

Jetzt mal abgesehen davon, dass eine vornehmlich konservative Presse permanent den Weltuntergang herbeischreibt, seit die 'Sozen' an der Macht sind und im Internet sowieso fast alle immer im Katastrophen- und Panikmodus unterwegs sind, sind die großen Tendenzen doch im Wesentlichen positiv: Unsere Gesundheitsversorgung ist gut, wir leben in einer unglaublich wohlhabenden Weltregion. Die Kriminalitätsraten sind so niedrig wie nie. Ein super Grundgesetz und das föderale System verhindern, dass Politiker allzuviel Schaden anrichten können. Was willst Du mehr? Ja, gut, wir könnten das Bundesverfassungsgericht besser schützen, aber dazu fehlt leider die erforderliche 2/3-Mehrheit.

Ich möchte zB nicht mit der Kinder- und Müttersterblichkeit des Kaiserreiches leben müssen. Meine Familie hat ihr Eigentum in Westpreussen schon im 1. Weltkrieg verloren. Ja und? Das ist leider unser Schicksal. Wenn man nicht zu den wirklich reichen Familien gehört, war man früher der Willkür der Stärkeren stets ausgeliefert. Mittlerweile schützt uns so halbwegs der Rechtsstaat. Das ist keine Selbstverständlichkeit.

Und was das Geraune über Ausländer angeht, Du kennst doch sicher den alten Witz: Ein Banker, ein Arbeiter und ein Asyl-Bewerber sitzen an einem Tisch. Auf dem Tisch liegen zwölf Kekse. Der Banker nimmt sich elf Kekse und sagt zum Arbeiter: ‹Pass auf, der Asylant will deinen Keks.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Atalaya für den Beitrag (Insgesamt 6):
Lackland (Fr 24.05.24 11:09) • ischbierra (Fr 24.05.24 11:24) • Andechser (Fr 24.05.24 11:32) • KaBa (Fr 24.05.24 12:20) • MartinH (Sa 25.05.24 21:07) • Staufer (Di 28.05.24 15:03)
Et tant pis pour ceux qui s′étonnent // Et que les autres me pardonnent // Mais les enfants ce sont les mêmes // À Paris ou à Göttingen.
Barbara, 1964.

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 963
Registriert: So 15.05.05 19:44
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Comthur » Sa 25.05.24 10:16

KaBa hat geschrieben:
Fr 24.05.24 10:09
Lesenswert in diesem Zusammenhang
Mal einen Satz vorweg : Ich bin nicht "rechts" sondern würde mich als realistischen Freidenker bezeichnen, der weder zu DDR-Zeiten hirnlos der Obrigkeit folgte und dies auch heutzutage nicht vor hat.
In diesem Sinne auch für meine Vorfahren zur Zeiten der Diktatur gesprochen ! Mach 2x gegenüber SS und "Amtsträgern" den Mund in aller Öffentlichkeit auf und Du verschwandest (wenn Du noch mal Glück hattest ...) nur an der Front --- oder 2. Fall, Tritt als Preusse für Dein Recht (Stichwort "Vertreibungen" / Enteignungen) ein und Du findest Dich ein paar Tage später von polnischen Milizen (=bewaffnete nationalistische Zivilisten) erschlagen im Keller wieder ....

Zum Buch. Ich bin im Besitz einer ganzen "Privatbibliothek" von sicher um die 2000 Büchern. Mein Wissen hole ich mir am liebsten aus der Zeit heraus, also der sachlich möglichst zeitnahen Originaldokumente / Originalliteratur. Denn diese ist m.E. am ehrlichsten und beinhaltet meist auch weitergehende Einblicke in die Tiefe wie Breite der Materie, welches heute meist vergessen oder bewusst aus propagandistischen Gründen ausgeblendet wird.

Im Jahr 2012 war in Torgau mal ein Militärhistoriker-Treffen. Mein damaliger Pers.Chef als einer der Ehrengäste auf der Tribüne und ich unter`m "Fußvolk" ;-) ... und dann die Rede des allergrößten "Ehrengastes" aus Bundes-Kreisen. Wohlfeile Rede, politisch korrekt und ein B-o-g-e-n von den [napoleonischen] Befreiungskriegen / der deutschen Widerstandsbewegung / Turnvater Jahn ----- hin zum Naz.-Soz. samt dessen Verbrechen ?! In mir kochte es ( !!! ) aber mein Pers.-Chef schwieg anstatt mal etwas zu kontern und ich war dann auch nicht bereit, in der laut schweigenden Masse aller anderen Zuhörer meinen Job im Öffentl. Dienst auf`s Spiel zu setzen, denn meine Gegenrede wäre sicher ein paar Zeilen der Lokalpresse wert gewesen.
Soweit zu den Schlaumeiern, die gerne diesen oder ähnlich gearteten Unsinn - gestützt im Zweifel auf eine gewisse Amtsautorität - unter`s Volk bringen. Unfähig, sich in die damalige Zeit / die Zeitgenossen hineinzuversetzen; offensichtlich den kulturellen Rahmen nicht verstehend ... aber sich meinungsdiktatorisch äußern müssen und dies auch noch als Schlußpunkt der Debatte setzen !

Ich sehe da ganz andere Ursachen, welche ich nicht an oberflächlicher wie ausblendender / nichtssagender aber "theoretisierend-hochakademisierend=herrschaftlicher" Kritik am Kritisierenden festmachen würde, wie es heute auch gern geschiet, sondern z.B. an einem Gemenge von realen Begebenheiten weltweit über den damaligen Stand der "Wissenschaften", den gleichzeitigen "Kulturkampf" (auf Nebenkriegsschauplätzen herumirrend), beginnender Vernichtung von Werten und Moral hin zum 1.WK, und abschließend Aktion und Reaktion unter Eliminierung deutscher Konkurrenz auf politischer, gesellschaftlicher aber vor allem auch wirtschaftlicher Ebene. Letzteres ist m.E. auch heute noch nicht abgeschlossen (Stichwort : "Versailles mit friedlichen Mitteln"...)

Aber hier auch ein interessantes Buch zum nachdenken : Christian Graf von Krockow : "Der deutsche Niedergang", Ein Ausblick ins 21. Jahrhundert. ;-)
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Benutzeravatar
Reinhard Wien
Beiträge: 327
Registriert: Fr 12.04.24 21:43
Wohnort: Wien u. Nähe Bruck an der Leitha
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Reinhard Wien » Sa 25.05.24 11:10

Ist das jetzt ein Forum für Münzen oder eines, um subtil abstruse politische Gesinnungen zu verbreiten?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Reinhard Wien für den Beitrag (Insgesamt 2):
Rollentöter (Sa 25.05.24 11:20) • Comthur (So 26.05.24 10:19)
Omnia Romae cum pretio. (Iuv. 3,183f.)

KaBa
Beiträge: 516
Registriert: Sa 23.12.17 14:58
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 634 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von KaBa » Sa 25.05.24 12:51

@ Comthur: Doch, genau dieses reaktionäre und wehleidige Überbetonen einer vermeintlichen Sonderstellung eine bestimmten Nationalität, in Deinem Fall Deutschland, wird gemeinhin als rechts bezeichnet. Links und Rechts stehen schon seit sehr langer Zeit nicht mehr nur für unterschiedliche Staatstheorien.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KaBa für den Beitrag:
tilos (Mi 05.06.24 02:32)

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1690
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1981 Mal
Danksagung erhalten: 2629 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Lackland » Sa 25.05.24 13:02

KaBa hat geschrieben:
Sa 25.05.24 12:51
@ Comthur: Doch, genau dieses reaktionäre und wehleidige Überbetonen einer vermeintlichen Sonderstellung eine bestimmten Nationalität, in Deinem Fall Deutschland, wird gemeinhin als rechts bezeichnet.
Ich kenne Comthur leider nicht persönlich, aber ich bin mir nahezu sicher, dass er seine Aussagen teilweise nicht so gemeint hat, wie es ‚rausgekommen‘ ist.
Es ist ein schwieriges ‚minenverseuchtes‘ Terrain. Darum halte ich mich - und sicher die große Mehrheit im Forum - mit solchen Aussagen auch zurück. Ich persönlich bin auch absolut nicht ‚rechts‘, aber man kann eben schnell missverstanden werden…

Beste Grüße

Lackland
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Comthur (So 26.05.24 10:28)
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Reinhard Wien
Beiträge: 327
Registriert: Fr 12.04.24 21:43
Wohnort: Wien u. Nähe Bruck an der Leitha
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Reinhard Wien » Sa 25.05.24 13:11

Lackland hat geschrieben:
Sa 25.05.24 13:02
Ich kenne Comthur leider nicht persönlich, aber ich bin mir nahezu sicher, dass er seine Aussagen teilweise nicht so gemeint hat,...
Bist du Pressesprecher, Sprachanalytiker oder Mentalist?

Schon sehr gewagt Erklärungen abzugeben, wie ein nach eigener Aussage Unbekannter, etwas gemeint oder nicht gemeint hat. :roll:
Omnia Romae cum pretio. (Iuv. 3,183f.)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 8030
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 459 Mal
Danksagung erhalten: 1034 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 25.05.24 13:24

Für die Moderation wird es schwierig, wenn kontroverse politische Diskussionen ins Persönliches abdriften. Ich bitte um Beachtung! Im Übrigen darf am Stammtisch jeder seine Meinung sagen, solange er die bekannten strafrechtlichen Grenzen nicht überschreitet. Natürlich muß man dann auch Gegenmeinungen aushalten. Grüße KarlAntonMartini
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KarlAntonMartini für den Beitrag (Insgesamt 4):
Rollentöter (Sa 25.05.24 14:15) • Numis-Student (Sa 25.05.24 14:20) • antoninus1 (Sa 25.05.24 17:17) • Comthur (So 26.05.24 10:29)
Tokens forever!

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1690
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1981 Mal
Danksagung erhalten: 2629 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Lackland » Sa 25.05.24 13:27

Reinhard Wien hat geschrieben:
Sa 25.05.24 13:11
Lackland hat geschrieben:
Sa 25.05.24 13:02
Ich kenne Comthur leider nicht persönlich, aber ich bin mir nahezu sicher, dass er seine Aussagen teilweise nicht so gemeint hat,...
Bist du Pressesprecher, Sprachanalytiker oder Mentalist?

Schon sehr gewagt Erklärungen abzugeben, wie ein nach eigener Aussage Unbekannter, etwas gemeint oder nicht gemeint hat. :roll:
Ich entschuldige mich, dass ich hier am Off-Topic-Stammtisch meine Meinung geäußert habe.

Ich habe den Fehler, dass ich stets ans Gute im Menschen glaube und jedem eine zweite oder dritte Chance gebe.

Künftig werde ich mich diesbezüglich nicht mehr äußern.
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1221
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Hat sich bedankt: 2731 Mal
Danksagung erhalten: 1875 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Atalaya » Sa 25.05.24 15:24

Dass hier durch die Münzen Personen mit völlig unterschiedlichen Ansichten zusammenkommen, die sonst wohl kaum miteinander in Gespräch kämen, finde ich sehr positiv und der Stammtisch erlaubt ja auch Diskussionen jenseits der Numismatik.

Aber ehrlich gesagt verstehe ich nichts von dem, was Du da schreibst. Geht es ein bisschen konkreter? Wie leben ja gerade eben nicht in einem Gemeinwesen, in dem man Kritik oder abweichende Meinungen nur in vagen Andeutungen äussern kann.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Atalaya für den Beitrag (Insgesamt 2):
antoninus1 (Sa 25.05.24 17:16) • MartinH (Sa 25.05.24 21:08)
Et tant pis pour ceux qui s′étonnent // Et que les autres me pardonnent // Mais les enfants ce sont les mêmes // À Paris ou à Göttingen.
Barbara, 1964.

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 493 Mal
Danksagung erhalten: 685 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Basti aus Berlin » Sa 25.05.24 23:16

Was ist das für Geschreibe? Schließt mal Frieden miteinander 🤝

Heute toller Stadtspaziergang durch Bitterfeld. Dort tolle Architektur aus Kursachsenzeit und Jugendstil. Straßenfest mit Live-Musik, Chill Out mit Bierchen und Sonne am See, Grillabend ... morgen dann mit viel Glück und numismatischer Freude Agra. Der Romdagobert aus Leipzig ist auch dabei 😻
Dateianhänge
IMG_20240525_225837_877.jpg
IMG_20240525_225840_484.jpg
30243427097-min.jpg
LTB-501-cover-min.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Basti aus Berlin für den Beitrag (Insgesamt 3):
Comthur (So 26.05.24 10:33) • KarlAntonMartini (So 26.05.24 10:59) • Chippi (So 26.05.24 17:27)
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 963
Registriert: So 15.05.05 19:44
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Comthur » So 26.05.24 10:27

Reinhard Wien hat geschrieben:
Sa 25.05.24 11:10
Ist das jetzt ein Forum für Münzen
Danke für den Einwurf ! Bin auch dafür, machen wir einfach mal einen Cut anstatt handfest in die sachliche Argumentation einzusteigen ... von der doch die meisten ohnehin nicht wirklich eine Ahnung haben, was da auf sie zukommen könnte an Belegen (!)
Das ideologiebasierte wie oberflächliche Links-Rechts-Gequatsche geht mir ohnehin auf den Geist, da käme man hier auf keinen Nenner, so interessant ein Meinungsaustausch durchaus auch wäre ---- aber eben nicht unbedingt hier im Numismatikforum.
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 963
Registriert: So 15.05.05 19:44
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Comthur » So 26.05.24 10:31

Lackland hat geschrieben:
Sa 25.05.24 13:27
Künftig werde ich
So ein Quatsch. Laß Dich nicht verbiegen und Deine Meinung unterdrücken - Das Unrecht stand hier sicher nicht auf Deiner Seite (...).
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Numismatischer Stammtisch in Nürnberg
    von mimach » » in Treffpunkt
    4 Antworten
    1758 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
  • Numismatischer Stammtisch in Nürnberg: 14. Juni 2023
    von mimach » » in Termine
    7 Antworten
    1614 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast