Antwort auf die Echtheit meiner wertvollen Münze!

1871-1945/48
eurosammler
Beiträge: 372
Registriert: Mi 08.05.02 17:53
Wohnort: Caputh

Antwort auf die Echtheit meiner wertvollen Münze!

Beitrag von eurosammler » So 12.05.02 15:08

Hallo ich war heut auf dem 24. Sammlermarkt in Berlin und hab wegen meiner Münze ( 50 Reichspfennig 1924 A ) gefragt , ob die echt ist .
Der erste Händler hat sie sich angeschaut und prompt gesagt , sie ist echt , weil sie koridiert ist usw. , ich hab daraufhin nach einer Expertise gefragt und er hat mir seine Adresse mitgegeben.
Der zweite Händler war skeptisch , er sagte eigentlich müsste die Wertangabe stärker geprägt sein.
Der dritte ( fand ich nicht so toll ) sagte , sofort sie ist falsch , weil sie Umlaufspuren hat und diese existieren nur in stg oder bkfr. außerdem ist die Randriffelung nicht so gut vorhanden , das stimmt drei viertel des Randes haben eine Riffelung , der andere Teil nicht.
Dann sagte er das Gewicht sei zu wenig , ich sagte es müssen 5 Gramm sein , er holte daraufhin eine Waage heraus und ich konnte 4,8 Gramm ablesen.
Ist das noch ein Akzeptanzbereich oder schon ein Indiz für eine Fälschung und ich möchte noch wissen , ob ich , wie beim ersten Händler beschrieben , eine Expertise machen lassen soll , vom 1. Händler , woran erkenne ich ob die Expertise wirklich staatlich und echt anerkannt ist.

mfg!

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4474
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Locnar » So 12.05.02 15:25

Hallo eurosammler

Schön das die Münze echt ist, aber ich habe ne Bitte an dich.
Um das ganze nicht aus dem Zusammenhang zu reißen, schreibe bitte in Zukunft deine Antwort in den Tread den du vorher zu der Münze geschrieben hast und eröffne nicht jedesmal einen neuen. Ich möchte ungern die Sachen rüberkopieren,dann steht dein Name nicht mehr da vor.
Zuletzt geändert von Locnar am So 12.05.02 15:54, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 330
Registriert: Sa 27.04.02 19:00
Wohnort: NRW

Beitrag von Andreas » So 12.05.02 15:45

Denk dran, eine Expertise kostet in der Regel 10% des Schätzwertes!
Gruß
Andreas

eurosammler
Beiträge: 372
Registriert: Mi 08.05.02 17:53
Wohnort: Caputh

Expertise

Beitrag von eurosammler » So 12.05.02 17:33

Hallo,woran erkenne ich ob die Expertise echt und staatlich ist , muss der Hündler im Berufsverband des Deutschen Münzfachhandels sein , wenn er nicht dort eingetragen ist , darf er trotzdem eine Expertise erstellen , auch wenn er die Münze nicht so genau prüft.

Was ist eigentlich mit einem Auktionshaus , machen die sowas auch , und muss ich die Münze danach dort versteigern und wie teuer ist das.

mfg!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Echtheit des Denar
    von moneta argentea » So 15.12.19 12:30 » in Römer
    5 Antworten
    272 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneta argentea
    Mo 16.12.19 17:12
  • Echtheit Silberdollar
    von frikki » Di 05.05.20 08:04 » in Nord- und Südamerika
    4 Antworten
    187 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Purzel
    Di 12.05.20 20:46
  • Echtheit - 1/5 stater Karthago
    von Martinus82 » Di 30.10.18 19:01 » in Griechen
    4 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martinus82
    Do 01.11.18 18:54
  • Münze ???
    von Walterchen » Sa 02.11.19 17:11 » in Griechen
    5 Antworten
    499 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Sa 02.11.19 21:28
  • Münze aus Mittelalter
    von MB1986 » So 22.03.20 13:16 » in Rechenpfennige und Jetons
    7 Antworten
    202 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 23.03.20 23:34

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste