Reichsbanknoten

Banknoten / Papiergeld

Moderator: Locnar

Sammler89
Beiträge: 13
Registriert: Sa 10.07.21 13:55

Reichsbanknoten

Beitrag von Sammler89 » Fr 16.07.21 17:44

Servus zusammen,

ich habe da ein paar Reichsbanknoten. Scheine von 1903 - 1923
Gibt es eine Seite wo der Wert des Scheins angezeigt wird oder wo man sie direkt verkaufen kann?

http://www.banknotensammler.de

2009 wurde sie zuletzt aktualisiert. Habt ihr ne aktuellere Seite?



Viele Grüße und danke für eure Tipps :)

Benutzeravatar
rista
Beiträge: 244
Registriert: So 15.10.06 18:22
Wohnort: Thüringen
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Reichsbanknoten

Beitrag von rista » Fr 16.07.21 23:10

Hallo, die Frage ist ohne weitere Informationen schwer zu beantworten. Wenn wir Dir hier weiterhelfen sollen, dann wären folgende Angaben pro Schein ein erster Ansatz: Wertstufe, Datum, Erhaltungszustand. Relevant sind außerdem die Kontrollnummern, Serienbuchstaben, Unterdruckbuchstaben oder Firmenzeichen - diese Eigenschaften sind nicht auf jedem Schein zu finden. In der Regel handelt es bei Ansammlungen "vom Dachboden" oder aus "Opas Nachlass" eher um Massenware, dazu kommt, dass gebrauchte und stark gebrauchte Scheine meist (nicht immer!) eher im Centbereich anzusiedeln sind. Schreib also am besten über die Scheine, die Dich interessieren, einige der oben aufegführten Daten auf, dann lässt sich schon mehr sagen.

Ansonsten kannst Du dich vorab über einen möglichen Verkaufswert bei professionellen Händlern informieren, folgender Händeler aus Bremen hat z.B. eine Ankaufsliste im Netz.

Gruß rista

Sammler89
Beiträge: 13
Registriert: Sa 10.07.21 13:55

Re: Reichsbanknoten

Beitrag von Sammler89 » Sa 17.07.21 13:48

Servus,

Danke für die Auskunft. Ich könnte alle Banknoten hochladen, aber das wären zu viele. Die sind alle in top Zustand

Benutzeravatar
rista
Beiträge: 244
Registriert: So 15.10.06 18:22
Wohnort: Thüringen
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Reichsbanknoten

Beitrag von rista » So 18.07.21 09:28

Dann fang doch einfach mit einigen an. TOP-Zustand ist auch so eine Sache, aber schon einmal gut. Beispiel: ein blauer Hunderter von 1903 ist kassenfrisch schon sehr erfreulich, während die Ausgabe von 1908 schon wesentlich häufiger in Besterhaltung zu finden ist. Bei vielen anderen häufigen Noten sind noch so viel in kassenfrisch erhalten, dass der Preisunterschied zwischen gebraucht und kfr nicht groß ins Gewicht fällt...

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe: alte Reichsbanknoten
    von Jonesdererste » Mo 25.11.19 17:31 » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    551 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Mo 25.11.19 17:38

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste