ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

1871-1945/48
flashy
Beiträge: 77
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von flashy » Di 22.02.22 11:30

Moin!

Was denkt ihr über diese 5 Mark Neuguinea? Echt? Fälschung? Vielleicht?

Daten:
Durchmesser: 38mm
Gewicht: 27,68g
Nicht magnetisch

Die Kerben habe ich (noch) nicht gezählt - wie macht man sowas überhaupt bei so vielen? :mrgreen:

Bild


Lieben Dank und Grüße

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16289
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4642 Mal
Danksagung erhalten: 1465 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Numis-Student » Di 22.02.22 20:50

Hallo flashy,

1.) herzlich willkommen im Forum :-)
2.) Bitte die Bilder direkt im Forum hochladen (max 150 kB pro Foto), denn die verlinkten verschwinden schnell und die Diskussion hier ist wertlos, da nicht mehr nachvollziehbar.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

flashy
Beiträge: 77
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von flashy » Mi 23.02.22 13:11

Hi MR,

1. Danke! :)
2. Geht klar. Siehe Anhang. Die 150kb sind schon eine kleine Herausforderung in aktuellen Zeiten mit mehreren MB bei Fotos. Ganz besonders bei dem einen Bildchen. Im Windows: 150kb - aber Forum sagt "nein" :)
Seite 1.jpg
Seite 2.jpg

LordLindsey
Beiträge: 178
Registriert: Sa 20.03.04 20:56
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von LordLindsey » Fr 25.02.22 00:03

Hallo,

Der ist leider falsch, sicherlich aus China. Zu erkennen an der typisch flauen Prägung und den Randperlen.

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 473
Registriert: Do 30.07.09 16:09
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Purzel » Fr 25.02.22 09:11

Die bekannten China-Fälschungen haben alle einen markanten Kratzer auf der Schwanzfeder die bei 8 Uhr über den Ast hängt.
es gibt noch mehrere Fehler die sich widerholen, dieser fällt aber immer sofort ins Auge:
ausschnitt.jpg
in einem älteren Beitrag war es ganz deutlich zu sehen:
Bild

flashy
Beiträge: 77
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von flashy » Di 01.03.22 10:52

Vielen lieben Dank Euch !!

Na dann hoffe ich, dass der Artikel - gekauft bei einem Münchner Münzenhandel per Auktion über eBay - zurückgenommen werden kann.

LG

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1526
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von coin-catcher » Di 01.03.22 15:41

flashy hat geschrieben:
Di 01.03.22 10:52
Vielen lieben Dank Euch !!

Na dann hoffe ich, dass der Artikel - gekauft bei einem Münchner Münzenhandel per Auktion über eBay - zurückgenommen werden kann.

LG
Moin,

die Fälschung hatte ich "damals" unter beobachten genommen. Ich meine mich vage erinnern zu können, dass in der Beschreibung auch auf eine mögliche Fälschung hingewiesen worden ist. Als ich ca. Anfang Februar in meinen beobachteten Auktionen nochmals nachschaute, musste ich über den Preis ein klein wenig schmunzeln. Ich hätte an max. 50 Euro gedacht, aber niemals an einen 4-stelligen Betrag. Das ist wohl der Namenseffekt...
Ich drücke dir die Daumen bzgl. der Rücknahme!

Gruß
cc

flashy
Beiträge: 77
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von flashy » Di 01.03.22 16:43

Dankeschön!
Als ich darauf aufmerksam wurde, war der Betrag schon im vierstelligen Bereich - dazu kommt noch der Titel mit allen Angaben und besonders das " SELTEN !! ". Ich hatte das dann als gut bewertet und es kam ja auch von einem deutschen Händler - also nicht irgendwo aus Asien etc.

Echt ärgerlich...

Andreas77
Beiträge: 35
Registriert: Mo 16.01.06 14:26
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Andreas77 » Mi 02.03.22 20:44

Dieser Händler ist leider bekannt für den Verkauf von Fälschungen. Es gibt mehrere Gerichtsverfahren dazu.
Ich drücke Dir die Daumen, dass Du es rück abwickeln kannst.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5650
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 781 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Zwerg » Mi 02.03.22 20:53

Andreas77 hat geschrieben:
Mi 02.03.22 20:44
Dieser Händler ist leider bekannt für den Verkauf von Fälschungen
Auf gut Deutsch: Lanz sei Dir gnädig :evil:
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

flashy
Beiträge: 77
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von flashy » So 06.03.22 14:37

Ahoi!
Die Geschichte hat ein Happy-End :angel:

Rücksendung war möglich und die Rückzahlung ist schon auf dem Konto.
Und das außerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist.

Nochmals einen herzlichen Dank Euch :Fade-color:

LG

Eric_der_Sammler
Beiträge: 74
Registriert: Sa 06.06.20 09:42
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Eric_der_Sammler » Mi 25.05.22 22:28

Moin

Was haltet ihr von dem 5 Neuguinea Mark Stück?

https://www.ebay.de/itm/284822612834?mk ... media=COPY

Kenne mich den Kolonien nicht wirklich aus. Solche Münzen sind auch je nicht in meinem Budget. Wollte nur mal euere Meinung dazu hören.
Was mich irritiert ist die eingeritzte? "9" unter der Schwanzfeder. Und auch die gerade Linie, welche vom Vogel bis zum Perlkreis verläuft....

Grüße

Xeyloris
Beiträge: 6
Registriert: Sa 21.05.22 16:21
Wohnort: Nidderau
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Xeyloris » Fr 27.05.22 20:26

Hallo zusammen,

ich bin noch recht neu in der Numismatik und habe in den letzten Monaten einige Münzen ergattern können.
Nun habe ich allerdings des öfteren von Fälschungen gehört und bin ein bisschen verunsichert, ob ich da in die Falle getappt bin (was ich natürlich nicht hoffe :rainbowafro: ).

Anbei habe ich meine 10 Münzen fotografiert und bin auf eure Expertise gespannt.
Einige wichtige Infos vorab: Es sind zehn Münzen ( 4x 2 Mark, 3 x 3 Mark, und 3 x 5 Mark), alle sind nicht magnetisch und liegen im Gewichtsbereich, in dem sie jeweils sein sollten.
IMG-20220527-WA0015.jpg
IMG-20220527-WA0016(1).jpg
IMG-20220527-WA0017.jpg
IMG-20220527-WA0018.jpg
IMG-20220527-WA0019.jpg
IMG-20220527-WA0005.jpg
IMG-20220527-WA0009.jpg
IMG-20220527-WA0010.jpg
Vielen Dank und liebe Grüße :)

Patrick

Chippi
Beiträge: 4336
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 974 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Chippi » Fr 27.05.22 21:59

Hallo,

Willkommen im Forum. Deine Münzen sind echt, lediglich sind einige unsachgemäß gereinigt, also eher "gesteinigt", worden. Der speckige Glanz weißt auf "Polieren" hin, was bei Silberbesteck/-schmuck sinnvoll ist, aber bei Münzen zu massiven Wertverlusten führt.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Xeyloris
Beiträge: 6
Registriert: Sa 21.05.22 16:21
Wohnort: Nidderau
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: ECHTHEITSEINSCHÄTZUNGEN Deutsches Reich 1871-1948

Beitrag von Xeyloris » Fr 27.05.22 22:18

Chippi hat geschrieben:
Fr 27.05.22 21:59
Hallo,

Willkommen im Forum. Deine Münzen sind echt, lediglich sind einige unsachgemäß gereinigt, also eher "gesteinigt", worden. Der speckige Glanz weißt auf "Polieren" hin, was bei Silberbesteck/-schmuck sinnvoll ist, aber bei Münzen zu massiven Wertverlusten führt.

Gruß Chippi
Hey Chippi,

vielen Dank da bin ich aber sehr erleichtert :)
Ja 1-2 der Münzen haben einen recht ordentlichen Glanz, da könnte ich mir das gut vorstellen. Die werden von mir auf jeden Fall nicht weiter poliert oder gereinigt! ;)

Grüße,

Patrick

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste