Stammtisch

Alles was nichts mit Münzen zu tun hat

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1592
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 493 Mal
Danksagung erhalten: 683 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Basti aus Berlin » Mo 13.12.21 00:17

Wochenende war cool. Mal gucken, was das aussortierte Zeug so bringt. Soften Start in die Woche euch :D
Dateianhänge
2021-12-13 00.13.01-min.jpg
2021-12-13 00.13.09.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Basti aus Berlin für den Beitrag (Insgesamt 2):
Mynter (Do 16.12.21 17:26) • Leitwolf (Mo 20.12.21 21:41)
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1221
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Hat sich bedankt: 2731 Mal
Danksagung erhalten: 1875 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel

Beitrag von Atalaya » Do 16.12.21 16:54

Mynter hat geschrieben:
Do 16.12.21 15:57
Ob vielleicht der Arabische Aufstand mit Münzen dieses Jahrgangs finanziert wurde ?


El Lawrence hat solche bestimmt reichlich verteilt. :D
Et tant pis pour ceux qui s′étonnent // Et que les autres me pardonnent // Mais les enfants ce sont les mêmes // À Paris ou à Göttingen.
Barbara, 1964.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 3071
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 1160 Mal
Danksagung erhalten: 1374 Mal

Re: Unser kleines Adventsspiel

Beitrag von Mynter » Do 16.12.21 17:31

Atalaya hat geschrieben:
Do 16.12.21 16:54
Mynter hat geschrieben:
Do 16.12.21 15:57
Ob vielleicht der Arabische Aufstand mit Münzen dieses Jahrgangs finanziert wurde ?


El Lawrence hat solche bestimmt reichlich verteilt. :D
" Es gibt kein Gold in Aqaba " ( bloss kistenweise riesenformatige türkische Banknoten ), die Antony Auda Quinn in die Luft wirft.
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der Londoner Sovereign von 1917 mit Lawrence in Verbindung gebracht wird, aber belegt ist das natürlich nicht.Warum nicht auch der 1916er ?
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1221
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Hat sich bedankt: 2731 Mal
Danksagung erhalten: 1875 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Atalaya » Do 16.12.21 17:42

Why not? Weder dem Geber noch dem Nehmer werden die Jahreszahlen auf dem Gold wichtig gewesen sein, oder? Höchstens vielleicht dem Verwaltungsbeamten, der anwies, welche Säcke genau aus den Safes genommen wurden. :D
Et tant pis pour ceux qui s′étonnent // Et que les autres me pardonnent // Mais les enfants ce sont les mêmes // À Paris ou à Göttingen.
Barbara, 1964.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9838 Mal
Danksagung erhalten: 4268 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Numis-Student » Mo 20.12.21 10:25

Lieber ischbierra,

da hast Du recht. Zumindest bei 1, 2, 5 und 10 wäre die DDR im Bereich "Münze" möglich gewesen. Ich weiß nicht, in wie weit die DDR mit Medaillen in Frage gekommen wäre...

Also hast Du mit Münzen sozusagen die letzte Chance ergriffen.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9838 Mal
Danksagung erhalten: 4268 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Numis-Student » Mo 20.12.21 18:18

Ich backe gerade Plätzchen :roll:

"Vanille"" kipferl" :roll:

Formen Sie aus einem Kilo trockenem Sand eine Kugel und wickeln Sie diese in Frischhaltefolie... :mad:

Nach einer Stunde Wartezeit: Formen Sie aus trockenem Sand Rollen mit 1,5 cm Durchmesser :mad:

Spätestens beim "Knicken" konnte man das Knicken... Also habe ich irgendwie rundliche Stäbchen zusammengedrückt... Das sah eher so aus wie die Hinterlassenschaft von einem Dackel mit Verstopfung (oder besser gesagt, so stelle ich mir das vor...) :roll:

10-12 Minuten bei 170 Grad :mad: (nach einer guten halben Stunde nahmen die "Kipferl" langsam Farbe an).

Nach dem Backen sehen die Dinger eher aus wie Dackeldurchfall :roll:

Also das Rezept werde ich nicht noch einmal verwenden... Oder höchstens angepasst an meine Vorstellungen. Ich halte es für den größten Fehler, KALTE Butter zu verwenden. Damit bekommt man keinen gleichmäßigen Teig, sondern nur Bröselkram mit viel zu großen Butterstücken.

Aber, wider Erwarten, die Dinger schmecken sogar gut.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 970
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1779 Mal
Danksagung erhalten: 1145 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von mimach » Mo 20.12.21 21:33

Numis-Student hat geschrieben:
Mo 20.12.21 18:18
Damit bekommt man keinen gleichmäßigen Teig, sondern nur Bröselkram mit viel zu großen Butterstücken.
Wie in der Numismatik, so beim Backen, immer auf die eigene Erfahrung bauen.
Plätzchenbacken zu Weihnachten ist seit dem 2. Lebensjahr ein Muss!
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9838 Mal
Danksagung erhalten: 4268 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Numis-Student » Mo 20.12.21 21:46

Für Vanillekipferl gibt es halt kein erprobtes, bewährtes Familienrezept.

Die anderen zwei Sorten mit 3 Generationen alten Familienrezepten werden üblicherweise besser.

Das andere "Problem" ist mein neuer Backofen: Die Umgewöhnung von einem normalen Elektrobackofen auf einen Gasbackofen spüre ich in solchen Fällen schon. (Umluft, Oberhitze etc. gibt es da nicht...)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 970
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1779 Mal
Danksagung erhalten: 1145 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von mimach » Mo 20.12.21 21:49

Krass, ein Gasofen.
Das hatte meine Oma zuletzt in den 80er Jahren.
War das eine bewußte Entscheidung?
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9838 Mal
Danksagung erhalten: 4268 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Numis-Student » Mo 20.12.21 21:58

Nööö, der war einfach plötzlich da :lol:
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9838 Mal
Danksagung erhalten: 4268 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Numis-Student » Mo 20.12.21 22:01

Beim Umzug eine Küche übernommen...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Rollentöter (Mo 20.12.21 23:58)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 970
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1779 Mal
Danksagung erhalten: 1145 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von mimach » Mo 20.12.21 22:01

Ich bin genauer. War der bei dem Bezug der Wohnung eingebaut oder hast du den später nachgerüstet?
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 970
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1779 Mal
Danksagung erhalten: 1145 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von mimach » Mo 20.12.21 22:03

:) :D
Haha, da haben wir beide gleichzeitig geschrieben, du warst ein Mü schneller.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9838 Mal
Danksagung erhalten: 4268 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Numis-Student » Mo 20.12.21 22:23

Er war beim Bezug der Wohnung da...und da ich keinen Starkstrom in der Küche habe, sieht es mit Alternativen eher düster aus.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 1221
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Hat sich bedankt: 2731 Mal
Danksagung erhalten: 1875 Mal

Re: Stammtisch

Beitrag von Atalaya » Di 21.12.21 02:16

Für Pizza ist Gas viel besser :) und Kochen machte mir damit auch mehr Spaß.
Et tant pis pour ceux qui s′étonnent // Et que les autres me pardonnent // Mais les enfants ce sont les mêmes // À Paris ou à Göttingen.
Barbara, 1964.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Numismatischer Stammtisch in Nürnberg
    von mimach » » in Treffpunkt
    4 Antworten
    1729 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
  • Numismatischer Stammtisch in Nürnberg: 14. Juni 2023
    von mimach » » in Termine
    7 Antworten
    1583 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste