Nachprägungen Friedrich der Weise und Bayern-Hochzeit

1871-1945/48
franada80
Beiträge: 81
Registriert: Fr 15.02.08 16:38
Wohnort: Sachsen

Nachprägungen Friedrich der Weise und Bayern-Hochzeit

Beitrag von franada80 » Do 17.04.08 19:22

Guten Abend , hoffe ihr könnt mir weiterhelfen . Ich habe vor kurzen die oben erwähnten Münzen als Nachprägungen gekauft . Ich war über die Qualität dieser Münzen sehr überrascht da sie sogar mit Randschrift sind und auch alt zu sein scheinen . Auf dem Rand stehen außerdem die Buchstaben GB ! Kann mir jemand dazu mehr sagen ? Wurden diese Münzen früher schon mal offiziell nachgepresst wenn ja von wem und in welcher Stückzahl ? MfG Daniel

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » Do 17.04.08 20:55

Die Auflagezahlen der Nachprägungen sind schwer zu erhalten. Wer gibt schon gerne seine Geschäftsgeheimnisse preis.

Die Punze GB ist aber leicht aufzulösen.
In Gera gibt es einen Herrn Brozatus, der es sich auf die Fahne geschrieben hat, den armen Sammlern von hochpreisigen Münzen die Lücken in ihren Sammlungen zu füllen.
Seine Produkte werden eben mit dieser GB Punze gekennzeichnet.
Darunter viele interessante Stücke.
Dateianhänge
Doppel-Taler-Moritz.jpg

Benutzeravatar
wpmergel
Beiträge: 1536
Registriert: Mo 08.07.02 10:09
Wohnort: Bad Arolsen

Beitrag von wpmergel » Do 17.04.08 22:34

diwidat hat geschrieben:...
In Gera gibt es einen Herrn Brozatus, der es sich auf die Fahne geschrieben hat, den armen Sammlern von hochpreisigen Münzen die Lücken in ihren Sammlungen zu füllen.
...
Aber bitte nicht falsch verstehen, auch er hatte nicht nur noble Ziele. Seine wahre Triebkraft schöpfte er nicht aus den leeren Münzschubern notleidender Sammler, sondern mehr aus deren Portemonnaie - auch hierbei ging's halt nur ums Verdienen :( .
Herzliche Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2646
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Wismar

Beitrag von Lutz12 » Fr 18.04.08 14:34

Nach meiner Kenntnis handelt es sich bei GB nicht um ein Kürzel für GERA BROZATUS sondern um GALVANO BROZATUS. Ein Galvano sollte erkennbar sein am Klang und an einer Randnaht (ggf. mit Lupe genau betrachten). Die Qualität ist sonst aber vom Feinsten. Brozatus hat zu DDR-Zeiten Galvanos im Auftrag hergestellt, die alle gekennzeichnet sind. Für Museen und Münzkenner also kein Problem "echt" von "nachgemacht" zu unterscheiden. Das hier angesprochene Problem der Geschäftemacherei sehe ich nicht bei Herrn Brozatus sondern bei denjenigen die als Weiterverkäufer tätig waren. Ein Kunsthandwerker in der DDR war vom Einkommen durchaus privilegiert und hat von "Staatsaufträgen" gut leben können, eine darüberhinausgehende Selbst-Vermarktung wäre selten gut gegangen.
Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

franada80
Beiträge: 81
Registriert: Fr 15.02.08 16:38
Wohnort: Sachsen

Danke !

Beitrag von franada80 » Fr 18.04.08 16:08

Erstmal danke für die schnellen Antworten ! Von jemanden der zu DDR-Zeiten die Erlaubnis hatte Münzen nachzuprägen hatte ich schon gehört aber eben bis jetzt noch keine Münze von ihm in der Hand gehabt . Könnt ihr mir was über den ungefähren Wert der Münzen sagen ? :D Möchte nur wissen ob ich ein Schnäppchen damit gemacht habe ! Vom Zustand her würde ich sie schon auf VZ schätzen ! MfG Daniel

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » Sa 19.04.08 13:39

Das mit dem "Schnäppchen" ist für mich schwer zu verstehen.
Wenn ich eine Fälschung oder ein Replik preiswert erwerbe, kann es niemals ein Schnäppchen sein, da das Stück falsch ist und auch falsch bleibt.
Meinen Moritz habe ich in Freiberg für 15 Euro erworben, wo schnappt es dann nun bei dem?
Das Gleiche gilt auch für den Friedrich.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • erinnerung zur silberne hochzeit 24 april 1879
    von stoun » Do 14.03.19 08:35 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    2 Antworten
    223 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stoun
    Do 14.03.19 09:38
  • Nachprägungen von Münzproben
    von kalle123 » Di 04.12.18 20:22 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    393 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kalle123
    Mi 05.12.18 10:45
  • Salzburg Nachprägungen von Anton Koppenwallner
    von stampsdealer » Fr 01.02.19 17:52 » in Österreich / Schweiz
    2 Antworten
    319 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer
    Fr 08.02.19 15:49
  • Sizilien - Wilhelm I. Oder Friedrich II. ?
    von Martinus82 » Mo 12.11.18 19:02 » in Mittelalter
    2 Antworten
    313 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martinus82
    Mo 12.11.18 19:54
  • Friedrich August König von Sachsen 1820
    von Aospades54 » Mo 14.05.18 07:20 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    652 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Aospades54
    Di 15.05.18 06:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste