Bestimmungshilfe Medaille 1844 Bahnstecke Altona-Kiel mit Etui

Medaillen und Plaketten

Moderator: Lutz12

pv1991
Beiträge: 55
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Bestimmungshilfe Medaille 1844 Bahnstecke Altona-Kiel mit Etui

Beitrag von pv1991 » Mi 15.09.21 18:04

Hallo liebe Sammler,


ich besitze folgende Medaille:

Christian VIII - "Eilend hin und zurück, bringe dem Lande Glück, Altona - Kiel 1844"

Punze unter dem Portrait "925"

Gewicht: 42g

Durchmesser c. 4 cm

Ein Etui ist auch noch dabei.

Google hat mir folgendes Vergleichsstück geliefert:

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=2126&lot=959

Allerdings wiegt das Vergleichsstück nur 36g und hat keine 925 Punze sowie einen anderen Text am Portrait.


Ist meine Medaille ein echtes Stück von 1844?

Wie würdet ihr den Wert einschätzen?

Hat mir jemand einen Link zu einem Vergleichsstück?


Vielen Dank im Voraus!
Dateianhänge
202109151458486159430846574618315.jpg
202109151459107496618789118161396.jpg
202109151459227034877304555380221.jpg

pv1991
Beiträge: 55
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmungshilfe Medaille 1844 Bahnstecke Altona-Kiel mit Etui

Beitrag von pv1991 » Mi 15.09.21 18:10

Wurden deutsche Medaillen aus dieser Zeit überhaupt mit 925 gepunzt?

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14273
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2655 Mal
Danksagung erhalten: 672 Mal

Re: Bestimmungshilfe Medaille 1844 Bahnstecke Altona-Kiel mit Etui

Beitrag von Numis-Student » Mi 15.09.21 19:50

Hallo,

die Feingehaltsangabe in Tausendteilen kam erstmalig in Deutschland im Jahre 1884.

Auch die verwendete Schriftart passt nicht zu einer Medaille vor 1900.

Für mich wirkt das Teil nach einer "Jubiläumsausgabe" nach 1944 und vor 1994, evtl. 1969 ?

Bitte zeige uns noch Detailbilder vom Etui (Oberseite, Unterseite, Vorderseite mit Schließe).

Schöne Grüße
MR

pv1991
Beiträge: 55
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmungshilfe Medaille 1844 Bahnstecke Altona-Kiel mit Etui

Beitrag von pv1991 » Do 16.09.21 10:51

Weitere Bilder
Dateianhänge
IMG_20210916_104556.jpg
IMG_20210916_104552.jpg
IMG_20210916_104549.jpg
IMG_20210916_104529.jpg

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7233
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Bestimmungshilfe Medaille 1844 Bahnstecke Altona-Kiel mit Etui

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 16.09.21 12:50

Offenbar gibts da noch eine ähnliche Medaille: https://books.google.de/books?id=-RniBQ ... ck&f=false
Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 443
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Bestimmungshilfe Medaille 1844 Bahnstecke Altona-Kiel mit Etui

Beitrag von Atalaya » Do 16.09.21 13:35

Das Original von Hans Friedrich Alsing gibt es in Bronze und Silber, hat aber auf der Portraitseite eine andere Legende.

Etuis dieser Machart sind auch noch in den 60ern des letzten Jahrhunderts denkbar, deshalb würde ich Numis-Student zustimmen. Vielleicht weiß man im Altonaer Museum noch etwas über den Ausgabeanlass.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2509
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Bestimmungshilfe Medaille 1844 Bahnstecke Altona-Kiel mit Etui

Beitrag von Mynter » Fr 17.09.21 10:07

Zur Medaille selbst kann ich nichts beitragen, aber vielleicht etwas zu ihrem Anlass. Vom dänischen Altona schuf die Bahnverbindung eine schnelle Verbindung nach Kiel, von wo aus eine Fährverbindung nach Korsør bestand. Von Korsør war man dann schnell in " Der Stadt des Königs", schnell zumindest ab 1857, als die Bahnlinie von Kopenhagen über Roskilde Korsør erreichte. Vorher waren Pferdekutsche oder Schusters Rappen angesagt.
In Altona befand sich bis 1864 eine dänische Münze, derer sich die Hamburger Kaufleute gern bedienten, um sich das Gold für Ihre Russlandgeschäfte prägen zu lassen. Allein zwischen 1827 und 1847 wurden 2.600.000 Goldmünzen, überwiegend Doppelpistolen , geprägt. Kopenhagen prägte im selben Zeitraum lediglich 12.000 Goldmünzen, die aus einer Charge mit Sovereigns stammten.
Zuletzt geändert von Mynter am Sa 18.09.21 20:57, insgesamt 2-mal geändert.
Grüsse, Mynter

pv1991
Beiträge: 55
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmungshilfe Medaille 1844 Bahnstecke Altona-Kiel mit Etui

Beitrag von pv1991 » Sa 18.09.21 15:09

Vielen Dank für die bisherigen Antworten.

Ich kann mir aufgrund des Etuis gut vorstellen, dass es sich um eine seltene Ausgabe zum 50.-jährigen Jubiläum, also 1894 handelt.

Mir sind aus den 60er Jahren keine derartigen Etuis bekannt.

Wenn jemand ein Vergleichsstück finden würde, wäre ich sehr an einem Hinweis interessiert.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2509
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Bestimmungshilfe Medaille 1844 Bahnstecke Altona-Kiel mit Etui

Beitrag von Mynter » Sa 18.09.21 16:59

Wie opportun wäre 1894 der Verweis auf vormals dänischen Besitz an mittlerweile preussischen bzw. deutschen Teritorien gewesen? Die Dänen im deutschen Reich waren keine ganz unproblematische Minorität. Die Medaille hätte möglicherweise ein unerwünschtes Zeichen setzen können.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14273
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2655 Mal
Danksagung erhalten: 672 Mal

Re: Bestimmungshilfe Medaille 1844 Bahnstecke Altona-Kiel mit Etui

Beitrag von Numis-Student » So 19.09.21 13:00

Ich würde auch eher vermuten, dass da irgendein Sammler zufällig ein altes, passendes Etui hatte und diese Medaille erst nachträglich so verpackt wurde.

Auf dem Etui selbst gibt es ja leider keinen Bezug auf den Inhalt.

Schöne Grüße
MR

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münze gefunden? Bleiplombe aus Altona
    von LisaCupida » Mo 31.05.21 20:25 » in Sonstiges
    18 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
    Sa 05.06.21 23:31
  • Kopenhagen eröffnet die Münze in Altona wieder
    von Mynter » Do 01.04.21 09:04 » in Sonstige
    7 Antworten
    231 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 01.04.21 10:04
  • Bestimmungshilfe Medaille 1830
    von Greg » Mo 15.02.21 19:58 » in Medaillen und Plaketten
    0 Antworten
    441 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Greg
    Mo 15.02.21 19:58
  • Bestimmungshilfe Medaille bzw.Token Kanada
    von michelglobal » Mo 01.02.21 14:16 » in Nord- und Südamerika
    0 Antworten
    564 Zugriffe
    Letzter Beitrag von michelglobal
    Mo 01.02.21 14:16
  • Medaille
    von Nomeis » Mo 01.02.21 18:23 » in Token, Marken & Notgeld
    10 Antworten
    563 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nomeis
    Di 02.02.21 20:05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste