Schätzung: 5 Mark - 1888

1871-1945/48
-Andre-
Beiträge: 4
Registriert: Sa 02.05.15 17:13

Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von -Andre- » Sa 02.05.15 17:32

Hallo,


ich habe eine 5 Mark Münze geerbt und würde gerne wissen was diese Wert ist. Leider habe ich keinerlei Ahnung von Numismatik
Ich habe schon bei Ebay geschaut, konnte als Laie aber nicht wirklich einschätzen ob es sich bei bestimmten Auktionne um genau die gleiche Münze handelt, die ich habe. Auch habe ich keine Vorstellung wie der Zustand der Münze einzuschätzen ist.
Ich war dann heute mal bei zwei lokalen Münzhändlern in der Stadt. Der eine wälzte einige Zeit in einem Katalog und meinte sie sei so 300€ wert. Der andere schaute sie sich nur ca. 10 Sekunden an (ohne Katalog) und meinte etwa 40€.
Jetzt bin ich total verwirrt und würde mich über jede Hilfe hier in eurem Forum freuen!

Prägejahr: 1888
Buchstabe auf der Rückseite: A

http://www.directupload.net/file/d/3975 ... bb_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/3975 ... ma_jpg.htm



Vielen Dank im Vorraus für eure Mühen!

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1991
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von Mynter » Sa 02.05.15 18:29

Bitte lade die Bilder direkt hoch, damit alle sehen koennen, was fuer ein fieser Schnepper Dich mit 40 Euro abspeisen wollte, auch 300 sind zu wenig. Ca 500+ passen besser.
Grüsse, Mynter

-Andre-
Beiträge: 4
Registriert: Sa 02.05.15 17:13

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von -Andre- » Sa 02.05.15 19:07

Hier nochmal die Bilder (in geringerer Auflösung):

Dann war "dersaarspezialist" vielleicht doch kein Spezialist...
Danke schon mal für die Antwort!
Dateianhänge
Rückseite (Andere).jpg
Rückseite
Vorderseite (Andere).jpg
Vorderseite

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1991
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von Mynter » Sa 02.05.15 21:11

Die Erhaltung würde ich bei schön bis sehr schön ansetzen .
Grüsse, Mynter

Firenze
Beiträge: 335
Registriert: Mo 01.04.13 18:30
Wohnort: Berlin

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von Firenze » Sa 02.05.15 22:10

Absolute Zustimmung, sowohl was Erhaltung als auch Preis angeht. Hier mal ein Vergleich:

http://www.ma-shops.de/strothotte/item. ... tAod0VQAGA

Angebotspreis und tatsächlich gehandelter Preis sind natürlich nicht zwangsläufig gleichzusetzen, aber wundern würde mich ein 4-stelliger Betrag für das hier gezeigte Stück nicht. Da sieht man wieder mal, dass viele Leute ihr Geschäft gnadenlos auf Kosten anderer Menschen machen...

Viele Grüße

-Andre-
Beiträge: 4
Registriert: Sa 02.05.15 17:13

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von -Andre- » So 03.05.15 13:09

Vielen Dank für eure Antworten!
Dass bei dem 40€-Gebot was faul war, dachte ich mir gleich. Aber dass die Münze eventuell ≥1000€ wert sein könnte hätte ich nie gedacht. Da bin ich wirklich baff!

Jetzt stellt sich für mich als Laie aber natürlich als nächstes die Frage: Wie verkaufe ich das gute Stück am besten? Ich möchte natürlich einen möglichst gute Preis erzielen, habe es aber nicht unbedingt super eilig.
Ich bin für alle Tipps dankbar.


Viele Grüße,
Andre

Firenze
Beiträge: 335
Registriert: Mo 01.04.13 18:30
Wohnort: Berlin

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von Firenze » So 03.05.15 13:15

Du kannst auf acsearch.info mal '5 Mark Hessen 1888' eingeben. Wenn du dich da anmeldest (was kostenlos ist), siehst du, welche Preise für einzelne Stücke erzielt wurden. Dort steht auch, welches Auktionshaus das jeweilige Stück angeboten hat. Wenn du es nicht eilig hast, würde ich die Münze über ein Auktionshaus versteigern lassen. Welches sich da bezüglich Gebührenstruktur eignet, kann ich dir mangels Erfahrung als Einlieferer leider nicht sagen. Die größeren Auktionshäuser haben aber den Vorteil großer Kundenkarteien und somit eine gewisse Reichweitenstärke.

Rechne lieber mit ein paar Hundert € weniger und sei dann positiv überrascht, wenn mehr dabei herauskommt.

Viele Grüße

olricus
Beiträge: 201
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von olricus » So 03.05.15 22:06

Hallo Andre,
ich bin schon erstaunt, wie einige Händler mit den Kunden umgehen, das ist aber nicht die Regel, es gibt viele seriöse Händler, die Dir auch einen anständigen Preis zahlen, ca. 40 %
Provision muß man aber einrechnen, man sollte aber niemals als Laie auftreten, sondern gleich sagen, ich biete die Jäger-Nr. 69 bzw. AKS-Nr. 149 in sehr schön an.
In der internationalen Zeitschrift "money trend" wird das Stück in sehr schön aktuell mit 1600 Euro bewertet.
Bessere Ergebnisse bringen die Auktionen, hier sind aber ca. 20 % Provision abzuziehen, die größeren Auktionen haben aber einen Mindesteinlieferungswert, der bei 1000 bis 2000 Euro
liegen kann, ich möchte hier keine Firma nennen, die findest Du in Fachzeitschriften oder Du kannst mich gern einmal persönlich kontaktieren.
Übrigens wurde das Stück einmal 2013 auf der Leipziger Münzauktion für 1300 Euro versteigert.
Gute Ergebnisse gibt es auch bei Ebay bei nur 10 % Provision, aber als Verkäufer sollte man schon eine größere Zahl an positiven Bewertungen haben, denn bei Neueinsteigern sind die
Käufer eher zaghaft, da sich auf diesem Gebiet auch unseriöse Anbieter tummeln.
Dein Stück wird in den Katalogen als stark fälschungsgefährdet bezeichnet, deshalb sollte man beim Verkauf auf die Echtheit hinweisen und die Rücknahme beim Gegenteil anbieten.
Wenn weitere Fragen sind helfe ich gerne.

Gruß von olricus

Fabian B
Beiträge: 192
Registriert: Mi 22.05.13 15:01

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von Fabian B » Di 05.05.15 20:17

Gibt es auf Ebay und Privat ab 500€. Allerdings in ss+-vz . Also bitte realistisch angehen ;)

LG Fabian

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von coin-catcher » Di 05.05.15 20:28

Fabian B hat geschrieben:Gibt es auf Ebay und Privat ab 500€. Allerdings in ss+-vz . Also bitte realistisch angehen ;)

LG Fabian
Wann und wo kann ich dir so 5 Stück oder mehr in ss+-vz zu 500 Euro abkaufen???!

In der Erhaltung wirst du unter 800-900 Euro nix finden!
Wir sind hier bei einem 5er Hessen von 1888, nicht Preussen Willi 2!

Fabian B
Beiträge: 192
Registriert: Mi 22.05.13 15:01

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von Fabian B » Di 05.05.15 20:34

Ich hatte die zu diesem Preis als solches schon einmal von privat angeboten bekommen ,auch eine 1888er . Aber nicht das nötige Kleingeld zur Hand. Es ist aber möglich :)

LG

Firenze
Beiträge: 335
Registriert: Mo 01.04.13 18:30
Wohnort: Berlin

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von Firenze » Di 05.05.15 21:46

Der entscheidende Unterschied ist halt, auf welcher Seite man bei einem solchen Geschäft steht. Als Käufer suche ich logischerweise nach günstigen Angeboten. Als Verkäufer möchte ich in der Regel jedoch den größtmöglichen Ertrag. Deshalb würde ich mich als Verkäufer von solchen Stücken auch nicht nach dem Preis privat gehandelter "Schnäppchen" richten. Wenn über den Verkauf durch ein Auktionshaus ein Betrag um die 1000 € erreicht werden kann, zieht man diesen Weg selbstverständlich vor...

VG

olricus
Beiträge: 201
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von olricus » Di 05.05.15 22:53

Hallo Sammlerfreunde,

was da Fabian B schreibt, kann ich nicht nachvollziehen, zur Zeit liegt das günstigste Angebot bei Ebay im Direktkauf
bei 1499,- Euro für eine vergleichbare Erhaltung, hier garantiert der Anbieter die Echtheit, bei Preisen von 500 Euro
würde ich vorsichtig sein, denn es sind viele Fälschungen im Verkehr :!:
Gruß olricus

Fabian B
Beiträge: 192
Registriert: Mi 22.05.13 15:01

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von Fabian B » Di 05.05.15 23:05

Kann Firenze nur zustimmen :) Ich habe es damals auch nur ueberflogen ,wer weiß ...vielleicht war es auch nur eine Fälschung
LG

-Andre-
Beiträge: 4
Registriert: Sa 02.05.15 17:13

Re: Schätzung: 5 Mark - 1888

Beitrag von -Andre- » Mi 06.05.15 09:29

Hallo,

vielen vielen Dank für eure ganzen Antworten!

Da ich es mit dem Verkauf nicht super eilig habe, werde ich in nächster Zeit mal bei einigen Auktionshäusern in der Nähe anfragen und mal sehen was ich so als Antwort bekomme.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 20 Mark 1888 - echt?
    von Arbor » Sa 03.03.18 16:46 » in Deutsches Reich
    9 Antworten
    1105 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 05.03.18 12:08
  • Reichsbanknoten Schätzung
    von Vincent Ver » Mo 08.01.18 02:02 » in Banknoten / Papiergeld
    2 Antworten
    1026 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jause
    Fr 12.01.18 20:13
  • Anfrage Schätzung
    von glückskind » Mi 17.01.18 17:30 » in Römer
    9 Antworten
    1062 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Do 18.01.18 18:16
  • Erbpfund - Schätzung und Bewertung
    von WindOfTheEastEnd » So 01.12.19 11:25 » in Banknoten / Papiergeld
    6 Antworten
    212 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rista
    Di 10.12.19 10:07
  • Medaille auf den Tod Wilhelm I von 1888
    von Kanisterkopp » So 14.10.18 11:27 » in Medaillen und Plaketten
    6 Antworten
    620 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kanisterkopp
    Sa 10.11.18 18:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste