Übergewichtige 50 Reichspfennig 1924

1871-1945/48
antisto
Beiträge: 1966
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Übergewichtige 50 Reichspfennig 1924

Beitrag von antisto » Di 02.06.15 23:56

Danke für die detaillierten Hinweise zu der Fälschung!
Die Frage für mich wäre noch: Zeitgenössische Fälschung (was ich auf jeden Fall vermute, nicht nur weil 50 RENTENpfennig) oder modern?
Und ich würde mich natürlich über konstruktive Ideen zum geschnitzten Riffelrand meiner 50 Rentenpfennig freuen. Wie geschrieben: An eine Fälschung glaube ich nicht, und das Gewicht stimmt auch, schon eher an eine nachträgliche Bearbeitung einer echten Münze wegen des nur schwach ausgeprägten Randes.
AS
antisto

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1987
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Übergewichtige 50 Reichspfennig 1924

Beitrag von Mynter » Do 11.06.15 10:36

antisto hat geschrieben:Danke für die detaillierten Hinweise zu der Fälschung!
Die Frage für mich wäre noch: Zeitgenössische Fälschung (was ich auf jeden Fall vermute, nicht nur weil 50 RENTENpfennig) oder modern?
Und ich würde mich natürlich über konstruktive Ideen zum geschnitzten Riffelrand meiner 50 Rentenpfennig freuen. Wie geschrieben: An eine Fälschung glaube ich nicht, und das Gewicht stimmt auch, schon eher an eine nachträgliche Bearbeitung einer echten Münze wegen des nur schwach ausgeprägten Randes.
AS
Ich glaube auf jeden Fall an eine Umlauffaelschung aus der Zeit.Laut Jaeger muessen die sehr verbreitrt gewesen sein.
Grüsse, Mynter

züglete
Beiträge: 80
Registriert: So 27.05.12 15:33
Wohnort: weiter weg von berlin geht nicht

Re: Übergewichtige 50 Reichspfennig 1924

Beitrag von züglete » Fr 19.06.15 20:13

Hallo,
ich habe auch so ein Teil geerbt. Gewicht: 5,00g
20150619_153207.jpg
20150619_152843w.jpg
20150619_152924s.jpg
Die Münze wurde im Fachhandel(Partin,**** oderFranck) erworben, deshalb hoffe ich das sie echt ist. Vielleicht können die Spezialisten unter Euch anhand der nicht sehr guten Bilder eine Einschätzung abgeben.
Grüße Mathias

antisto
Beiträge: 1966
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Übergewichtige 50 Reichspfennig 1924

Beitrag von antisto » Di 23.06.15 17:54

Aufgrund der Bilder schwer zu beurteilen. Jedenfalls sehe ich nichts, das gegen die Echtheit spricht. Auch Prägeschwächen (oder Abnutzung?) wie hier an der oberen linken Ähre ist bei diesem Münztyp nicht ungewöhnlich.
Bei diesen Münzen wäre für mich der allererste Wegweiser zur Beurteilung der Echtheit ein optischer und haptischer Vergleich mit dem Pendant zu 50 Rentenpfennigen. Aber wie Mynther schon schreibt: (Relative) Gewissheit kann nur ein Gutachten bringen.
AS
antisto

Benutzeravatar
mogusch
Beiträge: 202
Registriert: Sa 17.11.12 10:46

Re: Übergewichtige 50 Reichspfennig 1924

Beitrag von mogusch » Di 23.06.15 21:27

Bin KEIN Experte, daß man vorweg. Aber ich habe mir jetzt die Münze lange angeschaut & mit der Abbildung im Michel 2015 verglichen & das einzigste was mir aufgefallen ist, ist das das Münzzeichen "E" auf Deiner Münze nicht von der Mitte aus "linksversetzt" ist, so wie das Münzzeichen "A" im Michel-Katalog.
Aber in wie weit dies was zu bedeuten hat ... keine Ahnung. Ansonsten ... passt alles, meiner Meinung nach. Ich halte den "Fünfzger" für echt.
mfg
mogusch

züglete
Beiträge: 80
Registriert: So 27.05.12 15:33
Wohnort: weiter weg von berlin geht nicht

Re: Übergewichtige 50 Reichspfennig 1924

Beitrag von züglete » Do 25.06.15 22:03

Danke für die Antworten.
Grüße MS

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fehlprägung 2 Pfennig 1924 D
    von TorWil » Mi 05.06.19 13:11 » in Deutsches Reich
    6 Antworten
    518 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Fr 07.06.19 18:32
  • 1 Reichspfennig 1931 G in Messing (?)
    von Priscus » So 11.11.18 11:24 » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    663 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Priscus
    Mo 12.11.18 20:45
  • 1 Reichspfennig Probe oder Fehlprägung?
    von AlterCoinFritz » Mi 06.11.19 14:44 » in Deutsches Reich
    0 Antworten
    274 Zugriffe
    Letzter Beitrag von AlterCoinFritz
    Mi 06.11.19 14:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste